aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
„Revolverschnauze“ Claire Waldoff Abend

„Revolverschnauze“ Claire Waldoff Abend

20. Mai 2018 / 15:00 / Kulturvilla Kolorit

Claire Waldoff Programm mit Katrin Schinköth-Haase

Clara Wortmann, geboren 1884, rothaariges Kuckuckskind, bekanntermaßen nicht die Tochter ihres Vaters: wächst auf in Gelsenkirchen, verprügelt Jungs, geht auf’s erste Mädchengymnasium im damaligen Kaiserreich und schmeißt ihr Abitur für ein Leben als Künstlerin.

Sie tingelt mit Theatergruppen durchs Land, ernährt sich von Zigaretten und Tee, verfeiert ihr bisschen Geld mit Freunden, steht 1907 das erste Mal auf einer Berliner Kabarettbühne und singt, gegen den Willen des Intendanten, ihr „Schmackeduzchen“. Einen Tag später ist sie der „Stern von Berlin“ – Claire Waldoff.

Sie lebt schnell, laut und intensiv, niemand grölt so empfindsam wie sie. Ihre Lieder werden auf der Straße gepfiffen, sie ist die bestbezahlte Künstlerin in ganz Berlin, füttert Maler durch, verkauft massenhaft Schallplatten und kauft sich eine Gartenlaube. Sie lebt mit einer Frau zusammen, ist emanzipiert, bevor es das Wort gibt. Ihr „Wer schmeißt denn da mit Lehm“ ist der Soundtrack zur Weltwirtschaftskrise. Sie eckt bei den Obrigkeiten an, aber von den Bühnen kriegt sie keiner, das Kaiserreich nicht und die Nazis auch nicht. Ihr „Hermann heeßt er“ wird im Volksmund zum Spottlied auf Hermann Göring.

Joseph Goebbels, der Bock vom Babelsberg, muss „damit leben, dass es sie gibt“. Nach einigen Konzerten in den 50ern in West-Berlin, die erstmals nicht ausverkauft waren, bekennt sie selber, dass „eben alles mal ein Ende hat“. Claire Waldoff stirbt am 22. Januar 1957. Im Friedrichstadtpalast steht das Publikum für eine Gedenkminute auf. Ein Leben, das erzählt werden muss.

Katrin Schinköth-Haase setzt mit Waldoff-Liedern und Texten einige Blitzlichter auf das Wirken und Schaffen einer Frau, die sich in jeder Lebenslage treu geblieben ist und sagen konnte „Ich habe nie für die feinen Pinkels gesungen“.

Text, Foto: Veranstalter

Vorverkauf: 15 €/ Erm.: 10 €/ Sozialpassinhaber 9 €

Abendkasse: 17 €/ Erm.: 12 €/ Sozialpassinhaber 9 €

Im Vorverkauf in der Touristinformation Zeitz und KulturVilla Kolorit Zeitz

Demnächst in KulturZeitz

LOVE LETTERS. Szenische Lesung

LOVE LETTERS Von A. R. Gurney Deutsch von Inge Greiffenhagen und Daniel Karasek Melissa und Andrew kennen sich seit ihrer Kindheit. Sie kommt aus reichem Hause, er ist wohlerzogen. Mit Zettelchen, die sie unter der Schulbank austauschen, beginnt eine tiefe, innige Freundschaft, die sich durch beider gesamtes Leben ziehen wird, dabei aber fast immer nur ...

Mehr erfahren »
Neues Theater Zeitz, Steinsgraben 16
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte
13€ – 15€

„Die Orgelmaus“ Gesprächskonzert

Die Orgelmaus Ein mausepfiffiges Gesprächskonzert für Kinder von 5 bis 12 Jahren Johanna Schulze/OrgelTheatergruppe Karambambini / Leitung: Rotraud Denecke 24.06.2018 / 16.00 Uhr / Dom Sankt Peter und Paul – Schloss Moritzburg Zeitz 25.06.2018 / 10.00 Uhr / Dom Sankt Peter und Paul – Schloss Moritzburg Zeitz Musik ist nie langweilig: Sie klingt laut und ...

Mehr erfahren »
Dom St. Peter und Paul, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

„Die Orgelmaus“ Konzert für Kinder

Die Orgelmaus Ein mausepfiffiges Gesprächskonzert für Kinder von 5 bis 12 Jahren Johanna Schulze/Orgel Theatergruppe Karambambini / Leitung: Rotraud Denecke 24.06.2018 / 16.00 Uhr / Dom Sankt Peter und Paul – Schloss Moritzburg Zeitz 25.06.2018 / 10.00 Uhr / Dom Sankt Peter und Paul – Schloss Moritzburg Zeitz Musik ist nie langweilig: Sie klingt laut ...

Mehr erfahren »
Dom St. Peter und Paul, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

7. Spielplatzfest im Goethepark

Der Frauen- und Kinderschutzverein (FuKs e.V.) veranstaltet mit Unterstützung der Stadt Zeitz auch in diesem Jahr wieder das beliebte Familienfest im Goethepark, um die Sommerferien gebührend einzuläuten. Das attraktive Programm reicht von sportlichen Angeboten wie Straßen-Fußballturnier und Kinderturnstrecke, über Hüpfburg und Trommelspaß bis zu „Alten Spielen“ und Kinderschminken. Zudem wird es eine Bastelaktion mit dem ...

Mehr erfahren »
Goethepark Zeitz, Weberstraße
Zeitz, 06712
+ Google Karte

Bootcamp BOOK, die Zweite

Ausstellung studentischer Arbeiten "Die Blicke der Anderen, Erfahrungen und Erkenntnisse Dritter sind unerlässlich für die eigene Standortbestimmung einer Stadt," schrieben wir nach Bootcamp BOOK im letzten Jahr. Nun kommen sie wieder, die Anderen und ihre Blicke auf unsere Stadt. 20 StudentInnen der FH Dortmund werden eine Woche lang in Zeitz weilen und 20 Bücher mit ...

Mehr erfahren »
Alte Bibliothek, Rahnestraße 20
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Konzert für Gitarre, Cello und Orgel

Zum 3. großen Konzert im Rahmen der EULE-Orgel-Konzertreihe stellt der Förderverein Musikfreunde EULE-Orgel Zeitzer Dom e.V.  im Zeitzer Dom eine nicht ganz gewohnte Instrumentenkonstellation vor. Anja Kinkel (Zeitz) –  Gitarre Martin Hess (Weimar) – Cello Babett Hartmann (Kopenhagen) – Orgel Die Musiker  Anja Kinkel, Martin Hess und Babett Hartmann haben dabei ein spannendes Programm für Gitarre, Cello und ...

Mehr erfahren »
Dom St. Peter und Paul, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte
1€ – 12€

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .