fbpx  

Stück für Stück baut Zeitz Barrieren ab.

Gute Nachricht für Hörgeschädigte. Zeitz setzt Induktionsschleifen ein.

Die Stadt Zeitz ist auf einem guten Weg, die Barrieren für behinderte Menschen weiter abzubauen.
In einer Pressemitteilung teilt die Stadt mit, ab dem 19. Juni werde es an publikumsintensiven Orten der Stadt Erleichterungen für Hörgeschädigte geben. So sei der Einsatz von Induktionsschleifen im Bürgerbüro, der Bibliothek und dem Museum Schloss Moritzburg vorgesehen. Damit ist es möglich, dass Trägerinnen und Träger von Hörgeräten drahtlos und störungsfrei Musik- und Wortbeiträge empfangen können.

Mit diesen technischen Neuerungen wird der Zugang zu Informationen und die Teilhabe an Veranstaltungen für Hörgeschädigte künftig beträchtlich erleichtert.

Die Selbsthilfegruppe für Hörgeschädigte Zeitz wird zur Übergabe der Geräte am 19. Juni um 14 Uhr im Bürgerbüro Funktion und Wirkungsweise erläutern.
Kürzlich erst hatte Zeitz den Landeswettbewerb „Auf dem Weg zur barrierefreien Kommune“ und damit 500 Tausend Euro zur Unterstützung zugehöriger Maßnahmen gewonnen. Mit dem Preisgeld werde nun der Einbau einer Fahrstuhlanlage im Museum realisiert, heißt es in der Pressemitteilung.

ZeitzOnline nimmt dies zum Anlass, demnächst Informationen zur Barrierefreiheit auf den Seiten gut sichtbar einzubauen.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.