Februar 24, 2024

aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Nächste Runde „Georg-Christoph-Biller-Preis“

Nächste Runde „Georg-Christoph-Biller-Preis“

Bis 28. Februar 2024 Vorschläge einreichen

Um die Anerkennung und Würdigung herausragender kultureller Leistungen zum Wohle des Burgenlandkreises geht es bei der Verleihung des Georg-Christoph-Biller-Preises. Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, bis zum 28. Februar 2024 Vorschläge einzureichen.

Die Vorschläge sind zu richten an:

per Post
Kulturmanager Lion Hartmann
Schönburger Straße 41
06618 Naumburg
elektronisch
via E-Mail an:
hartmann.lion@blk.de

Die Vorschläge sollten fundierte Begründungen zu Leistungen, Veröffentlichungen und Beweise herausragender Leistungen beinhalten. Eine fünfköpfige Jury, bestehend aus Landrat Götz Ulrich, dem Sonderbotschafter des Burgenlandkreises, Thomas Fritzsch, dem Leiter des Amtes für Bildung, Kultur und Sport, Robert Brückner, dem Kulturmanager des Burgenlandkreises, Lion Hartmann, und der Vorsitzenden des Bildungs-, Kultur- und Sportausschusses, Kerstin Beckmann, wird die eingereichten Vorschläge beraten und mit Stimmenmehrheit entscheiden, welchem der Vorgeschlagenen der Preis zuerkannt wird. Die Preisverleihung wird am Freitag, dem 20. September 2024, in Freyburg stattfinden.
Erstmalig wurde der Preis im November letzten Jahres an den Zeitzer Philipp Baumgarten vergeben (wir berichteten).

Hintergrund

Der in Nebra geborene Georg-Christoph Biller (20.09.1955 – 27.01.2022) war als national und international hoch angesehene Persönlichkeit ein herausragender Botschafter für den Burgenlandkreis. Von 1992 bis 2015 wirkte Biller als 16. Thomaskantor nach Johann-Sebastian Bach und wurde für seine Verdienste mit der Ehrenbürgerschaft der Stadt Nebra und dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland Erster Klasse geehrt. Mit der Verleihung des nach ihm benannten Preises werden das Lebenswerk und der Heimatbezug Billers in lebendiger Erinnerung gehalten und im Sinne des Namensgebers Menschen zu außergewöhnlichen Bemühungen um die Kultur im Burgenlandkreis ermutigt.

Jährlich wird ein Preis vergeben, der nicht teilbar ist. Er kann an natürliche und juristische Personen verliehen werden, die ihren Wohnsitz oder Sitz im Burgenlandkreis haben oder in besonderer Weise mit diesem verbunden sind. Potentielle Preisträgerinnen und Preisträger werden für ihre außergewöhnliche und überdurchschnittliche Leistung geehrt, mit der sie sich für die Menschen im Burgenlandkreis besondere Verdienste auf kulturellem Gebiet erworben haben.

Demnächst in KulturZeitz

Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden
Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content