aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Beständig ist das leicht Verletzliche

Beständig ist das leicht Verletzliche

14. Juni – 14. Juli 2019 / Museum Schloss Moritzburg

Den kleinen Festsaal im Museum Schloss Moritzburg werten künftig unter dem Thema „Die Tageszeiten“ neun Deckenbilder auf.
Der Maler Hans-Christoph Rackwitz zeigt vom 14. Juni – bis 14. Juli Entwürfe und Studien dazu.

Hans-Christoph Rackwitz

Das Betrachten der Bilder von Hans-Christoph Rackwitz ist wie endloses Wandern durch filigrane Linien in überraschende Räume. Werke des Künstlers aus dem Saalkreis waren zuletzt in Zeitz während der 8. Triennale – Kunst in Sachsen-Anhalt Süd zu sehen. Seine Arbeiten im Schloss Wörlitz stellen seine Eignung ebenso unter Beweis, wie auch seine besondere Leidenschaft für Flora und Fauna. Rackwitz, bevor er ein solches Projekt angeht, beobachtet er akribisch die Natur und lädt uns ein in überraschende Räume.

„Beständig ist das leicht Verletzliche“ so wird das Werk aus neun großformatigen Deckenbildern einmal heißen. Mit Rackwitz ist dafür der ideale Partner gefunden. So fand das Projekt mehr als nur die nötige Zustimmung beim Amt für Denkmalpflege. Der Burgenlandkreis unterstützt das Projekt finanziell.

Der Traum von den Tageszeiten

Ein lang gehegter Wunsch wird nun bald in Erfüllung gehen. Die Kassettendecke im Kleinen Festsaal von Schloss Moritzburg erhält wieder Bilder. Wie nebenan im Großen Festsaal sollen sie mehr als reine Dekoration sein, sondern Geschichte und Weltsicht  vermitteln. In diesen Bildern wird sich auch unsere Zeit spiegeln und dem historischen Saal seine Schönheit und Würde wiedergeben. Mit dem Thema „Die Tageszeiten“ wird unmittelbar an die Bilder der Kassettendecke im Großen Festsaal angeknüpft. Auch heute wird es um den Zeitenlauf gehen.

Freitag, 14. Juni, um 16 Uhr präsentiert der Maler seine Farbentwürfe für das Projekt erstmalig der Öffentlichkeit.
Zur Einführung sprechen Ursula und Roland Rittig. Für die musikalische Umrahmung sorgt Niklas Makowski.

Quelle und Abb.: mit freundlicher Genehmigung Museum Schloss Moritzburg
Plakat: Andreas Richter, Döbis

Demnächst in KulturZeitz:

Bildung und Fürsorge im Zeitalter des Barock

Kurfürst Johann Georg I. (1585-1656) sorgte in seinem Testament von 1652 für seine nicht erbberechtigten, jüngeren drei Söhne vor. Sie sollten nach seinem Tode eigene Herrschaften erhalten, die man Sekundogenituren nannte. Eines dieser kleinen Territorien war das Herzogtum Sachsen-Zeitz. 2019 jährt sich der Geburtstag des Bauherrn der Moritzburg an der Weißen Elster, Moritz von Sachsen-Zeitz ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

“Regards croisés – Gekreuzte Blicke“

Im Rahmen der Kooperation der Region Centre-Val de Loire in Frankreich und Sachsen-Anhalt haben die Vereinigung der Parks und Gärten der Region Centre-Val de Loire und der Verein Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V. eine Foto-Ausstellung entwickelt, die einen ganz besonderen Blick auf die beiden Landstriche wirft: je zehn außergewöhnliche Gartenanlagen jeder Region ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

DAS BLEIBT.

20 JAHRE Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg e.V. Die Sonderausstellung im Lebek-Zentrum des Museums Schloss Moritzburg wird eine erstaunliche Retrospektive. Seit 20 Jahren initiiert oder unterstützt die Fördergesellschaft Projekte und Publikationen für das Museum Schloss Moritzburg. Stets mit dem Anspruch, auf hohem ästhetischen und inhaltlichen Niveau den Bekanntheitsgrad des Museums und der Stadt Zeitz ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Grafiken von Gerd Seidel

Wieso das Beitragsfoto ausgerechnet eine Malerei ist, wo die Ausstellung doch heißt "Grafiken...", das ist schnell erzählt. Erstens weil das Bild schön ist und meine Lieblingsregion Usedom zeigt. Zweitens ist auch in der Malerei Gerd Seidels gut zu sehen, was seine Kunst ausmacht - das Weglassen. Die Ausstellung zeigt zumeist Holzschnitte, ein paar Linolschnitte sind ...

Mehr erfahren »
Gewandhausgalerie, Altmarkt 16
Zeitz, 06712
+ Google Karte

KaramVoyageZZehn – 10 Jahre Karambolage

"Karambolage" feiert 10-Jähriges Jugendtheater auf Zeit(z) Reise von Kalte Pizza bis Linie 1 Zuletzt wurde das Zeitzer Jugendtheater Karambolage für das Musical "Linie 1" gefeiert (wir berichteten). Das erste Stück hieß "Kalte Pizza". Jetzt feiert es sich selbst - sein 10-jähriges Bestehen. Sie feiern sich zurecht, denn diese Theatergruppe unter Leitung von Rotraud Denecke und ...

Mehr erfahren »
Franziskanerkloster, Klosterkirchhof
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Beständig ist das leicht Verletzliche

Den kleinen Festsaal im Museum Schloss Moritzburg werten künftig unter dem Thema "Die Tageszeiten" neun Deckenbilder auf. Der Maler Hans-Christoph Rackwitz zeigt vom 14. Juni - bis 14. Juli Entwürfe und Studien dazu. Hans-Christoph Rackwitz Das Betrachten der Bilder von Hans-Christoph Rackwitz ist wie endloses Wandern durch filigrane Linien in überraschende Räume. Werke des Künstlers ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.