Oktober 07, 2022

aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Skyscraper rechts schuetz22
Skyscraper links
„Hol den Ball!“

„Hol den Ball!“

Smarte Lösungen für Alltagsprobleme

Das waren Zeiten, als die Kids noch wussten was eine Räuberleiter ist. Dann hätten die Jungs den Ball aus der Astgabel des Baumes geholt. So wandten sie sich frustriert anderen Dingen zu. Etwa dem Wischen am Smartphone.

Das wiederum wäre ganz im Sinne der Bildungsministerin. Anja Karliczek (CDU), kürzlich noch weitestgehend bildungsfern, will die Bildung im Land „grundsätzlich reformieren“. So frage sie sich schon länger „warum Fächer getrennt voneinander unterrichtet werden.“ Hergebrachte Fächer seien abzuschaffen, Politik, Geschichte und Literatur gehörten schließlich zusammen. Keine Seifenblase, wie man vermuten könne. Die Frau sorgt gerade mit ihren bildungsolitischen Ergüssen für hitzige Debatten.

Vor allem wolle sie digitale Lernmittel stärker einsetzen. Jeder habe inzwischen ein leistungsstarkes Smartphone oder Tablet, das könne er in die Schule mitbringen. Lernfilme und Spiele, so Karliczek, würden ohnehin mehr begeistern als Bücher.  Schluss mit Büchern in schweren Schulranzen, jetzt wird es digital!

Unseren zehn und zwölfjährigen Steppkes mit dem Ball in der Astgabel würde das schließlich auch helfen. Sie bräuchten dann weder das Wissen um die Räuberleiter, noch müssten sie den Stress körperlicher Betätigung wie etwa beim Klettern oder gar Turnen ertragen. Einfach wischen und rufen „Alexa, hol den Ball“, sich zurück lehnen „unt färdsch“.

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content