aktuell oben
aktuell oben
Sich frei schwimmen

Sich frei schwimmen

PreisträgerInnen der Arthur-Wolfsohn-Stiftung

Als Emilia Kanera nach den Grußworten von OB Christian Thieme mit zauberhafter Stimme die Arie aus einer Händeloper interpretierte ahnte niemand die noch folgenden berührenden Momente. Die boten Jugendliche heute zur 22. Preisverleihung der Arthur-Wolfsohn-Stiftung im voll besetzten Capitol. Hauptpreisträgerin Michaela Julia Fleischer fand am Ende bewegende Worte des Dankes an ihre Wegbegleiter. Ihre Tränen wurden mit Beifall bedacht. Zuvor hatte Diem Mi Do Pham ihren Auftritt mit einem tief berührenden Gedenken an Jugendliche verbunden. Eine beeindruckende Geste.

In seiner Eröffnungsrede machte Ob Christian Thieme Mut. So manch Preisträger sei bis heute bei der Musik geblieben, für einige sie die Musik von der Berufung zum Beruf geworden. Namentlich nannte er den ersten Preisträger Peter Schneider oder die Organistin Babett Hartmann.
Der heutige Reigen der Preisträgervorstellungen lässt ahnen, das würde auch künftig so sein können.

Die Laudationes zur diesjährigen Preisverleihung an talentierte jugendliche Solisten und Ensembles brachte Thomas Illgen aus.

Die Preisträgerinnen und Preisträger:

Michaela Julia Fleischer. Hauptpreisträgerin

Inzwischen lernt die junge Frau am Musikgymnasium Weimar Gitarre. Das erste Jahr begann sie mit einem Stipendium über die Kulturstiftung Hohenmölsen, die MIBRAG hatte es finanziert. Die Grundlagen lernte sie in der Zeitzer Musikschule Klangkiste. Die verhalf ihr auch zur erfolgreichen Aufnahmeprüfung in Weimar.
Michaela Julia Fleischer musiziert häufig auch öffentlich, etwa im Heinrich Schütz Haus in Weißenfels.

Julia Rothe

Wirkt im Jugendtheater Karambolage und im Oberstufenchor des Geschwister-Scholl-Gymnasiums mit.
Sie brachte zwei Stücke aus dem Musical „All Shoop Up“ aus Musik von Elvis Preslay mit. „Ihre Truppe“, das Ensemble Karambolage begleitete sie auf der Bühne.

Niklas Franziskus Makowski

Schon mit 4 Jahren erhielt er den ersten Unterricht an der Zeitzer Musikschule.
Seit 2011 wird er am Violoncello, seit 2014 zudem am Klavier ausgebildet. Seit letztem Jahr wirkt er in der Kantorei Zeitz mit.
Niklas ist mehrfacher Teilnehmer an „Jugend musiziert“.
Er besucht ein Musikgymnasium in Gera.

Bornitzer Karnevalsclub e.V.

Eine schmissige Polka, ins Bayrische kostümiert und choreografiert brachten die drei jungen Damen aufs Parkett.
Sie hätten trotz Nachwuchsproblemen, denn früher seien sie zu acht gewesen, hätte sie durchgehalten und sich die Freude am karnevalistischen Tanz bewahrt.
Sehr exakt und mit viel Bewegung vorgetragen blieb der üppige Beifall nicht aus.

Diem Mi Do Pham

Voll jugendlichem Enthusiasmus, aber sehr nachdenklich und nachdenklich machend hinterlässt die junge Frau ihr Publikum.
In bester Poetry slam Manier trägt sie ihre Verse voller Infagestellungen dessen, was wir so gern als Mainstream bezeichnen.
Eine junge Frau, die sich frei schwimmt mit überlegten Fragen und deutlichen Antworten.

Blockflötenquartett der Musikschule Anna Magdalena Bach

Mit „Pattersong“ und „Quartett der Mäuse“, das uns aus der Sendung mit der Maus vertraut ließen die Jugendlichen mit Frische in ihr Repertoire gucken.
Perfekt synchron und fehlerfrei vorgetragen zeigten sie, was den von Vielen noch immer als schlicht empfundenen Blockflöten zu entlocken ist. Vorausgesetzt man bringt die Lust, Ausdauer und den Fleiß mit, der nötig ist so zu spielen.

