aktuell oben
Skyscraper rechts schuetz22
Skyscraper links
Willkommen in Absurdistan

Willkommen in Absurdistan

Was gerade geschieht ist bedrückend

Gerade eben kommt aus Googles Search Console die Nachricht, was gerade die Renner bei den Suchanfragen sind. Demnach haben das stärkste Wachstum die Suchbegriffe „Impfstelle Zeitz“ und „impfen Zeitz“. Wäre schön, dieses Wachstum würde sich in den Impfquoten deutlich niederschlagen. 

Es sind verrückte Zeiten. Kein Tag, an dem nicht Veranstaltungen abgesagt würden, was zu Einbußen bei Veranstaltern und, nebenbei bemerkt, zu mehr Beschäftigung in der ZeitzOnline-Redaktion führt. Die Gründe für die Absagen sind unterschiedlich. Obwohl manche Veranstaltung nach den 2-G-Regeln möglich wäre, zieht man die Reißleine. Teils aus Rücksicht auf die Menschen wegen der pandemischen Lage, teils aus Furcht vor Verlusten, manche sagen auch aus moralischen Gründen ab: „Während Hunderte um ihr Leben ringen, haben wir keinen Bock auf Feiern,“ habe ich schon gehört. Wie es aussieht sind wir hier in einer Region der Vernünftigen, wenigstens der Gemäßigten wohl.

Andernorts spielen sich Szenen ab, die unbegreiflich sind. Wenn sich Menschen trotz der dramatischen pandemischen Lage partout nicht impfen lassen wollen, sich doch wenigsten vorsichtig verhielten. Wenn sie sich stattdessen aber gegen jede Regel in Gegenden mit Inzidenzen zwischen 1.000 und 2.000 zusammen tun, um der Mehrheit in der Gesellschaft zu demonstrieren, dass ihnen deren Gesundheit, mit Verlaub, am Arsch vorbei geht, dann wird mir speiübel. Sich, berufend auf die eigene körperliche Unversehrtheit, um eben diese körperliche Unversehrtheit ihrer Mitmenschen einen Dreck zu scheren, das allein ist schon schlimm genug. Damit nicht genug machen sie sich gemein mit denen, die Fackelzüge zu privaten Wohnsitzen von Politiker:innen anzetteln und in aller Öffentlichkeit zu Mord und Totschlag aufrufen. Wo leben wir eigentlich, wenn in dieser Republik die Polizei, wie in Sachsen, mit dem Deeskalationsargument solchen Taten seelenruhig zuschaut? Es ist absurd, was gerade geschieht. Und bedrückend.

Demnächst in KulturZeitz (Änderungen vorbehalten)

Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden
Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content