aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Motorsäge-2021
Literaturlab
Glücksbringer für Sommerboten

Glücksbringer für Sommerboten

Verein schafft Schwalbenhäuser für die Mehlschwalbe

Rainer Helms ist ein Glücksbringer. Ein Glücksbringer in dreifachem Sinn. Sein Verein baut gerade in der Region Glücksbringer für Mehlschwalben – Schwalbenhäuser. Und die Mehlschwalbe selbst ist ihrerseits ein Glücksbringer für die Menschen. Denn sie ist die Sommerbotin, deren Ruf bei ihrer Rückkehr ab April uns Menschen die warme Jahreszeit ankündigt. Das allerdings wird immer seltener. Nicht die warme Jahreszeit, sondern das „schrrip“ und „brrit“ der rasanten Flugkünstler. Die Mehlschwalbe (Delichon urbicum) ist in ihrem Bestand gefährdet. Laut NABU mit noch immer negativem Trend.

Das lässt den Vorsitzenden des Landschaftspflegevereins Mittleres Elstertal e.V. nicht ruhen. Rainer Helms will mit den Schwalbenhäusern diesen Trend aufhalten helfen. Mehlschwalben freuen sich auch über Kunstnester. Wenn nicht genug Lehmpfützen oder geeignete Außenwände für den Nestbau vorhanden sind, nutzen Sie auch diese Brutmöglichkeit gerne.

Nachdem bereits am Herrenhaus in Göbitz (Bilder unten) und anderen Plätzen Schwalbenhäuser entstanden, sind allein in dieser Woche solche in Droßdorf (Bild oben rechts), an der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Zeitz-Bergisdorf (Bild rechts und unten) und in Zangenberg errichtet worden. Zehn Stück sind bislang aufgestellt. Weitere sind in Planung.

Jede Menge Arbeit für den Verein steckt dahinter. Bei der Montage an der Reitanlage erzählt uns Rainer Helms ein Schwalbenhaus koste um die 9.000 Euro. Ohne Fördermittel geht dabei nichts, was heißt Projekt beschreiben, Kalkulation vornehmen und Anträge stellen. Sind die Zuwendungen bestätigt folgen die Ausschreibungen. Und nicht zu vergessen, dass es ganz am Anfang um die Auswahl der Standorte, um Gespräche und Vereinbarungen mit den Eigentümern der Flächen geht. Viel Klärungsbedarf also, bevor überhaupt Mittel fließen und gebaut werden kann.
Dabei ist das nicht das einzige Projekt, das der Verein realisiert und betreut. Zu nennen sind die quer durch Deutschland und Europa ziehende Glasrache 3, die Holzkunstprojekte entlang des Elsterradweges, einige angelegte Blühwiesen und etwa die Fledermausquartiere. Allerhand, was der vergleichsweise kleine Verein in der Region bewegt.

Die Mehlschwalben jedenfalls, wenn sie Mitte April die neuen Glücksbringer entdecken, werden es zu danken wissen und uns mit ihren akrobatischen Flugkünsten wie dem bekannten Tschilpen erfreuen.

Glasarche 3 Landschaftspflegeverein

  • Reiterhof
  • Droßdorf 2
  • Droßdorf 3
  • Herrenhaus 1
  • Reiterhof 2
Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to content