Gregorius-Schultheaterfest mit Jubiläum

30. Juni – 5. Juli zum 25. Mal in Zeitz

Gregorius-Schultheaterfest 2014 zum 25. Mal

In der Tradition des Theaters Zeitz findet vom 30. Juni bis 5. Juli das Gregorius-Schultheaterfest in Zeitz statt. Zum elften Mal führt der Kultur-, Kunst- und Theaterverein (KuK) in bewährt guter Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Kultur und Tourismus der Stadt Zeitz Regie.

An dem offenen Festival können sich Schultheatergruppen und andere Amateurgruppen beteiligen.
Die Vorstellungen finden bis zum 3. Juli statt, vorwiegend wieder im Theater Zeitz im Capitol in der Judenstraße.
Der KuK verweist auch auf die Möglichkeit, die Jury zu Veranstaltungen in die Einrichtung zu Vorstellungen einzuladen. Außerdem gibt der KuK Unterstützung bei Proben und Workshops, Kostüm- und Requisiten durch eine Arbeitsgruppe. Diese Unterstützung ist ebenso wie die Teilnahme am Fest kostenlos.

Verschiedene Altersgruppen finden Beachtung bei Wertung
Gewertet werde beim Schultheaterfest in unterschiedlichen Altersgruppen teilt KuK mit:

  • Kindertagesstätten
  • Grundschulen
  • Sekundarschulen
  • Gymnasien
  • freie Gruppen und
  • Sondergruppen.

Bewährte Jury und begehrte Preise
Die Jury besteht bewährter Weise aus Theater- und Musikfachleuten. So sind der ehemalige musikalische Leiter des Zeitzer Theaters Frieder Liebmann, der Regisseur Jürgen Kautz, der Leiter der Kreismusikschule Burgenlandkreis Mathias Büttner sowie die theaterpädagogischen Mitarbeiter des soziokulturellen und Theaterzentrums Zeitz des KuK Lena Müller und Christel Keller und ein Vertreter der Stadt Zeitz dabei.
Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder verschiedene Preise und einen Hauptpreis für die beste Theatergruppe der Jahres 2014.

Ein alter Brauch lebte auf
Seit 1995 wird das Gregorius-Schultheaterfest begangen. Das Fest geht wahrscheinlich auf einen griechisch-römischen Brauch zurück. Im März wurde ein Fest zu Ehren der Minerva gefeiert. Minerva und später die griechische Göttin Athene waren die Beschützerinnen des (künstlerischen) Handwerks und Göttinnen der freien Künste.
Bis zum Jahr 2003 wurde es vom Theater Zeitz ausgerichtet. Im Jahr 2004 übernahm der Kultur- und Kunstverein der Stadt Zeitz (KuK) das Theaterfest im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Stadt Zeitz. Seitdem konnte es ständig weiterentwickelt und ausgebaut werden.

Foto: KuK Zeitz

[accordion title=“ABLAUFPLAN DES FESTIVALS“]

Montag, 30. Juni:
18 Uhr / Eröffnung in der Kooperationsschule Grundschule Rasberg
„Arielle, die Meerjungfrau“

Dienstag, 1. Juli
10 Uhr / Eröffnung im Capitol: Grundschule Tröglitz
„Vom Igel, der keiner mehr sein sollte“

11 Uhr / Geschwister-Scholl-Gymnasium Haus I
„Diamond Lucy“

Mittwoch, 2. Juli, Capitol:
9.30 Uhr /  Kindertagesstätte St. Peter und Paul Zeitz, Programm

10 Uhr / GS Rehmsdorf/KMS „A. M. Bach“ Zeitz
„Der Tag, als der Zirkus verboten werden sollte“

Donnerstag, 3. Juli, Capitol:
10 Uhr /  Sekundarschule Elsteraue Reuden „Willy – das Schlossgespenst“

11 Uhr / Johann-Traugott-Weise-Schule Zeitz „Prinzessin Kunigunde“

14.30 Uhr / Kindertagesstätte Musikus „Das Gänseblümchen Fredericke“

15 Uhr / Preisverleihung

[/accordion]

 

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.