21.9./17:00/Wandelkonzert – Ensemble Thios Omilos/Babett Hartmann

Lustwandeln zwischen St. Stephan und St. Peter und Paul

Plakat_21092014Ein Schmeckerchen der besonderen Art erwartet Sie bei diesem Wandelkonzert. Wunderbare Stimmen in zauberhaftem Ambiente werden Sie entführen in eine einmalige Klangwelt.

Das Wandelkonzert zwischen der Kirche St. Stephan Zeitz und dem Dom St. Peter und Paul Zeitz mit dem Vokalquintett Ensemble Thios Omilos (Leipzig) und der Konzertorganistin Babett Hartmann (Kopenhagen).

Beginnend mit dem 1. Konzertteil in der Kirche St. Stephan in Zeitz wird geistliche Vokalmusik des 19. und 20. Jahrhunderts zu hören sein. Darunter Kompositionen über Texte wie Salve Regina, Cantate Domino u. Jubilate Deo.

Dazu erklingen Orgelwerke von Robert Schumann, Herbert Howells und Edward Elgar. Lassen Sie die Musik in diesem schönen Sakralbau auf sich wirken. Die Kirche bietet durch das Mittelschiff und ihre zweigeschossigen Seitenemporen viel Platz für Konzertbesucher.

Im Anschluss gehen die Konzertbesucher geradewegs (ca. 500 Meter) zur Domkirche St. Peter und Paul, wo das Konzert mit dem 2. Teil fortgesetzt wird. Hier erleben Sie die beeindruckende, romantische, geistliche Messe von Charles Gounod für Männerchor und Orgel mit dem Ensemble Thios Omilos und der Konzertorganistin Babett Hartmann an der Eule-Orgel. Das Wandelkonzert wird mit Camille Saint-Saëns prachtvollen und festlichen Orgelwerk Präludium und Fuge in Es-Dur abgerundet.

Der Förderverein Musikfreunde EULE-Orgel Zeitzer Dom e.V. lädt herzlich zu diesem besonderen Konzert ein. Zum Konzertausklang gibt es im Kreuzgang des Domes Gelegenheit zu Gesprächen bei einem Gläschen Wein oder Saft.

Kartenverkauf
vor dem Konzert an der Konzertkasse in der Kirche St. Stephan
Preise:
15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Junior: 5,00 €

[accordion title=“ÜBER ENSEMBLE THIOS OMILOS (Leipzig)“]

Thios Omilos

Das Ensemble Thios Omilos wurde 2002 von Mitgliedern des Leipziger Thomanerchores gegründet und hat schnell von sich als stilvoller und engagierter Interpret sowohl geistlicher als auch weltlicher Literatur von der Renaissance bis zur Moderne reden gemacht.

Bei renommierten Festivals wie dem Bachfest Leipzig, dem MDR Musiksommer, den Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Kultursommer Nordhessen, dem Schönberger Musiksommer und dem Quedlinburger Musiksommer sind die Sänger ebenso gern gesehene Gäste wie im Ausland. So besuchte das Vokalquintett anlässlich einer Konzertreise 2007 die Volksrepublik China und 2010 Taiwan. 2013 war die Gruppe eingeladen, in Rom ein Konzert anlässlich des Besuches des Ratsvorsitzenden der EKD beim Heiligen Stuhl zu gestalten.
Im gleichen Jahr konnte Thios Omilos den Johannes-Brahms-Wettbewerb Wernigerode, den Anton-Bruckner-Wettbewerb Linz und den Ensemblewettbewerb der Hochschule für Musik und Theater Leipzig für sich entscheiden und jeweils als 1. Preisträger aus diesen Leistungsvergleichen hervorgehen. Anfang 2011 erschien die CD „Gallus – Hassler – Schein: Kontraste in der deutschen Kirchenmusik um 1600“ bei dem Label Rondeau, der im September dieses Jahres die CD „Lebensgebete“ mit geistlicher Vokalmusik des 19. und 20. Jahrhunderts folgen wird.

Philipp Goldmann und Cornelius Frommelt haben in den Jahren vor dem Abitur tiefgreifende musikalische Erfahrungen als Präfekten des Thomanerchores sammeln können. Während Philipp an der Leipziger Musikhochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“ neben seinem Gesangsstudium zusätzlich Chorleitung studiert, haben Cornelius Frommelt und Tobias Ay einen akademischen Karriereweg eingeschlagen. Cornelius studiert an der Universität Leipzig Medizin und Tobias setzt seine Ausbildung – nach einem erfolgreich abgeschlossenen Psychologiestudium – an der HMT Leipzig ebenfalls als Gesangsstudent fort. Manuel Helmeke, der ebenfalls chorleiterisch aktiv ist, und Patrick Grahl studieren gleichfalls Gesang in Leipzig.

[/accordion]

Abb.: Thios Omilos, Musikfreunde Eule Orgel Zeitz e.V.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.