1976. Die Krise der DDR

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

1976. Die Krise der DDR

16. August I 19:30 - 21:00

Lesung und Gespräch mit Karsten Krampitz

Es hätte so schön sein können: 1976 wurde der Palast der Republik eröffnet. Bei den Olympischen Spielen in Montreal errang die DDR 40 Goldmedaillen. Erich Honecker löste Willi Stoph im Amt des Staatsratsvorsitzenden ab. Und doch war das Jahr 1976 mit der Ausbürgerung von Wolf Biermann und der Selbstverbrennung von Oskar Brüsewitz eine Zäsur in der Geschichte der DDR. Ein Erosionsprozess nahm seinen Anfang, der schließlich den SED-Machtapparat einstürzen ließ.

Der Historiker und Schriftsteller Karsten Krampitz erinnert bei Lesung und Gespräch an ein besonderes Jahr. 

Eine Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung im Rahmen des Geschichtsprojektes „Ermutigung“ – Lebenswelt, Repression und Widerstand in der DDR und Osteuropa nach 1945

Text: Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt
Foto: Nane Diehl

Print Friendly, PDF & Email

Details

Datum:
16. August
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt
Telefon:
+49 391 567-6463
E-Mail:
politische.bildung@lpb.mb.sachsen-anhalt.de
Website:
https://lpb.sachsen-anhalt.de/

Veranstaltungsort

Museum Schloss Moritzburg
Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
03441 212546

Finden Sie Ihren Kulturort und was dort los ist.

Zeitz entdecken