September 25, 2022

aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Skyscraper rechts schuetz22
Skyscraper links
Faszinierende Musik im Franziskanerkloster

Faszinierende Musik im Franziskanerkloster

Heinrich Schütz neu entdecken

Orchestronik in einem 3D Audio Dome. Eine Klanginstallation von Fabian Russ.

Seit Samstag wird im Franziskanerkloster fleißig gewerkelt. Ein Audio-Dom ist aufgebaut, in dem kommenden Freitag (5. November) die Musik von Heinrich Schütz neu zu erleben sein wird. Fabian Russ, Klangkünstler und Komponist bringt mit „Kaleidoskop der Räume“ Musik auf eine Weise zu Gehör, die so noch nicht zu hören war. 

Die Orchestronik von Fabian Russ ist ein 3 D Audio – Klangerlebnis für sich. Die 400 Jahre alten Werke von Heinrich Schütz so eindrucksvoll mit heutiger 3D Klangmusik zu kombinieren, das ist schlicht atemberaubend. Schütz hat überwältigende Raummusik von allergrößter Intensität und Schönheit geschaffen. „Diese in ihrer Zeit hochmoderne, klangprächtige, mehrchörige Musik ist heute Anregung und Inspiration für den Leipziger Orchestronik-Klangkünstler und Komponisten Fabian Russ“, beschreibt Heinrich Schütz Musikfest, was Ausgangspunkt für „Kaleidoskop der Räume“ war.

In diese Musik ist Fabian Russ eingetaucht, hat sie, ergänzt mit eigenen Kompositionen, neu kombiniert und mit Originalaufnahmen zu einem beeindruckenden Dialog miteinander verwoben. Beim Hören erleben wir diese faszinierende Klangwelt als Kaleidoskop der Sinne. Fabian Russ gelingt in dem halbkugelförmigen Klangdom mit 32 Hightechboxen eine nie gehörte Klangwelt zu erzeugen. Die Augen schließen und durch phantastische Tonräume wandern, Alte Musik völlig neu erleben. Großes Kino für die Sinne.

Wir haben dem Komponisten und Klangkünstler Fabian Russ und seinem Audiofachmann Carlo Grippa beim Feintuning ihres Klangwunders zugesehen.

ZU HÖREN

06./ 07.11.2021
&
13./ 14.11.2021
jeweils
 14:00 –17:00 UHR
Der Eintritt ist frei

Hintergrund

Die Musikwelt gedenkt im Jahr 2022 des 350. Todestags eines der Großen der europäischen Musikgeschichte – Heinrich Schütz. Dies nehmen die Protagonisten um das Heinrich Schütz Musikfest zum Anlass für eine umfassende und zugleich zeitgemäße Würdigung mit einem Festjahr. Unter dem Motto SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“ geht es „um tiefes Erleben im Augenblick, langanhaltendes Erinnern, jugendliche Entdeckerfreude, Nachhaltigkeit,“ heißt es im Programm.

Ab Freitag im Franziskanerkoster Zeitz zu erleben:

Part I – Kaleidoskop der Räume. Psalmen Davids reworked
Part II – time traveller. Exequien reworked
Part III – Nicht von dieser Welt. Passion reworked

Fabian Russ, Orchestronik
Carlo Grippa, Sounddesign / 3D Mischung

Premiere/Uraufführung: FR, 05.11.2021 | 16:00 Uhr
06./07.11.2021 und 13./14.11.2021
jeweils 14:00–17:00 Uhr

 

Unsere Tipps in KulturZeitz

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content