aktuell oben
aktuell oben
Bibliotheken ans Licht!

Bibliotheken ans Licht!

Zeitzer Bibliotheksinitiative startet durch

Sieben Frauen wollen die Zeitzer Bibliotheken stärker ins Licht der Öffentlichkeit heben. Pressegespräch über Vorhaben und Ziele. Start mit Programmen zum Tag der offenen Bibliotheken (24. Oktober).

Als sie die Region näher kennenlernte war sie erstaunt und begeistert zugleich. So viele bedeutende Bibliotheken auf so engem Raum wie hier in Zeitz, das überraschte sie. Prof. Dr. Karin von Welck ist Dechantin der Vereinigten Domstifter, war Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder und Kultursenatorin in Hamburg. Sie kennt sich also bestens aus und weiß um das Potenzial, das in diesen Bibliotheken liegt. Gemeinsam mit Dr. Margarete Schweizer, die reichlich Erfahrung im Kulturmanagement mit bringt und den Verantwortlichen der Zeitzer Bibliotheken wurde die „Zeitzer Bibliotheksinitiative“ gegründet (zeitzonline berichtete). Die Federführung liegt bei den Vereinigten Domstiftern. Das gemeinsame Ziel: Die Zeitzer Bibliotheken stärker in der Öffentlichkeit vernetzen.

„Bücher, Bücher, Bücher“

Fleißig Werbung macht die Initiative bereits. Flyer werden verteilt, Lesezeichen verschenkt, im Newsletter der Domstifter macht sie von sich Reden. Zur Pressekonferenz werben Rollups mit dem Slogan „Bücher, Bücher, Bücher“. Welche Bibliotheken zur Initiative gehören und was hier gesammelt wird finden Sie hier im Flyer.

Eine ausblickende Kurzfassung des Pressegesprächs würde lauten: die Initiative will den Tag der offenen Bibliotheken am 24. Oktober zu einem Höhepunkt machen und man will sich um die Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt bewerben. Doch die Bibliotheksinitiative will mehr. Es geht um gemeinsame Werbung für die Schätze und vielfältigen Aktivitäten der Bibliotheken, um stärkere Vernetzung untereinander und ein Schwerpunkt sei unbedingt, Kinder und Jugendliche stärker mit innovativen Angeboten anzusprechen. Deshalb ist auch das Kunst- und Museumspädagogische Zentrum „Johannes Lebek“ als Kooperationspartner mit an Bord. Hier hat die künstlerische Verarbeitung von Geschichte und Literatur, wie ihren Persönlichkeiten lange Tradition und ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Der Tag der offenen Bibliotheken am 24. Oktober wird sozusagen die erste öffentliche Aktion der Initiative mit konkreten Angeboten (siehe Button „Programm 24.10.2020“). Die Gäste sind eingeladen, auf dem Parcours der Bibliotheken interessante Entdeckungen zu machen und sich selbst zu entdecken. In der ersten besuchten Bibliothek erhalten Sie eine Karte, die dort und den anderen besuchten Bibliotheken abgestempelt wird. Haben Sie drei Stempel gesammelt, erhalten Sie eine kleine Anerkennung. Entdecken Sie unsere Bibliotheken, staunen Sie, lesen Sie, forschen Sie!

Programm 24.10. Bibliotheksinitiative

Aus der Pressekonferenz

  • Karin von Welck
  • Schweizer
  • Sabine Langenberg
  • Rossner Sauerbier
  • Manuela Freyberg
  • Kristin Otto
  • Carolin Drescher
  • Roland Rittig
  • Ulrike Trummer
  • informatives Rollup
  • oben v.l.n.r.:
    Dechantin Prof. Dr. Karin von Welck, Dr. Margarete Schweizer, Sabine Langenberg (Stadt Zeitz), Henriette Rossner-Sauerbier (Lutheridenbibliothek), Manuela Freyberg (Stadtbibliothek),
  • unten v.l.n.r.):
    Kristin Otto (Museumsbibliothek), Carolin Drescher (Pfarrbibliothek Michaeliskirche), Roland Rittig (Ernst-Ortlepp-Bibliothek), Ulrike Trummer (Lebek-Zentrum)

KulturZeitz im Oktober

„Ich bin die Auster!“ mit Martin Wimmer

Was muss man tun, um unsterblich zu werden? Ein selbstironischer Theatermonolog voller Gedankensprünge: über Erwartungen, Hoffnungen, Klischees und Karriere. „In zwei Wochen werde ich siebenundzwanzig. Schaffe ich es noch rein in den berühmten Club? Was kann ich noch schnell tun, um unsterblich zu werden, für den Fall, dass ich vielleicht sterbe? Gehe ich zum Theater, ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

1 Comment

  1. Pingback: 24.10. / Tag der offenen Bibliotheken - Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.