aktuell oben
Skyscraper rechts schuetz22
Skyscraper links
Die Moldau an der Weißen Elster

Die Moldau an der Weißen Elster

Sommersinfonie im ausverkauften Schlosspark

Die Moldau an der Weißen Elster? Aber ja doch, heute „floss“ die Moldau von der Bühne am Johannisteich durch den Schlosspark und verzauberte die ZuschauerInnen.
Neben Smetanas „Moldau“ erklangen Antonin Dvoraks 8. Sinfonie als Hauptwerk und das Klavieronzert Edvard Griegs.

Das Jugendsinfonieorchester Sachsen-Anhalt verbreitete wahrlich eine Sommersinfonie über den Gartentraum an der Moritzburg. Noch fernab der Bühne feierten zahlreiche Gäste diesen famosen Klangkörper mit seiner Solistin Tamari Okroashvili am Flügel. Unter der Leitung von Heribert Beissel lieferte der Musikernachwuchs des Landes ein großartiges Nachmittagkonzert im ausverkauften Park.

Nach dem Vorverkauf waren erst etwa die Hälfte der Plätze weg, heute war die Hütte voll. Etwa 420 zahlende Zuschauer seien gekommen, freut sich Silke Hötzel von der Organisation. Reichlich Beifall gab es unter der Sonne, die manchen sogar wieder nach dem Hut greifen ließ. Ein zauberhafter Nachmittag. Hier kommen die Bilder:

  • Begeisterung fernab der Bühne
  • Begeisterung
  • Bühne Orchester
  • die Moldau an der Weissen Elster
  • DSC_0631
  • Gut behütet vor der Sonne 1
  • Gut behütet vor der Sonne
  • jung und meisterlich am Flügel
  • legten sich ins Zeug
  • schattensucher 1
  • Jeder Platz wurde genutzt
  • schattensucher
  • Sommersinfonie
  • viel Beifall

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content