aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
„Was guckst du?“

„Was guckst du?“

Glanzlichter der Naturfotografie in der Elsteraue

über die Eröffnung I zum Ausstellungsort

GLANZLICHTER DER NATURFOTOGRAFIE

Ausstellung 21.09 – 21.12.2017 / Chemie- und Industriepark Zeitz / Verwaltungszentrum

„Was guckst du?“ CIPOLLINI – ALESSIO gewann mit diesem Foto (Beitragsbild) den 17. Internationalen Naturfoto-Wettbewerb  2015.

Die wunderbaren Fotografien aus diesem renommierten Wettbewerb sind nun von September bis Dezember in der Elsteraue zu sehen.

Gerade schickt das weit beachtete Projekt Glasarche 3 seine Botschaft durch Deutschland landet Rainer Helms vom Landschaftspflegeverein Mittleres Elstertal mit dieser Ausstellung den nächsten Coup. So wollen wir das einmal nennen, denn für diese Ausstellung gibt es landauf-landab zahlreiche Bewerber.

Freuen Sie sich auf zauberhafte Eindrücke der Tier- und Pflanzenwelt aus den entlegensten Winkeln unserer Mutter Erde.
Glanzlichter der Naturfotografie ganz nahe in der Elsteraue.

 

Ausstellungseröffnung: 21.09.2017 / 17:00 Uhr

Die Einladung des Landschaftspflegeverein Mittleres Elstertal e.V.:

„Sehr geehrte Damen und Herren,
der Landschaftspflegeverein „Mittleres Elstertal“ e. V. präsentiert in der Zeit vom 21.09. bis zum 21.12.2017 im Verwaltungszentrum des Chemie- und Industrieparks Zeitz die Highlights des 17. Internationalen Naturfoto-Wettbewerbs „Glanzlichter“.

Ausgestellt werden die Gewinnerbilder des Jahres 2015 des jährlich stattfindenden Naturfoto-Wettbewerbs. Aus fast 22.000 eingesandten Bildern hat die Jury des international renommierten Naturfotowettbewerbs die besten 87 Aufnahmen ausgesucht. In jeder der insgesamt acht Kategorien (u. a. The World of Mammals, Artists on Wings, Magnificent Wilderness, Diversity of all other Animals, The Beauty of Plants, The Big Five) kürte die Jury die Gewinner, weitere Sonderpreisträger sowie einen Junior-Award.

Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt und Schirmherrin des Wettbewerbs, wies in ihrem Grußwort darauf hin, dass die Fotos zeigen, wie wunderbar und schön die Natur ist. Gleichzeitig machen sie deutlich, wie filigran und zerbrechlich die Geschöpfe und Landschaften sind. Darin liegen wohl der große Erfolg und das hohe Ansehen, aber auch der besondere Wert dieses Wettbewerbs. Er bringt nicht nur einmalig schöne Bilder für eine breite Öffentlichkeit heraus, sondern trägt die Botschaft zur Bewahrung und den Schutz der Natur in die Köpfe der Menschen.

Damit knüpft die vom Landschaftspflegeverein „Mittleres Elstertal“ präsentierte Ausstellung nahtlos an die Botschaft an, die er bereits seinem Natur-Kunstobjekt Glasarche3 auf die Reise durch die schönsten Naturräume Mitteldeutschlands mitgegeben hat.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL
Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz.
Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs.
Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.