aktuell oben
aktuell oben
Feine Kunst lässt Späne fliegen

Feine Kunst lässt Späne fliegen

Holzkunstprojekt zur Umweltwoche in der Elsteraue

In Predel (Elsteraue) bearbeiten sechs Holzkünstler das Thema Naturschutz an Eichenstämmen. Am Wochenende werden die Werke der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Rattern von Kettensägen zieht am Morgen durch Predel. Späne fliegen über den sonnigen Platz, wo die Predeler sonst ihre Dorffeste feiern. Es riecht nach Holz und Benzin.

Sechs KünstlerInnen aus drei Ländern hat der Landschaftspflegeverein Mittleres Elstertal e.V. zur Umweltwoche eingeladen. Bis zum Samstag arbeiten sie in Holz, was ihnen zum Thema Naturschutz durch den Kopf geht.

Christian Schmidt aus Rauschwitz lässt das Artensterben keine Ruhe. Zu erkennen sind bereits die Quetschfalten eines riesigen offensichtlich gewaltsam verdrehten Balkens. Schmidt setzt sich nicht zum ersten Mal mit Naturschutz auseinander. Von ihm stammt jene große eichene Hand, welche die inzwischen überall Aufsehen erregende Glasarche 3 hält.

Aus Harburg nahe Hamburg hat sich Silvia Itzen auf den Weg nach Predel gemacht. Vermutlich wird sie sich mit schwerem Gerät dem Thema Bienensterben widmen. Sie bearbeitet eine Stele, deren erste Bearbeitungen Bienenwaben ahnen lassen.

Am Ende der „Open Air Werkstatt“ will gerade, obwohl noch im „Rohbau“ ein Reptil seine Entdeckungsreise durch die Elsteraue kriechend antreten. Martin Reichmann bearbeitet das hölzerne Wesen, geht drei Schritte zurück und setzt dann den nächsten Schnitt an.

Wir beobachten Sergiy Dushlevyx, wie er vornüber gebeugt am Boden hockend an einer Skizze arbeitet. Der Umrainer hat eben die Rinde von einem Eichenstamm gehauen und schwitzt. Dann wendet es sich schwerem Gerät zu, nimmt den nächsten Rohling vom Kran und setzt ihn direkt auf ein Drehgestell. Woran er arbeitet ahnen wir noch nicht.

Ein kleines Gesicht modelliert nebenan Peter Duuns in den Stamm. Noch ist nicht zu sehen, was der Mann aus Thum im Erzgebirge am Ende sagen wird. Er nimmt gerade aus einer Büste die Proportionen ab, überträgt sie auf sein Werk und beginnt aufmerksam mit ruhiger Hand die Bearbeitung.

Einzig Ricardo Villacis aud Äquador hat ein konkretes Thema als Vorgabe. Er wird den Ornithologen mit Zeitzer Wurzeln Johannes Thienemann auf einer Bank sitzend darstellen. Thienemann besuchte das Gymnasium in Zeitz. Der „Vogelprofessor“ (Volksmund) führte die systematische Beringung von Zugvögeln als grundlegende Technik zur Erforschung des Zugverhaltens von Zugvögeln ein. 1901 errichtete er in Rossitten (Ostpreußen; heute Rybatschi/Russland) auf der Kurischen Nehrung die erste ornithologische Forschungsstation der Welt, die Vogelwarte Rossitten (Quelle: Wikipedia).

Wir dürfen gespannt sein, was die sechs Künstler bis Samstag aus den rohen Eichenstämmen zaubern werden. Die übrigens hat die MIBRAG beigesteuert.

