aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
„Bubirad und Sausewind“ Sonderausstellung Kinderfahrzeuge E.A. NEATHER

„Bubirad und Sausewind“ Sonderausstellung Kinderfahrzeuge E.A. NEATHER

21. Jui – 31. Oktober 2018 / Museum Schloss Moritzburg

Kein Zufall, gut einen Monat vor Eröffnung des zweiten Teils der Kinderwagenausstellung im Deutschen Kinderwagenmuseum am 25. August ist diese besondere Schau zu sehen.

Die Ausstellung „Bubirad und Sausewind. Kinderfahrzeuge der Fa. Ernst Albert Naether, Zeitz“ widmet sich den Kinderfahrzeugen aus Naether‘scher Produktion. Gezeigt werden in der Sonderausstellung Schlitten und Bubiräder, Roller und Wipproller, Tretautos und ein „Eisrenner“. Auch die indische Kinderkutsche, die im vergangenen Jahr aus Spendengeldern der Museums-Besucher angekauft werden konnte, wird erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

„Ein Bekannter hatte mich ganz aufgeregt angerufen und gesagt: Im Depot in Gelenau steht Naether. Das hat mich elektrisiert und ich bin hergefahren, um festzustellen: Diese Sammlung ist einmalig und weckt Emotionen. Ich war total überwältigt. Als Zeitzer bin ich stolz auf die Kinderwagenindustrie. Mein Urgroßvater erfand 1846 in Zeitz in der Werkstatt seines Vaters den „geschobenen Kinderwagen“, wie wir ihn heute kennen.“

So kommentiert Ernst Albert Naether diese besondere Auswahl von Kinderfahrzeugen aus dem Depot Pohl-Ströher. Naether ist der Urenkel des gleichnamigen Begründers der deutschen Kinderwagenindustrie. Der in Zeitz geborene und heute in Hamburg lebende Naether war bei einem Besuch in Gelenau (Erzgebirge) auf die faszinierende Sammlung von Kinderfahrzeugen aus Zeitzer Produktion aufmerksam geworden.

Spende und Bücherschenkung

Um die Ausstellung mit Stücken aus der Privatsammlung Eckart Holler zu ermöglichen unterstützte Ernst-Albert Naether das Museum mit einer großzügigen Spende in Höhe von 5.000 Euro. Zudem überreichte er dem Museum im Vorfeld der Ausstellung am 10. Juli insgesamt 15 Bücher, die die Entwicklung und Vielfalt historischer Spielzeugproduktion beleuchten. Diese Bücher werden in zwei Vitrinen ebenfalls im Rahmen der Sonderausstellung zu sehen sein.
„Ich bin außerordentlich glücklich über diese Schenkung“, sagt Museumsleiterin Kristin Otto. „Die Bücher sind eine einzigartige Bereicherung für die Sammlung des Museums. Besonders freue ich mich auch für die Besucher der Sonderausstellung, die schon so bald die Gelegenheit haben werden, die Publikationen in Augenschein zu nehmen.“

Fotos: Museum Schloss Moritzburg

Ein besonderer Höhepunkt der Sonderausstellung wird die Veranstaltung am Samstag, den 1. September 2018. Um 15.00 Uhr wird Ernst-Albert Naether in einem Vortrag über die Kinderfahrzeuge aus Naether‘scher Produktion berichten. Eckart Holler, aus dessen Sammlung die gezeigten Stücke stammen, wird an diesem Tag ebenfalls zugegen sein und Auskunft zu den Exponaten geben.

Bereits seit 1877 widmete sich die Firma Naether neben der Fertigung von Kinderwagen der Herstellung weiterer Produkte aus Holz, darunter Schlitten und Kinderfahrzeuge. Im ältesten in der Museums-Sammlung erhaltenen Katalog aus dem Jahr 1883 ist eine große Auswahl von Schlitten (22 verschiedene Modelle!) verzeichnet – ein patentiertes verstellbares „KinderVelociped“ sowie zwei „Propeller“ genannte Selbstfahrer für Mädchen und Jungen, die sich durch die Sitzposition unterschieden. Hinzu kamen in den Folgejahren das neue, durch Reichsmuster geschützte „Rapidomobil“, der Selbstfahrer „Tritto“ und der Trittfahrer „Fixo“ sowie das legendäre „Bubi-Rad“. Von 1914 bis 1935 baute Naether seine schicken Tretautos, manche sogar ausgestattet mit Scheibenrädern und Kühlerfigur!

