aktuell oben
aktuell oben
DB zieht Schnäppchen, Zeitz den Zonk?

DB zieht Schnäppchen, Zeitz den Zonk?

Bahnhof Zeitz. Kaufpreis und Kauf mit Symbolkraft

In der gestrigen Stadtratsitzung wurde befunden: der Zeitzer Bahnhof muss in städtischen Besitz. Also ward beschlossen ihn zu kaufen. Zu einem symbolischen Kaufpreis wie zu hören ist. Ein Schnäppchen? Ja, aber nur für die Deutsche Bahn. Sie hat sich frei gekauft von ja doch unübersehbaren Folgekosten.

wartehalleAn der Stelle darf erinnert werden, wie sich vor ein paar Jahren hier Prominente vor den Kameras aufstellten, den Neuanfang, den Aufschwung, die gemeinsame Entwicklung zu demonstrieren. Mit Unkrautzupfen. Seither war von den damaligen Protagonisten Oberbürgermeister und Bahnvorstand diesbezüglich nicht mehr zu hören.

Seither unternimmt die Bahn alles, um das marode Gebäude der Stadt auf’s Auge zu drücken. Mit Erfolg.
Seither toben allerlei Menschen herum, zuvorderst Oberbürgermeister und Landtagsabgeordneter, und machen am Bahnhof auf wichtig.
Stadträte befanden gestern sogar, dieser Bahnhof sei das wichtigste Gebäude der Stadt. Nur, ward von denen kaum jemand zu sehen bei den Tagen der offenen Tür, der PechaKutchaNight und anderen Versuchen, den Bahnhof mit Nutzungsideen ins Gespräch zu bringen. Dabei sind die schnell gefunden, die Ideen, die „Machbarkeiten“, nach denen jene Studien benannt sind, die zuhauf in den Ruinenmarkt gespuckt werden: TouristInfo, Fahrradverleih- und Reparatur, Bootsverleih, Gastronomie, Kultur, Seminare und Tagungen, Herberge.

Eine Radlerherberge!

Wow, Radlerherberge und Fahrradverleih! Allein im letzten Jahr zweimal an verschiedenen Standorten gleich um die Ecke als „Machbarkeit“ zur Ruinenwiederbelebung genannt: als der Marstall auf Schloss Moritzburg zusammen fiel und kurz darauf laut über den Tiergarten nachgedacht wurde.

Man setze ich also aufs Rad und pendele einmal von Gera nach Leipzig den Elsterradweg und zähle die Entgegenkommenden. Zähle noch die Überholten dazu und du würdest nie auf die Idee kommen, in Zeitz einen Fahrradverleih zu eröffnen. Gleiches dürfte dir paddelnd und Boote zählend auf der Elster passieren. Tagungen vielleicht? Die aber kannst du in Zeitz an einer Hand abzählen, wenn dir zwei Finger fehlen. Ah, Kultur vielleicht? Und die anderen reichlich vorhandenen Kulturstandorte? Eine Kulturkirche etwa, die diesen Namen schon mit ein bis zweimal Kultur verdient hat? Im Jahr wohlgemerkt.

Voll voraus mit halbem Herzen?

Damit kein Missverständnis aufkommt, der Bahnhof ist gekauft, nun muss er auch genutzt, belebt und wirtschaftlich geführt werden. Irgendwann. Mit dem Kauf des „wichtigsten Gebäudes der Stadt“ ist nichts gewonnen. Mit schnell dahin gemalten Ideenskizzen wird nichts gewonnen und mit Käufen nach dem Motto voll voraus aber nur mit halbem Herzen kannst du nur verlieren.

Beiträge mit Bahnhof-Zeitz

Exposè

Das Exposè zum Bahnhof Zeitz mit allem, was Sie wissen müssen über:

  • vermietbare Flächen
  • Zugänge
  • Lage
  • Varianten
Hier als PDF downloaden

Bewerbung

Sie haben Interesse? Dann nutzen Sie das PDF-Formular für Ihre Bekundung.

Bewerbungsschluss: 9. Oktober 2015

Hier als PDF downloaden

zeitz-bahnhof.de

Lesen Sie hier weitere Informationen zum Bahnhofsprogramm.

zur Website

Stadt Zeitz
Referat Wirtschaftliche Entwicklung

Ines Will
Altmarkt 1
06712 Zeitz

Tel.: 03441-83282
Fax: 03441-83373
E-Mail: ines.will@stadt-zeitz.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.