aktuell oben
Skyscraper rechts schuetz22
Skyscraper links
„weil ich lebe“ Heinrich Schütz Musikfest

„weil ich lebe“ Heinrich Schütz Musikfest

Programmpräsentation des Heinrich Schütz Musikfestes 2022

Alle Infos & Buchungen

Ein Beitrag zum Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“ anlässlich des 350. Todestages des Komponisten. Heinrich Schütz Musikfest (HSM), Musikfreunde EULE-Orgel Zeitz und Stadt Zeitz präsentieren die Programme 2022.

Wow, was für ein Programm! Montag (13.6.), einen Tag nach erfolgreicher Eröffnung der EULE-Orgelkonzertreihe lud Intendantin des HSM Dr. Christina Siegfried, das Programm im Jubiläumsjahr vorzustellen.

„Im Herbst 2022 erwarten wir mit zahlreichen Konzerten und Aufführungen, Performances und Installationen, Ausstellungen, Führungen, Tagungen, Fortbildungs- und Vermittlungsprojekten ein fulminantes Crescendo und einen glanzvollen Abschluss für das Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“. Getragen von einem breiten Netzwerk unterschiedlicher Akteure und Kooperationspartner gestaltet sich das Jubiläum zu einem großen Erfolg mit breiter Ausstrahlung. Das Heinrich Schütz Musikfest vom 7. – 16. Oktober an den authentischen Schütz-Orten Mitteldeutschlands ebenso wie die verschiedenen Themenfestivals „Vom Leben – Über Leben“ bilden dabei den glanzvollen Höhepunkt des Festjahres.“ (Pressemitteilung HSM)

Beate Voigt (Sparkasse Burgenlandkreis, Hauptsponsor), Christina Siegfried (Intendantin HSM), Gregor Meyer (Leiter Opella Musica), Carmen Sengewald (Museum Schloss Moritzburg) v.li.n.re.

Möglich wurden diese Programm durch eine Vielzahl an Sponsoren, Unterstützern und Netzwerkern. Für den Hauptsponsor Sparkasse Burgenlandkreis betonte Beate Voigt die Bedeutung von Kultur in der heutigen Gesellschaft und weshalb sich Sparkasse mit ihren Stiftungen regional engagiert.

Zu den Programmen in Zeitz – Heinrich Schütz Musikfest, Themenfestival „weil ich lebe“

Den Auftakt für Zeitz gestaltet am 9. Oktober der Thomanerchor Leipzig unter Leitung von Andreas Reize. Motetten aus der „Geistlichen Chor-Music 1648“ von Heinrich Schütz und Werke von Hans Leo Hassler, Johann Hermann Schein, Sethus Calvisius, Steffen Schleiermacher und Samuel Scheid erklingen in diesem Festkonzert, das zugleich ein Ständchen für den Förderverein Musikfreunde EULE-ORGEL Zeitzer Dom e.V. ist, der als Partner des Musikfests 2022 sein zehnjähriges Bestehen feiert.

Auch der artist in residence 2022 ist in Zeitz zu Gast: Für ihr Konzert wenden sich die Musikerinnen und Musiker von Vox Luminis den „Symphoniae Sacrae“ III von Schütz zu. Die klangschönen Kompositionen seiner Meisterschüler David Pohle (ab 1678 in Zeitz und ab 1682 in Merseburg tätig), Johann Theile (ab 1694 musikalischer Berater des Herzogs von Zeitz) und Christoph Bernhard (in indirekter Nachfolge Schütz‘ ab 1680 Hofkapellmeister in Dresden) berühren nicht weniger die Herzen der Menschen und tragen Botschaften voller Strahlkraft und Menschlichkeit in sich (14. Oktober).

Im Christophorus-Gewölbe der Domes St. Peter und Paul gestalten Isabel Schicketanz, gefragte Solistin für die Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts, und ihre Musikerkollegen ein berührendes und klangschönes Kammerkonzert mit einer Auswahl solistischer Werke von Heinrich Schütz, Christoph Bernhard, Sophie Elisabeth von Braunschweig-Wolfenbüttel, Adam Krieger, Kaspar Kittel u.a. (11. Oktober).

Der eigens zum Pressetermin geeilte Gregor Meyer stellte sein Projekt „Schütz und die Thomaskantoren“ im Rahmen des Themenfestivals „weil ich lebe“ vor. Am 4. November wird er mit seinem Ensemble „Opella Musica“ Werke von Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein, Sebastian Knüpfer, Johann Kuhnau und Johann Rosenmüller zu Gehör bringen. Allesamt einst Thomaskantoren.

Programm EULE-Orgelkonzerte

Weshalb es dicke und schlanke, große und kleine Orgelpfeifen gibt, das erfahren Kinder von der „Orgelmaus“, die das Kindertheater Karambambini am 26. und 27. Juni mit der Kirchenmusikerin Johanna Schulze präsentieren wird.

Mit dem Programm „Von Venedig nach Zeitz“ nimmt uns das Ensemble 1684 am 10. Juli mit auf eine musikalische Reise, ganz wie sie Heinrich Schütz einst erlebt haben muss. Die Künstler des Ensemble 1684 verstehen sich zudem als barockmusikalische Botschafter, um den Menschen den Reichtum mitteldeutscher Barockmusik nahezubringen. So passt sich die Musik von Heinrich Schütz und seinen Zeitgenossen wunderbar ein in die barocke Ausgestaltung unseres Domes St. Peter und Paul in Zeitz, der einstigen Schlosskirche von 1663, und schafft einen historischen Raumklang mit dem Musizieren auf beiden Emporen.

Musik zum Lobe Gottes und gleichzeitig zur festlichen Repräsentation und Erbauung – das Barocktrompeten Ensemble Berlin zeigt am 21. August die Meisterschaft von Heinrich Schütz und seiner Zeitgenossen in Mitteleuropa – und die große Ambivalenz von Krieg & Frieden in der Musik des 17. Jahrhunderts.

Mit Professor Dr. Ton Koopmann aus Amsterdam, Präsident der Stiftung Bach Archiv Leipzig erleben wir am 25. September einen der letzten großen Pioniere der Alten Musik der ersten Stundean der EULE-Orgel bei einem Solokonzert. Er widmet sich überwiegend der Musik des Barock und ist ein Vertreter der historischen Aufführungspraxis.

Unsere musikalische Reise durch das Jahr wird im Oktober zum Heinrich Schütz Musikfest weitere Höhepunkte bieten und am 31.12. enden. Dann nämlich lädt das Duo Frehse-Wilfert mit Orgel und Trompete zu einem furiosen Silvester-Festkonzert. Ein würdiger Abschluss eines fulminanten Festjahres zu Ehren Heinrich Schütz.

Heinrich Schütz Musikfest
Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content