Dezember 01, 2021

aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Was für schöne Bilder!

Was für schöne Bilder!

Wie Kolorit zum Jubiläum das Publikum beschenkt

Ob Rotraud Denecke wohl am 15. Januar 1995 gedacht hätte, sie würde 2021 das 25. Jubiläum ihres eigenen Ensembles feiern? Damals 1995 hatte sie beim Theater Zeitz gekündigt, um eigene Wege zu gehen. Das Ensemble namens Kolorit gründete sie ein Jahr später. Heute (17.10.) lud Kolorit zur Jubiläumsgala in das Hyzet-Klubhaus.

Wer nun dachte, Rotraud Denecke und Thomas Volk luden, um sich selbst zu beschenken oder beschenken zu lassen, der kennt die beiden nicht. Sie beschenkten ihr Publikum, ihre Weggefährten, ihre Freunde und Unterstützer. Und viele waren gekommen. Weggefährten zum Mitmachen, reichlich Publikum zum Hören und Schauen.

Was für schöne Bilder!

Eine gut gelaunt und verzückt am Bühnenrand lehnende, dem Tanz und Gesang anderer zuschauende Rotraud Denecke, die kleine Mia, scheinbar völlig unaufgeregt fehlerfrei ihrer Flöte glockenklare Töne entlockend, Tänzerinnen in wunderschönen Kostümen, vier Hände am Klavier, kleine szenische Spiele und ein fleißiges, rhythmisch mitklatschendes Publikum – alles drin in einer dreistündigen Gala zum 25-jährigen Jubiläum eines Ensembles, das aus der Kulturlandschaft in und um Zeitz nicht wegzudenken ist.

„Die Welt eine Bühne. Die Bühne ihre Welt“

So überschrieb ich einen Artikel aus Anlass dieses Jubiläums. Einmal mehr wurde das heute deutlich. Obwohl, den meisten Platz auf der Bühne hatte Kolorit seinen Wegbegleitern und Partnern eingeräumt. Das SaxEmble, die Zeitzer Musikschulen mit Instrumentalgruppen, SchauspielerInnen und Tanzgruppen waren gekommen für einen fulminanten Galamix. Sogar ein Hauch FashionWeek wehte durch das ehrwürdige Kulturzentrum als die Jugendtheatergruppe Karambolage Kostüme aus dem Fundus in einer schmissigen Modenschau präsentierte.

Was bleiben wird

Neben den eigenen Programmen des Ensembles Kolorit in der Region, im In- und Ausland wird bleiben, was Rotraud Denecke und Thomas Volk mit ihrem Theaterpädagogischen Zentrum leisten. Es bleiben die unzähligen, immer gut besuchten Auftritte ihrer Laientheatergruppen, die wir uns auch für die Zukunft wünschen. Es bleiben, die vielen Erlebnisse für Jugendlichen und Erwachsenen beim Theaterspiel, in den Probenlagern, in den Begegnungen mit sich selbst und anderen. Es bleiben die vielen kleinen und großen Spuren, die solche Erlebnisse in den Menschen hinterlassen.

Was bleibt ist der Wunsch für Kolorit: bleiben Sie gesund und engagiert, in der Welt und auf der Bühne, die Ihre Welt ist.

Impressionen von der Gala

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content