Zeitzerin erhält Integrationspreis 2017

Zeitzerin erhält Integrationspreis 2017

Gemeindepädagogin Beate Jagusch für engagierte Arbeit geehrt.

„Sie begleitet und betreut seit vielen Jahren Familien mit Migrationshintergrund, organisiert Spiel-, Lern- und Bastelaktionen, hilft beim Erlernen der deutschen Sprache und der Bewältigung von Hausaufgaben. Sie engagiert sich ehrenamtlich bei den Interkulturellen Wochen in Zeitz. Ihr besonderes Augenmerk liegt dabei auf Familien mit Kindern, die sie persönlich intensiv im Alltag begleitet und für die sie sich regelmäßig um Spenden bemüht.“
So beschreibt die Stadt Zeitz in ihrer Pressemitteilung die engagierte Arbeit von Beate Jagusch.

Sie ist Gemeindepädagogin der evangelischen Kirchgemeinde St. Michael in Zeitz und seit kurzem Trägerin des „Integrationspreis Sachsen-Anhalt 2017“.

Vorgeschlagen wurde Beate Jagusch von Oberbürgermeister Christian Thieme. Thieme zur Begründung:

„Mit viel Herzblut und persönlichem Engagement setzt sich Frau Jagusch für Kinder und Familien mit Migrationshintergrund ein. Ihr Einsatz kann Vorbild für uns alle sein.“

Integrationspreis 2017. Beate Jagusch (3. von rechts), Foto: Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration

Mit dem diesjährigen sachsen-anhaltinischen Integrationspreis wurden am 21.11.2017 zehn Initiativen und Projekte und 19 Ehrenamtliche ausgezeichnet .

Mit dem Integrationspreis zeichnete das Land Sachsen-Anhalt in diesem Jahr zehn Initiativen und Projekte in drei Kategorien aus: „Sprache, Ausbildung und Arbeit – Schlüssel erfolgreicher Integration“, „Integration durch Kultur und Sport“ und „Teilhabe von Zugewanderten“. Daneben wurden zwei Sonderpreise ausgelobt und 19 Ehrenamtliche für ihren individuellen Einsatz in der Migrationsarbeit stellvertretend für dir vielen Engagierten im Land besonders gewürdigt.

Es gehe, so Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, um die Integration von Menschen mit einer dauerhaften Bleibeperspektive. Dazu bedürfe es einer gelingenden Integrationspolitik. Dabei müssten berufliche und lebensweltliche Eingliederung zusammengedacht werden.
In ihrer Begrüßungsrede würdigte Staatssekretärin Susi Möbbeck, die auch Integrationsbeauftragte des Landes ist, das vielfältige Engagement für Teilhabe und Integration:

„In Sachsen-Anhalt engagieren sich viele tausend Menschen mit menschlicher Zugewandtheit und unermüdlichem Einsatz für neuankommende Geflüchtete und für ein gelingendes Zusammenleben. Dieses Engagement verdient eine Würdigung!“

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.