aktuell oben
aktuell oben
Big Band Gala 2017

Big Band Gala 2017

12.02.17 / 16:30 / Capitol

„Mit Leichtigkeit beherrschten die Orchestermitglieder im Alter von 15 bis 26 Jahren unter Leitung des international anerkannten Ansgar Striepens eine Reichhaltigkeit von Tonlagen, Rhythmen und Kontrasten und fesselten somit für zwei Stunden die Audienz von fast 200 Zuhörern. Unübliche Toneffekte in künstlerischer Disziplin und als Charakteristik des klassischen Jazz bilden ein vielfältiges Gepräge, ohne dass ein einheitliches Gefüge aufgegeben wurde.“ (Kanada-Kurier)

So oder ähnlich fallen die Urteile aus, wenn das Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt zu Gast war.

Das Programm des Jugendjazzorchesters umfasst weniger die Standards des Genres, sondern vor allem solche Titel, die der Band ein besonderes Gesicht geben: Der Breitband-Sound der West Coast Amerikas, komponiert von Bob Florence, die Dynamik Afroamerikas eines Gordon Goodwins bis hin zu solchen, die der Band auf den Leib geschrieben wurden und ihre Kraft auch aus der großen Musiktradition Sachsen-Anhalts schöpfen. Das sind vor allem in den Jazz transformierte Barockmusik von Händel, Luthers Volkslieder und aktuell vor allem Kurt Weill.

Jugendjazzorchester

Eintrittspreise:

VVK: 10,00 € bzw. 7,50 € (ermäßigt)
AK: 11,00 € bzw. 8,50 € (ermäßigt)

Tickets Online

Treffpunkt der Leidenschaft für Swing, Funk, Latin und vor allem klassischen Big-Band-Sound im Breitbandformat. Gepaart mit hohem Können, ergibt sich das besondere Kribbeln, aus dem sich Spielfreude und Engagement zur Perfektion entfalten.

Gespielt wird in der klassischen Big-Band-Besetzung: 5/6 Saxophone (2 Alt, 2 Tenor, 1 oder 2 Bariton), 4/5 Trompeten, 4/5 Posaunen, Rhythmusgruppe (Klavier, Gitarre, Bass, Schlagzeug) und Gesang. Doch folgt das Jugendjazzorchester auch aktuellen Trends, so kann sich z. B. auch mal Flöte oder ein anderes Instrument in der Konzertbesetzung wiederfinden.

Die Band setzt sich aus einer Auswahl der besten Jazztalente des Landes zusammen. Die meisten von ihnen haben sich über den immer zu Jahresbeginn stattfindenden Workshop "Makin Jazz" in die Band gespielt. Ein zweiter Weg führt über dieWettbewerbe "Jugend jazzt", die in Sachsen-Anhalt als Sonderkategorie von "Jugend musiziert" laufen.

Zweimal im Jahr, meist in den Winterferien und zu Beginn des neuen Schuljahres, trifft sich die Band zur Arbeitsphase. Für gewöhnlich findes sie in derMusikakademie Sachsen-Anhalt Kloster Michaelstein statt.

Seit dem September 1999 hat Prof. Ansgar Striepens die Leitung des Jugendjazzorchesters Sachsen-Anhalt inne. Er stellte die Band neu auf und legte den Grundstein für ihr heutiges Leistungsvermögen, ein Tutorenteam international anerkannter Profis unterstützt ihn dabei.

Das JJO ist in Konzerten in ganz Sachsen-Anhalt zu hören und wird mittlerweile regelmäßig zu Musikfesten eingeladen. Eine regelmäßige Tournee findet jährlich im Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt statt, in dem die Band mit Selbstverständlichkeit Schulen besucht und vor Gleichaltrigen Musikunterricht mit anderen, ihr eigenen Mitteln erteilt.

Doch ist das Jugendjazzorchester genauso als "musikalischer Botschafter" des Musiklandes Sachsen-Anhalt auch über dessen Grenzen hinaus unterwegs. Gastspielreisen führten das JJO bereits nach Belgien, Israel, Kanada, Polen und Schweden.

Quelle: jjo

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.