aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Kunst, Programm, Workshops

Kunst, Programm, Workshops

Die 8. Triennale ruft ins Museum Schloss Moritzburg

Am Samstag, 25. November um 15 Uhr wird auf Schloss Moritzburg die 8. Triennale Kunst in Sachsen-Anhalt Süd eröffnet. Besucherinnen und Besucher erwarten neben der Retrospektive mitteldeutscher Gegenwartskunst ein begleitendes Programm und Workshops.

Kurator Jörg Wachtel in einer Pressemitteilung:

„In das Schloss Moritzburg sind 31 Bildende Künstler eingeladen, um aktuelle Arbeiten vorzustellen. Unter ihnen befinden sich die Altmeister Walter Weiße aus Freyburg und HansJoachim Hering aus Zeitz, die mit ihren Kunstwerken seit Jahrzehnten Maßstäbe setzen. International bekannte Künstler wie Margret Weise, Hans-Christoph Rackwitz, Steffen Ahrens, Hans-Joachim Triebsch sowie Susanne und Carsten Theumer stellen teilweise neue Arbeiten aus, von denen einige durch den Triennale-Titel «Kommen und Gehen» inspiriert wurden.

Man kann sich in Zeitz aber auch von Andreas Richters Papierobjekten bezaubern lassen oder die Kunstwerke der Triennale-Debütantinnen Susanne Rothe, Undine Hannemann, Katrin Schücke und Charlott Szukala für sich entdecken. Weitere Höhepunkte der Ausstellung sind Pauline Ullrichs große Keramikfiguren und die Porträtplastiken von Grit Berkner.“

Eine lebendige und durchaus traditionsreiche Kunstszene hat sich da in der Peripherie der Großstädte Halle und Leipzig entwickelt und, ja, man kann sagen auch etabliert. Nicht wenige der ausstellenden KünstlerInnen sind von internationalen Rang. Die Triennale vom 25. November 2017 bis 1. April 2018, es ist die 8. Auflage, gehört zu den bedeutendsten Ausstellungen für Gegenwartskunst in Mitteldeutschland.

Wachtel, der übrigens die neue Kinderwagenausstellung gestaltete, schreibt:

„Alle Triennale-Künstler beherrschen ihr jeweiliges Handwerk in vielen Facetten meisterhaft. Das hebt die regionale Kunst im Süden Sachsen-Anhalts weit über das übliche Niveau hinaus. Die Künstler der 8. Triennale stehen somit in einer Reihe bedeutender Meister. Sie führen die lange Tradition mitteldeutscher Kunst im Heute fort – und sie tun dies meist unspektakulär, aber eigenwillig und mit hoher künstlerischer Substanz.“

Überzeugen Sie sich und besuchen die Ausstellung. Auf ZeitzOnline berichten wir auf einer Sonderseite.

Abb.: Ausschn. Joachim Hering • Asiatischer Elefant • 2014 • Gouache • 43 x 53 cm Foto Heike Hertwig, Halle Saale

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.