aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Große und kleine Krippen für große und kleine Besucher

Große und kleine Krippen für große und kleine Besucher

3. Dezember bis 7. Januar / Museum Burg Posterstein

Über hundert farbenfrohe Krippen aus aller Welt sind ab 1. Advent, 15 Uhr, in den stimmungsvollen Räumen der Burg Posterstein zu sehen. Das Museum zeigt jedes Jahr in der Weihnachtszeit eine Auswahl seiner über 500 Einzelteile umfassenden Krippensammlung. Begleitet wird die Ausstellung in diesem Jahr vom Weihnachtsferienprogramm „Warum Ochs und Esel?“.

Die kleinsten der in diesem Jahr gezeigten Krippen passen bequem in Streichholzschachteln, die größten sind aufklappbare „Retablos“ aus Peru. Andere kommen aus Mexiko, Südafrika, der Schweiz, Mallorca, Frankreich, Teneriffa. Sie sind aus Holz, Ton, Blei, Zinn, Stoff, Papier oder sogar aus Steinnuss. In diesem Jahr zeigt das Museum Burg Posterstein eine besonders bunte Auswahl seiner umfangreichen Krippensammlung.

In diesem Jahr stand im Museum Burg Posterstein mit Ferienprogrammen und der Familienausstellung „Die Kinderburg“ ein junges Pulikum im Fokus. Auch die Weihnachtsausstellung richtet sich an Groß und Klein: Das Museum zeigt auch Krippen, Weihnachtsschmuck, historische Weihnachtsbücher und Adventskalender für Kinder, umrahmt von historischem Spielzeug. Ein Weihnachtsrätsel soll die Kinder dazu anregen, sich die einzelnen Krippen genauer anzuschauen. Die Kindergärten der Nachbardörfer steuern von Kindern liebevoll gestalteten Weihnachtsschmuck für einen der Weihnachtsbäume der Ausstellung bei. Am Dienstag brachten die „Postersteiner Burggeister“ ihren selbst gestalten Baumschmuck, die Vollmershainer „Grashüpfer“ wollen das Museum am Donnerstag besuchen und die Nischwitzer Kita „Kunterbunt“ hat sich ebenfalls schon beteiligt.

Aus den Reihen des Museumsvereins Burg Posterstein kommt in diesem Jahr auch historisches Spielzeug unter den Tannenbaum der Weihnachtsausstellung: Ein Blickfang ist die über 50 Jahre alte große Puppenstube, in der die Püppchen es ich auf insgesamt fast zwei Quadratmeter wohnlich eingerichtet haben.

In den Weihnachtsferien lädt das Museum immer mittwochs unter dem Motto „Warum Ochs und Esel?“ zu 20-minütigen Familienführungen durch die Weihnachtsausstellung ein. Termine sind der 27. Dezember 2017 und der 3. Januar 2018, jeweils 10.30 Uhr und 14.30 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Text und Bild: Museum Burg Posterstein

Weihnachtsöffnungszeiten des Museums:

  1. Dezember: 13 bis 17 Uhr
  2. Dezember: 10 bis 17 Uhr

Heiligabend, Silvester, Neujahrstag geschlossen

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL
Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz.
Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs.
Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.