aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
FrauenBilder

FrauenBilder

Frauen für multimediale Ausstellung gesucht

Die Fotografin, Künstlerin und Soziologin Sabine Felber aus Berlin stellt ihr Ausstellungskonzept „FrauenBilder“ vor.
Wo? Kirchencafé „Michel“, Michaeliskirchhof 11
Wann? 18. Agust 2017 um 14:30 Uhr

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Was bedeutet das für Frauen?

Dieser Frage will Sabine Felber mit Ihrer Ausstellung auf den Grund gehen.
Im Burgenlandkreis soll eine Wanderausstellung entstehen, die das Thema Würde, Beteiligung, Wahl(möglichkeiten) und auch mögliche Einschränkungen und deren Bedeutung für Frauen aufgreift und sichtbar macht. In der Ausstellung werden Bildmaterial – Porträts, szenische Aufnahmen, Umgebungsbilder –  gemeinsam mit digitalen Kurzgeschichten der Frauen präsentiert.

Neugierig!?

Alle interessierten Frauen sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und am Ausstellungsprojekt teilzunehmen.

Foto: Sabine Felber

Steffi Hager
Gleichstellungsbeauftragte des Burgenlandkreises

Tel: 03445-731005

E-Mail: gleichstellung@blk.de

Sabine Felber, 41 Jahre, Künstlerin, Soziologin, freie Fotografin.

Veröffentlichungen u.a. in: „Independence“ New York, „film forum“ Berlin, „Film und TV Kameramann“ München, „Frankfurter Rundschau Frankfurt, „FAZ“ Frankfurt, „taz“ Berlin, „Berliner Zeitung“ Berlin, „Süddeutsche Zeitung“ München, „NRC Handelsblad“ Niederlande.

Fotografie u.a. für: DaimlerChrysler Berlin, Berliner Verkehrsbetriebe GmbH, index GmbH Berlin, OVIDIUS GmbH Berlin, Bundesministerium für Soziales, Loescher Verlag Italien etc.

Ausstellungen seit 1999 in Berlin, München und Köln. Seit 2007 Museum für Fotografie; Berlin

FrauenBilder
Die Würde des Menschen ist unantastbar
... eine multimediale Ausstellung.

Im September 2017 - im Monat der Bundestagswahl - wird die Künstlerin/Fotografin und Soziologin Sabine Felber im Burgenlandkreis der Frage auf den Grund gehen, was der Satz „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ für Frauen bedeutet.

Vorgehensweise

Im September 2017 werden bis zu 25 Frauen aus dem Landkreis die Möglichkeit bekommen, mit Sabine Felber zusammen ein fotografisches Selbstporträt in ihrem jeweiligen Lebensumfeld zu erstellen.
Frau Felber wird die Frauen einzeln an einem von den Frauen benannten Ort besuchen. Im Gepäck wird sie eine Fotokamera, Stativ, Selbstauslöser und ein Tonaufnahmegerät haben. Und Neugierde auf das, was die unterschiedlichen Frauen aus ihrem Leben erzählen möchten.

Frau Felber wird mit den Frauen über die Themen Würde, Beteiligung, Wahl(möglichkeiten) und auch deren mögliche Einschränkungen sprechen. Hierbei entstehen Tonaufnahmen, die bei der Ausstellung zusammen mit dem Bildmaterial als digitale Kurzgeschichten präsentiert werden.

Im nächsten Schritt bekommen die Frauen die Möglichkeit, ein fotografisches Selbstporträt zu erstellen, welches genau zu ihnen und dem Themenkreis Würde-Wahl-Beteiligung passt. Technisches oder fotografisches Wissen ist nicht notwendig, da Frau Felber den Prozess begleitet und den Frauen beim Fotografieren hilft.
Abschließend wird Frau Felber mit den Frauen zusammen Bildmaterial - Porträts, szenische Aufnahmen, Umgebungsbilder - fotografieren. Dieses Material wird neben der Tonspur Grundlage der digitalen Geschichten sein.

Teilnehmerinnen

Bis September 2017 werden bis zu 25 Teilnehmerinnen eingeladen, an dem Ausstellungsprojekt teilzunehmen. Es wird angestrebt, Vertreterinnen aus möglichst allen sozialen Zusammenhängen, die es im Burgenlandkreis und damit auch in jeder anderen Region Deutschlands gibt, anzusprechen.
Jede Teilnehmerin kann 2 bis 5 Stunden Zeit für das Projekt ansetzen.
Da sich erfahrungsgemäß mehr Personen melden, als am Projekt mitmachen können, bitten wir um rechtzeitige verbindliche Anmeldung.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL
Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz.
Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs.
Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.