Januar 29, 2022

aktuell oben
Skyscraper rechts schuetz22
Skyscraper links
Glanzlichter der Naturfotografie

Glanzlichter der Naturfotografie

Faszinierende Bilder in zwei Ausstellungen an zwei Orten

Unerwartete Einblicke, seltene Momente und faszinierende Erscheinungen – 87 wunderbare Naturfotografien aus dem internationalen Fotowettbewerb „Glanzlichter 2016“.

Foto: Thomas Kolenbrander

Aus 21.645 eingesandten Bildern hat die Jury des international renommierten Naturfotowettbewerbs die besten 87 Aufnahmen ausgesucht. In jeder der insgesamt acht Kategorien (The World of Mammals, Artists on Wings, Magnificent Wilderness, Diversity of all other Animals, The Beauty of Plants, Nature as Art, Black and White, Wildlife in Human Environment) und einem Junior Award kürte die Jury die Gewinner sowie einen Gesamtsieger und den Fritz-Pölking-Sonderpreisträger.

Die damalige Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Barbara Hendricks, wies als Schirmherrin des Wettbewerbs in ihrem Grußwort darauf hin, dass die Fotos zeigen, wie wunderbar und schön die Natur ist. Sie lassen uns Tiere und Pflanzen erleben, wie wir sie selbst noch nie erlebt haben. Sie bringen uns Wildnis, Tiere und Pflanzen nahe, die wir in unserem Garten oder dem Wald in der Nähe nicht beobachten können oder für deren Beobachtung wir niemals genügend Geduld aufbringen würden. Sie bewegen uns und können uns auch zu etwas bewegen.

Dem Ziel folgend, dass möglichst viele Menschen die Bilder betrachten, dass sie staunen und sich begeistern lassen und dass sie sich für die Erhaltung der Natur in ihrer ganzen Vielfalt einsetzen, setzt der Landschaftspflegeverein „Mittleres Elstertal“ e. V. mit der zum zweiten Male präsentierte Ausstellung nahtlos an die Botschaft an, die er bereits seinem Natur-Kunstobjekt Glasarche3 auf die Reise durch die schönsten Naturräume Mitteldeutschlands mitgegeben hat.

Quelle: Landschaftspflegeverein Mittleres Elstertal e.V.

Landschaftspflegeverein Mittleres Elstertal e.V. Glanzlichter im Web

Industriepark

In Google Kalender laden als ICAL exportieren

Schloss Moritzburg

In Google Kalender laden als ICAL exportieren

[events-calendar-templates template=“default“ category=“all“ date_format=“full“ start_date=““ end_date=““ limit=“6″ order=“ASC“ hide-venue=“no“ time=“future“ title=“Demnächst in KulturZeitz“]

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content