12.01./18:00/Capitol: Verleihung Arthur-Wolfsohn-Preis

Festveranstaltung Arthur-Wolfsohn-Stiftung

 

In festlichem Rahmen wird verkündet, wer in diesem Jahr von den insgesamt 13 Vorschlägen aus den Sparten Musik, Theater, Tanz und Bildende Kunst Chancen auf den Hauptpreis im Wert von 1.000 Euro hat.

Die Arthur-Wolfsohn-Stiftung wurde 1997 von Herta Wolfsohn im Gedenken an ihren Schwiegervater Arthur Wolfsohn gegründet. Er war Unternehmer jüdischer Abstammung und wurde im Oktober 1944 im Konzentrationslager Auschwitz ermordet.

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Zeitzer Jugendlichen im künstlerischen Bereich, wobei die Stiftung jährlich am 12. Januar eine finanzielle Zuwendung an Begabte vergibt.  Die Jugendlichen selbst müssen im Alter von 13 bis 25 Jahren sein, ihren Wohnsitz im ehemaligen Kreis Zeitz haben und in ihrem Bereich besondere Leistungen erbracht haben. Dabei spielen Engagement und Qualität eine große Rolle.

Die Vorschläge, die jedermann einreichen kann,  werden von einem Preisgericht entsprechend bewertet und den Mitgliedern des Beirates der Arthur-Wolfsohn-Stiftung zur Entscheidung vorgelegt.  Durch die Preisverleihung wird allen Nachwuchskünstlern ein öffentliches Forum geboten, da jeder Nachwuchskünsttler im Anschluss an die Preisverleihung eine Kostprobe seines Könnens präsentiert. Damit ist gleichzeitig ein kurzweiliges und interessantes Programm versprochen.  Im Jahr 2013 ging der Hauptpreis an das Streichorchester der Kreismusikschule Anna Magdalena Bach in Zeitz.

Foto: karneval-reuden.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.