Knust, Kancker und Muniten.

Das Internet wird immer klüger. Manchmal hilft das nichts

[column size=“1/2″]

Knick dich ins Vieh!

Sie hätten es gut, die Online-Redakteure heute meinte kürzlich ein Freund aus der schreibenden Zunft. Als Freunde der schnellen Nachricht hätten sie da alle Möglichkeiten, würden schneller über Hintergründe informiert sein, als andere. In der Rechtschreibung, ja selbst bei der Wortfindung käme ihnen ein immer intelligenter werdendes Internet zu Hilfe. Und vergessen kann das Internet auch nichts. Im Gegensatz zum Redakteur.
Das muss nicht immer ein Vorteil sein. Das intelligente Internet vergisst zwar nichts, weiß aber auch nicht alles. Und manch Programm stellt sich als wenig tauglich zur Gehhilfe für die schreibende Zunft heraus. Wie oft hat unsereins schon gerätselt, was denn falsch ist an dem rot unterstrichenen Wort, während Schreiberlings Wutausbruch „Knick dich ins Vieh!“ ungestraft bleibt. Wer hätte sich darüber nicht schon einmal gewundert. Es gibt Tage, an denen kommt es dir vor, als wären die Programmierer bei Loriot zur Schule gegangen.

Auf den Online-Redakteur warten noch ganz andere Überraschungen, wenn ihm die geistreiche Wortfindungsmaschine voraus eilt. Nur weil er kürzlich die Pharmabranche in der Mache hatte und mit zu flinkem Finger Leerzeichen setzte baut ihm sein Programm reihenweise gleiche Fehler in den Text. Das Aufpitschmuttel war da noch das harmloseste. Kann ja mal pasteurisieren.[/column] [column size=“1/2″]

Nusskancker für Knustliebhaber!

Redakteure sind schließlich auch nur Menschen. So werden mir P. I. Tschaikowski, E.T.A. Hoffmann und die Liebhaber von Knust manche Buchstaben-dreher nachsehen und den Nusskancker trotzdem schön finden.

Wesserbisser der Welt, nehmt euch die Munite für den verehrten Ernst Jandl (und euch zu Herzen):

„Manche meinen,
lechts und rinks
kann man nicht velwechsern,
werch ein Illtum“[/column]

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.