Februar 02, 2023

aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell rechts
Skyscraper links
CropEnergies baut „Brücke in die Zukunft“

CropEnergies baut „Brücke in die Zukunft“

Anlage für erneuerbares Ethylacetat hat grünes Licht

Die CropEnergies AG, Mannheim, wird eine Anlage zur Herstellung von erneuerbarem Ethylacetat aus nachhaltigem Ethanol errichten. Gesamtinvestition von 120 bis 130 Millionen Euro im Chemie- und Industriepark Zeitz geplant.

Gute Nachrichten für Zeitz in der heutigen (7.12.) Ankündigung von CropEnergies. Was im März noch als Absicht öffentlich wurde, wir berichteten, wird nun realisiert. Der erste Spatenstich für die neue Produktionsanlage solle Anfang 2024 erfolgen, die Inbetriebnahme sei spätestens für Sommer 2025 geplant. Die Ankündigung markiere den nächsten Schritt der Diversifizierung von CropEnergies in neue Märkte neben dem Mobilitätssektor, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Auch der Aufsichtsrat der Muttergesellschaft Südzucker AG habe diesem Projekt zugestimmt. Dies zeige die volle Unterstützung der Strategie von CropEnergies, die auf das Thema „biobasierte Chemikalien“ der Südzucker-Konzernstrategie 2026 PLUS einzahle. Das Unternehmen betont „Ein Produktionsstandort in der Region Zeitz wird auch zu einer zusätzlichen Wertschöpfung im Burgenlandkreis beitragen und rund 50 Arbeitsplätze für hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen“.

Dr. Stephan Meeder, CEO der CropEnergies AG, kommentiert das Projekt so: „Ich freue mich sehr, dass nun die nächste Phase des Baus unserer neuen Produktionsanlage beginnt und wir unsere Ankündigung umsetzen, die wir mit unserer Strategie für die Transformation von CropEnergies zu einem Anbieter von innovativen, nachhaltigen Produkten aus Biomasse gegeben hatten. Denn eine der Herausforderungen, vor denen wir heute stehen, ist es, die Produkte, die wir verwenden, nachhaltiger zu machen. Und eine Möglichkeit, dies zu tun, ist die Defossilisierung der Rohstoffe für diese Produkte.“

Die neue Produktionsanlage wird die erste ihrer Art in Europa sein. Sie wird aus nachhaltigem Ethanol und mit Verwendung erneuerbarer Energieträger 50.000 Tonnen erneuerbares Ethylacetat pro Jahr herstellen. Das erneuerbare Produkt von CropEnergies ist eine nachhaltige Alternative zu fossilen Produkten und reduziert Treibhausgasemissionen erheblich. In der Mitteilung heißt es dazu weiter: „Derzeit wird Ethylacetat hauptsächlich aus fossilen Rohstoffen hergestellt. Das zukünftig in Deutschland produzierte erneuerbare Ethylacetat von CropEnergies verringert nicht nur den fossilen Kohlenstoff-Fußabdruck der daraus hergestellten Produkte erheblich, sondern bietet den Kunden auch die Möglichkeit, dank einer heimischen Produktion in Europa die Versorgungssicherheit zu erhöhen. Gespräche mit zukünftigen Kunden zeigen, dass ein großes Interesse an diesem neuen, nachhaltigen Produkt besteht.“

Anwendung findet Ethylacetat bei der Herstellung von flexiblen Verpackungen und Beschichtungen, Farben und Klebstoffen sowie in der Lebensmittel-, Getränke-, Kosmetik- und Pharmaindustrie. Neben Ethylacetat werde in der Anlage auch erneuerbarer Wasserstoff als Kuppelprodukt erzeugt, erklärt CropEnergies. Dieser könne zusammen mit biogenem CO2 aus dem CropEnergies-Fermentationsprozess die Basis für die weitere Umwandlung von erneuerbarer Energie in PtX (Power-to-X)-Folgeprozesse, z.B. zur Herstellung von eFuels, sein.

Die ganze Pressemitteilung lesen
Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content