„Litera-Tour von Säge-Brecht“

„Litera-Tour von Säge-Brecht“

03.10.15/19:00/Franziskanerkloster

„Ob der Mensch den Menschen liebt“

SägebrechtposterErfrischend, kritisch, frech, manchmal mit und manchmal ehrlich ohne Augenzwinkern – Marianne Sägebrecht wird das Publikum in der Franziskanerklosterkirche in Zeitz mit ihrer Lebenslust begeistern.

Mit der Ankündigung einer „Litera-Tour von Säge-Brecht“ wird die Schauspielerin und Kabarettistin professionell, literarisch und tiefsinnig unterhalten. Unterstützt wird sie dabei von Ralf Glenk an der Gitarre.

Schirmherr der Veranstaltung ist Oberbürgermeister Dr. Volkmar Kunze.
Ein Dank geht an Petra Tischendorf, die den Termin anbahnte.

Foto: Thomas Rieger

Kartenvorverkauf in der Zeitzer Gutenberg Buchhandlung sowie Tourist-
Information hat bereits begonnen.

Vorverkauf 16 Euro
Abendkasse 19 Euro.

Tourist-Information Zeitz
Altmarkt 16, 06712 Zeitz
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr, So 10-13 uhr

Obwohl sie schon an der Realschule in einer Theatergruppe spielte, absolvierte Marianne Sägebrecht zunächst eine Ausbildung zurmedizinisch-technischen Assistentin. Im Alter von neunzehn Jahren heiratete sie und bekam eine Tochter. Mit ihrem Ehemann und ihrer Schwester leitete Sägebrecht vier Jahre lang das Kleinkunstlokal „Spinnradl“ in Starnberg.

Nach ihrer Scheidung 1976 führte Marianne Sägebrecht die Künstlerkneipe „Mutti Bräu“ im Münchner Stadtteil Schwabing, wo sie Kontakte zu Schauspielern und zu Künstlern des Zirkus Roncalli knüpfte. Von 1977 bis 1981 arbeitete sie am Kabarett „Opera curiosa“ und spielte ab 1979 nebenher auch Theater. Da sie mittlerweile einen guten Ruf als Allroundkünstlerin besaß, verhalf ihr der RegisseurPercy Adlon 1983 mit seinem Film Die Schaukel zu ihrer ersten Filmrolle.

Durch die nachfolgenden Filme wurde Sägebrecht äußerst populär. Immer wieder mimte sie glaubwürdig die einfache Frau von nebenan, die sich nichts gefallen lässt. Zu ihren bekanntesten Filmen zählen Zuckerbaby (1984), Out of Rosenheim (1987), Rosalie Goes Shopping(1989) – alle drei unter der Regie von Percy Adlon, Der Rosenkrieg (1989) und Asterix und Obelix gegen Caesar (1998). In französischen Produktionen spielte sie u. a. die Haushälterin von Michel Piccoli in Martha und ich und die Pflegemutter des kleinen Rémi in Das Findelkind. 1996 war sie in Volker Schlöndorffs Verfilmung Der Unhold nach dem Roman Der Erlkönig von Michel Tournier neben John Malkovich, Gottfried John und Simon McBurney zu sehen. In der Fernsehserie Café Meineid von Franz Xaver Bogner hatte sie 2002 einen Gastauftritt. Im Juni 2015 steht sie in der Rolle der "Bavaria Toleranta" in "Bussi - Das Munical", einem Musical unter der Regie von Thomas Hermanns, auf der Bühne.

Quelle: Wikipedia

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.