Der Weltuntergang anno 1857

Der Weltuntergang anno 1857

7. Juni 17 / 19:30 / Neues Theater Zeitz

Der Weltuntergang anno 1857 von Rudolf Drößler

Zeitz im Jahr 1857. In der Bevölkerung herrscht Entsetzen und Furcht – die Nachricht von einem Kometen, der die Erde vernichten soll, verbreitet sich wie ein Lauffeuer.
Der Weltuntergang, da sind sich alle sicher, steht unmittelbar bevor. Doch was tut man in der kurzen Zeit, die vor dem Ende bleibt? 
Zwei kleine Gauner haben da ihre ganz eigenen Vorstellungen und beginnen, ihren Mitbürgern gekonnt das Geld aus den Taschen zu ziehen. Schließlich spielt es ja sowieso keine Rolle mehr – oder etwa doch?

Inszenierung
Annekatrin Schuch-Greiff

Ausstattung
Hendrik Kürsten

Choreografie
Inga Bruderek, Olivia-Patrizia Kunze

"Dass es auch schon früher immer wieder Leute gab, die auf clevere Hochstapler und erfindungsreiche Gauner leichtgläubig hereingefallen sind, zeigt das humorvoll-spritzige Theaterstück des Zeitzer Autors und Historikers Rudolf Drößler, das das Neue Theater Zeitz im Rahmen der Festwoche zum 1050. Jubiläum der Stadt Zeitz am Mittwoch, dem 7. Juni, um 19.30 Uhr zur Premiere bringt. Während der ersten Hälfte des Jahres 1857 wächst in Europa lawinenartig die Furcht, ein riesiger Komet würde auf die Erde zurasen, am 13. Juni mit ihr zusammenstoßen und das Ende unseres Planeten besiegeln. Auch in Zeitz breiten sich damals, vor 160 Jahren, Angst und Entsetzen vor der drohenden Katastrophe seuchenähnlich aus. Ein Erdbeben wenige Tage vor der befürchteten Vernichtung heizt die Verzweiflung noch heftig an. Sie erreicht in den späten Abendstunden des 12. Juni ihren Höhepunkt… Diese turbulenten Ereignisse greift Drößlers Gaunerkomödie in einer frei erfundenen Handlung auf. Sie erzählt von Menschen, die in panischer Angst versuchen, alles für ihre Rettung zu tun, und dabei zu einer leichten Beute von Betrügern werden.

Neues Theater Zeitz

In den Hauptrollen stehen vier Schauspieler aus Berlin bzw. Leipzig erstmals auf der Zeitzer Bühne: August Geyler und André Dyllong sind als Brüderpaar Heinrich und Felix Sorge, Inga Bruderek als unglücklich Verliebte und Olivia-Patrizia Kunze als lebenslustige Witwe zu erleben. Außerdem spielen Henriette Rossner-Sauerbier, Gisela und Hubert Reimann, Dana Schäfer, Susann Teßner, Igor Blume, Jürgen Fuchs und Uwe Melior.

Weitere Vorstellung: 23. Juni, 19:30 Uhr

Karten für die Premiere und für die zweite Vorstellung am 23. Juni gibt es in der Zeitzer Tourist-Information am Altmarkt 16 (Tel.: 03441 / 83291 oder 83292, Fax: 03441 / 83331, E-Mail: tourismus@stadt-zeitz.de).

Neues Theater Zeitz Flyer laden

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.