aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Theumer
Klimawette
Zeichen für Lebensqualität und Bildung

Zeichen für Lebensqualität und Bildung

7,7 Millionen Fördermittel für Zeitz übergeben

Zeitz-Stadt im Wandel / Ministerpräsident übergibt vier Förderbescheide. 7,7 Millionen Euro für nachhaltige Stadtentwicklung und Bildung in Zeitz.

Zielgerichtetes Programm

Ministerpräsident Dr. Rainer Haseloff heute (31.03.) in der Zeitzer Rahnestrasse:

„Unter anderem, weil ich Zeitz so gut kenne, haben wir genau dieses Programm aufgelegt, aus dem ich Ihnen heute die Förderbescheide überbringe…Wir kommen damit unserem Ziel, die Region zu einem lebenswerten, zukunftsfähigen und anziehungskräftigen Ort für Arbeitnehmer und Fachkräfte zu entwickeln, einen ganzen Schritt näher.“

Er wolle, dass die Menschen jetzt klare Zeichen erkennen, wie es vorwärts gehe und die Probleme angepackt würden. Eigens für Stadtentwicklungsprojekte in den schwer belasteten Kommunen ist der „Förderaufruf Altstadtsanierung Burgenlandkreis“ erfolgt. Aus eben diesem Programm übergab der Ministerpräsident heute in Zeitz vier Förderbescheide.

Rahnestraße, Zeitz (5,6 Mio. € Fördervolumen)
Sanierung der denkmalgeschützten Objekte Rahnestraße 6 und 7 für die Nutzung als Mehrgenerationenhaus.

Die Rahnestraße, das Sorgenkind in der Achse Schlosspark-Museum zur Innenstadt ist geprägt von Leerstand und Verfall. Hier stehen jedoch bedeutende Baudenkmale. Der Einfluss gerade dieser Straße auf die Wahrnehmung der Stadt ist enorm.
Menschen verschiedener Generationen werden hier künftig innenstadtnah ein hochwertiges Wohnumfeld finden.

„Die Kohle ins Revier holen – das war und ist das Ziel. Damit zeigen sich die ersten finanziellen Früchte unserer Arbeit und weitere werden folgen. Dass die Baudenkmale der Rahnestraße 6 und 7 der Wohnungsbaugesellschaft Zeitz zum Mehrgenerationenhaus werden, ist ein Meilenstein für die Stadtentwicklung“, so Oberbürgermeister Christian Thieme.

  • DSC07886 (2)
  • DSC09478 (2)
  • IMG_6431

Pestalozzischule, Zeitz (aktuelles Fördervolumen 1,2 Mio. € für Untersuchung
und Planung, Gesamtförderung voraussichtlich 5,8 Mio. €):

Sanierung des denkmalgeschützten Schulgebäudes und Nutzung als Förderschule. Ziel ist die Verbesserung der städtebaulichen Situation der Zeitzer Altstadt sowie die Sanierung einer stadtbildprägenden Förderschule zur Aufwertung der Bildungsmöglichkeiten und damit zur Fachkräftesicherung in Zeitz und im umliegenden Revier.

Landrat Götz Ulrich bei der Übergabe des Förderbescheides:

„Wir bieten künftigen Einwohnern auch ein attraktives Wohnumfeld und Bildungsmöglichkeiten, die ihresgleichen suchen werden.
Diese Schule wird erstmals barrierefrei saniert. Damit werden wir die jetzigen Förderangebote (Lernbeeinträchtigungen und emotional-soziale Entwicklung) um den Strang motorische und körperliche Beeinträchtigungen erweitern.“

So könnten künftig Kinder mit diesen Beeinträchtigungen hier bei uns beschult werden und müssten nicht mehr in andere Orte reisen, ergänzte Ulrich weiter.

  • DSC07893 (2)
  • DSC07896 (2)
  • DSC09533 (2)

Brikettfabrik Herrmannschacht, Zeitz (Fördervolumen Planungsphase und
denkmalpflegerische Zielstellung 350.000 €):

Sanierung der Gebäude und Gestaltung der Freianlagen in der Museumsanlage Herrmannschacht, der ältesten erhaltenen Brikettfabrik der ersten Generation auf der Welt. Das Projekt sichert ein wesentliches Zeugnis der Montanindustrie in Zeitz. Das Museum Herrmannschacht ist ein wichtiger Baustein der Wissensvermittlung und Identitätsbildung einer Bergbauregion und Teil des Museumskonzepts der Stadt Zeitz. Als Teil der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH) hat die Einrichtung zudem eine überregionale Bedeutung und erfährt vielfältige Aufmerksamkeit.

Landrat Götz Ulrich:

„Die Brikettfabrik Herrmannschacht kann ein Vorzeigeprojekt für den Industrietourismus werden.“

Wilhelminenstift, Zeitz (Fördervolumen 550.000 €):

Sanierung der Schulstraße 5 in Zeitz (ehemals Waisenhaus Wilhelminenstift) für künftige Büronutzungen. Hiermit wird qualifizierte Bürofläche geschaffen, die der Wirtschaftsstandort Zeitz u.a. für die Ansiedelung neuer Institutionen und Unternehmen benötigt.

Vor seinem Besuch in Zeitz übergab der Ministerpräsident einen Förderbescheid in Höhe von 1,3 Millionen Euro in Weißenfels. Mit Umbau gemeinsam
mit dem benachbarten Goethegymnasium entsteht hier der neue „Bildungscampus Weißenfels“.

Fazit des heutigen Tages

Die Bereitstellung der Fördermittel und die Übergabe durch den Ministerpräsidenten sind drei Zeichen. Erstens, die Projekte zur Bewältigung des Strukturwandels sind nun aktiv am Start. Zweitens sollten sich die Bedenkenträger statt ständiger Bedenken, sich mit Vertrauen oder gar Übernahme von Verantwortung aktiv beteiligen und drittens haben wir als Stadt für unsere Vorhaben die Rückendeckung der Landesregierung. Das wir wichtig sein in den kommenden Jahren.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to content