  • Christian Schmidt
  • Bienenwaben
  • Ricardo Villacis
  • Bearbeiten des Rohlings
  • Christian Schmidt am Werk
  • Eingucken
  • Fachsimpeln
  • Holzkunstbaustelle
  • Wird es passen
  • Vorahnung
  • Verdrehung
  • Silvia Itzen
  • Sergiy Dushlevyx
  • schweres Gerät mit Rohlingen
  • Phase
  • Peter Duus
  • Martin Reichmann
  • kriecht bald los

„Mein Italien“ Fotografien

Fotoausstellung Hartmut Krimmer, Frank Wäschle "Man mag so alt, so gelehrt, so weise und geschmackvoll sein, als man will - eine Reise nach Italien gibt immer noch dem Geist ein neues Gepräge." (Georg Christoph Lichtenberg) "Der Italiener hat überhaupt ein tieferes Gefühl für die hohe Würde der Kunst als andere Nationen. Jeder, der nur irgend ...

Erfahren Sie mehr »
Amtsgericht Zeitz, Herzog-Moritz-Platz 1
Zeitz, 06712
+ Google Karte anzeigen

Kreisfotoschau Burgenlandkreis

Aller zwei Jahre wechselt die Kreisfotoschau Burgenlandkreis jeweils zwischen den Museen der großen Städte im Landkreis. „Die finanzielle Unterstützung der Ausstellung erfolgt in bewährter und großzügiger Weise durch die Sparkasse Burgenlandkreis und den Rotary Club „Heinrich Schütz“ Weißenfels“, freut sich Johannes Kunze. Eröffnen werden die Kreisfotoschau des Burgenlandkreises am 27. Mai 2020 Landrat Götz Ulrich ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

HR Giger. Auf unbestimmt verschoben!

Magische Welten eines Genies HR Giger (* 5. Februar 1940 in Chur; † 12. Mai 2014 in Zürich) ist der Künstlername von Hans Rudolf Giger. Er war ein Schweizer bildender Künstler, Maler und Oscarpreisträger. Gigers Werk kann dem Surrealismus zugerechnet werden. Bekannt ist HR Giger auch als Erschaffer der Alien-Figur in der Hollywood-Filmreihe „ALIEN-Das unheimliche ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Uta trifft Nina

"Ausdrucksstark, lebendig, faszinierend in ihrer Eigenständigkeit – wer die zwölf Stifterfiguren im Naumburger Dom betrachtet, ist augenblicklich berührt. Statt zwölf Steinskulpturen scheinen echte Menschen auf den Besucher herabzublicken. Nicht umsonst zählen Uta, Reglindis und die anderen Figuren des Naumburger Meisters zu den herausragendsten Kunstwerken des Hochmittelalters. Der Fotograf Jürgen Sieker hielt diese Wahrhaftigkeit in intensiven ...

Erfahren Sie mehr »
3€
Naumburger Dom, Domplatz 16/17
Naumburg, 06618
+ Google Karte anzeigen

Gerhard Vontra. Bin ich

Zum 100. Geburtstag des gebürtigen Altenburgers Gerhard Vontra zeichnete 365 Tage im Jahr. Mit Stift und Papier, Pinsel und Farbpalette traf man ihn in der Fußgängerzone und am Strand, in Fabriken und im Gerichtssaal, im Museum und im Zoo und regelmäßig im DEFA-Filmstudio und bei der Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche. „Ein Straßenzeichner überall“, wie er ...

Erfahren Sie mehr »
Residenzsschloss Altenburg, Schloss 2-4
Altenburg, 04600
+ Google Karte anzeigen

LOST PLACES. Eine Spurensuche.

Multimediale Ausstellung spürt Geschichte in Droyßig nach Öffnungszeiten: Samstags u. Sonntags 14:00 - 18:00 Uhr Der eine kann ihrem morbiden Charme verfallen, andere schütteln bedauernd den Kopf, wieder andere machen sich ernsthafte Sorgen. Die Rede ist vom Charme der Vergänglichkeit in verlassenen, verfallenden Gebäuden - LOST PLACES. In Droyßig bringt der Heimatverein sie zusammen: jene ...

Erfahren Sie mehr »
Schloss Droyßig, Schloss 1
Droyßig, 06722
+ Google Karte anzeigen

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.