aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Das Mysterium des Mehlschwänzchens

Das Mysterium des Mehlschwänzchens

9. März 2018 / 16:00 / LESUNG / Museum Schloss Moritzburg

Klaus F. Messerschmidt
Das Mysterium des Mehlschwänzchens
Bedenkliche Erinnerungen

Eine spannende Künstlerautobiografie von hohem literarischem Rang

Warum wurde einer Künstler, und was opferte der auf dem Altar der Liebe? Im dritten Band seiner Autobiografie rechnet der Bildhauer Klaus F. Messerschmidt nicht nur mit dem Kunstbetrieb in der DDR ab, auch sich selbst schont er dabei nicht. Die Burg Giebichenstein mit ihren sinnenfrohen Festen spielt darin ebenso eine Rolle wie die Auftragsvergabe an Bildhauer heutzutage. 
»Man muss sein Leben in der Gegenwart ändern, nicht in der Vergangenheit.« Doch Fragen bleiben. Immer. Bis zum letzten Schnitt. (Mitteldeutscher Verlag)

 

Plakatgestaltung: Jörg Wachtel, Brachwitz, Kurator der Triennale

Klaus Friedrich Messerschmidt, geb. 1945 in Sangerhausen, Bildhauer, Grafiker, Autor,
studierte in Schneeberg und an der Hochschule Burg Giebichenstein,
arbeitet heute als freischaffender Künstler in Halle (Saale),
durch Ausstellungen in Europa und Amerika bekannt,
Werke u.a. das Denkmal für Thomas Müntzer in Stolberg/Harz und das Denkmal für Johann Sebastian Bach in Mühlhausen.

Quelle: Mitteldeutscher Verlag

Klaus F. Messerschmidt
Das Mysterium des Mehlschwänzchens
Bedenkliche Erinnerungen 368 S., Br., 130 x 200 mm

ISBN 978-3-95462-486-7

Erschienen: Juni 2015 im Mitteldeutschen Verlag

»Wie sich selbst gegenüber schonungslos, dabei keinesfalls humorfrei Messerschmidt das alles zur Sprache bringt, macht sein Buch zu einem Ereignis.«

Christian Eger, Mitteldeutsche Zeitung, 2. Juli 2015

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.