Das Museum ist Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise:
6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Kontakt:
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
06712 Zeitz Tel.: 03441/214041
E-Mail: moritzburg@stadt-zeitz.de

In Google Kalender laden als ICAL exportieren

Demnächst in KulturZeitz

Duo Vitis & Strier aus Israel

Zünftig soll es zugehen am 21. Juli im Amadeus. Das Atrium-Hotel eröffnet eine neue Events- und Tagungslocation. Das Besondere: unter freiem Himmel tagen, feiern, essen. Denn aus einem der  einstigen begrünten Innenhöfe wurde nun eine 300 Quadratmeter große Terasse, ein Multitalent für Multi-Events. Attraktive Beleuchtung, zauberhafte Grünpflanzen und ausreichend Sitzmöglichkeiten sorgen für eine gute Atmosphäre. ...

Mehr erfahren »
Atrium Hotel Amadeus, Pretzscher Straße 20
Osterfeld, 06721
+ Google Karte
10€

Konzert für Orgel, Trompete und Gesang

Ein Top besetztes Konzert für Orgel, Trompete und Gesang erklingt im Rahmen der Eule Orgel Konzerte 2018. Friedemann Immer (Niederkassel) – Trompete Claudia Immer (Niederkassel) – Gesang, Babett Hartmann (Kopenhagen) – Orgel Werke von Henry Purcell, Alessandro Melani, Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel

Mehr erfahren »
Dom St. Peter und Paul, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte
1€ - 12€

Sommersinfonie

Das Jugendsinfonieorchester Sachsen-Anhalt spielt im Schlosspark Moritzburg Zeitz Smetana: Die Moldau Grieg: Klavierkonzert Dvořák: 8. Sinfonie Bereits seit mehreren Jahren gastiert das Jugendsinfonieorchester des Landesmusikrates Sachsen-Anhalt im 2-jährigen Rhythmus im Zeitzer Gartentraum. Die jungen Talente aus dem gesamten Bundesland zeigen dabei Ihr Können auf verschiedenen klassischen Instrumenten und beweisen hohe musikalische Spielkunst. Für das leibliche ...

Mehr erfahren »
Schlosspark Zeitz, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte
9€ - 16€

IV. Pecha Kucha Night. Thema UTOPIE

"UTOPIE" im Zeitzer Rathaus? Dass passt. Zum Thema UTOPIE sehen Sie von den PräsenterInnen 20 Folien mit je 20 Sekunden Laufzeit. Also keine ermüdenden Reden, in denen die Füße einschlafen. Sie erleben in Vorträgen von 6:40 Min. das Wesentliche, knackig und wohl pointiert.  Zehn Referate sind gebeten, den Blick nach vorn zu wagen. Wie sieht ...

Mehr erfahren »
Rathaus Zeitz, Altmarkt 1
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06132 Deutschland
+ Google Karte

1976. Die Krise der DDR

Lesung und Gespräch mit Karsten Krampitz Es hätte so schön sein können: 1976 wurde der Palast der Republik eröffnet. Bei den Olympischen Spielen in Montreal errang die DDR 40 Goldmedaillen. Erich Honecker löste Willi Stoph im Amt des Staatsratsvorsitzenden ab. Und doch war das Jahr 1976 mit der Ausbürgerung von Wolf Biermann und der Selbstverbrennung ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Industrie einst und heute-live

80 Jahre Industriestandort. 75 Jahre Tröglitz Tag der Heimatgeschichte im Hyzetmuseum Allerhand zu erzählen und zu zeigen wissen die Ehrenamtlichen der AG Heimatgeschichte nicht nur an diesem, aber an diesem Tag besonders. Es wird Filme über die Entwicklung des traditionsreichen Industriestandortes, Busrundfahrten und im Hyzet-Museum selbst neben dem Anlagenmodell noch allerhand zu entdecken geben. An ...

Mehr erfahren »
Industriepark Zeitz, Hauptstraße 30
Elsteraue, 06729
+ Google Karte

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.