Oberstufenchor des Geschwister Scholl Gymnasiums

Als der Chor gegründet wurde hatte er 10 Mitglieder, heute sind es mehr als 40. Das ermöglicht dem Chor inzwischen die Gestaltung abwechslungsreicher Programme für Auftritte. Die sind mittlerweile gut besucht. Zuletzt absolvierten die SchülerInnen mit ihrem Chor vier viel beachtete und gut besuchte Weihnachtskonzerte.

„Mein Italien“ Fotografien

Fotoausstellung Hartmut Krimmer, Frank Wäschle "Man mag so alt, so gelehrt, so weise und geschmackvoll sein, als man will - eine Reise nach Italien gibt immer noch dem Geist ein neues Gepräge." (Georg Christoph Lichtenberg) "Der Italiener hat überhaupt ein tieferes Gefühl für die hohe Würde der Kunst als andere Nationen. Jeder, der nur irgend ...

Erfahren Sie mehr »
Amtsgericht Zeitz, Herzog-Moritz-Platz 1
Zeitz, 06712
+ Google Karte anzeigen

Kreisfotoschau Burgenlandkreis

Aller zwei Jahre wechselt die Kreisfotoschau Burgenlandkreis jeweils zwischen den Museen der großen Städte im Landkreis. „Die finanzielle Unterstützung der Ausstellung erfolgt in bewährter und großzügiger Weise durch die Sparkasse Burgenlandkreis und den Rotary Club „Heinrich Schütz“ Weißenfels“, freut sich Johannes Kunze. Eröffnen werden die Kreisfotoschau des Burgenlandkreises am 27. Mai 2020 Landrat Götz Ulrich ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

HR Giger. Auf unbestimmt verschoben!

Magische Welten eines Genies HR Giger (* 5. Februar 1940 in Chur; † 12. Mai 2014 in Zürich) ist der Künstlername von Hans Rudolf Giger. Er war ein Schweizer bildender Künstler, Maler und Oscarpreisträger. Gigers Werk kann dem Surrealismus zugerechnet werden. Bekannt ist HR Giger auch als Erschaffer der Alien-Figur in der Hollywood-Filmreihe „ALIEN-Das unheimliche ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Uta trifft Nina

"Ausdrucksstark, lebendig, faszinierend in ihrer Eigenständigkeit – wer die zwölf Stifterfiguren im Naumburger Dom betrachtet, ist augenblicklich berührt. Statt zwölf Steinskulpturen scheinen echte Menschen auf den Besucher herabzublicken. Nicht umsonst zählen Uta, Reglindis und die anderen Figuren des Naumburger Meisters zu den herausragendsten Kunstwerken des Hochmittelalters. Der Fotograf Jürgen Sieker hielt diese Wahrhaftigkeit in intensiven ...

Erfahren Sie mehr »
3€
Naumburger Dom, Domplatz 16/17
Naumburg, 06618
+ Google Karte anzeigen

Gerhard Vontra. Bin ich

Zum 100. Geburtstag des gebürtigen Altenburgers Gerhard Vontra zeichnete 365 Tage im Jahr. Mit Stift und Papier, Pinsel und Farbpalette traf man ihn in der Fußgängerzone und am Strand, in Fabriken und im Gerichtssaal, im Museum und im Zoo und regelmäßig im DEFA-Filmstudio und bei der Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche. „Ein Straßenzeichner überall“, wie er ...

Erfahren Sie mehr »
Residenzsschloss Altenburg, Schloss 2-4
Altenburg, 04600
+ Google Karte anzeigen

LOST PLACES. Eine Spurensuche.

Multimediale Ausstellung spürt Geschichte in Droyßig nach Öffnungszeiten: Samstags u. Sonntags 14:00 - 18:00 Uhr Der eine kann ihrem morbiden Charme verfallen, andere schütteln bedauernd den Kopf, wieder andere machen sich ernsthafte Sorgen. Die Rede ist vom Charme der Vergänglichkeit in verlassenen, verfallenden Gebäuden - LOST PLACES. In Droyßig bringt der Heimatverein sie zusammen: jene ...

Erfahren Sie mehr »
Schloss Droyßig, Schloss 1
Droyßig, 06722
+ Google Karte anzeigen

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.