aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Bemerkenswerte Funde auf Posa

Bemerkenswerte Funde auf Posa

Erstmals lässt sich nach Funden der östliche Abschluss der Klosterkirche auf Posa eindeutig identifizieren.

Ausgrabungen Klosterkirche Posa  (c) Philipp Baumgarten

Heute (25.7.17) informierten die „Kultur- und Bildungsstätte Kloster-Posa e.V.“ und das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt (LDA) bei einem Pressetermin über aktuelle bemerkenswerte Funde auf dem Posaberg.

In einer Pressemitteilung berichtet LDA auf dem Klostergelände sei vor Jahren archäologische Beobachtungen ein kleiner Teich angelegt worden.

„Erst jetzt wurde es durch die geplante Erneuerung der Teichfolie möglich, einen Blick unter den Wasserspiegel zu werfen.“

Klosterareal mit Plan von 1659 (c) Philipp Baumgarten

 

Beim Entfernen der Teichfolie seien umfangreiche Mauerreste zu Tage gekommen, die sich nach Freilegung als der östliche Abschluss der Klosterkirche identifizieren ließen. Am Fundamentblock sei es nun erstmals möglich, die genaue Lage der Kirche zu rekonstruieren.

„Von immenser Bedeutung ist dabei ein erst vor wenigen Jahren aufgefundener Plan des Klosters aus dem Jahre 1659 … In diesem Plan finden sich genau die Details, die den aufgefundenen Fundamentblock eindeutig identifizieren.“

Präsentation des Plans des Klostergeländes von 1659_vlnr Caroline Schulz_Alfred Reichenberger(c) Susanne Janicke

Aktuell werden die Funde vermessen und dokumentiert. Damit werde, so das LDA,  die Grundlage geschaffen, die Klosterbauten im Gelände genau zu verorten. Das ermögliche einmal im Areal in irgendeiner Form die einstigen Klosterbauten kenntlich zu machen.

„…Damit erhält der Posaer Berg einen wichtigen Teil seiner Geschichte zurück.“

Über den Stand der Ausgrabungen und die kulturhistorische Bedeutung sprachen der örtliche Grabungsleiter Holger Rode sowie Dr. Caroline Schulze und Dr. Alfred Reichenberger vom LDA.

Zum Tag des offenen Denkmals am 10. September wird das Areal erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Weitere Informationen und Termine für Führungen werden zu gegebener Zeit auf www.kloster-posa.de veröffentlicht.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.