Fotodokumentation „Zeitzer Kinogeschichte“

Letztmalig im Stadtarchiv am 01. März 2014 zu sehen

Zum Tag der offenen Tür am 23. November 2013 war sie erstmals zu sehen, die Fotodokumentation zur Zeitzer Kinogeschichte.
1 300 stadtgeschichtlich Interessierte besuchten die Präsentation, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Zeitz.

Nun zeigt das Zeitzer Stadtarchiv die Schau letztmalig am Samstag, dem 01. März 2014 in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr im 2. Obergeschoss des Schlosses Moritzburg zu sehen sein.

Aufgrund der großen Nachfrage werde auch der von den Archivmitarbeitern produzierte 20-minütige Film „Zeitzer Kinogeschichte – Spurensuche im Stadtarchiv“ um 11 Uhr sowie um 14 Uhr präsentiert, so die Mitteilung.

Darüber hinaus bestehe an diesem Tag die Möglichkeit, in den von Hermann Hübner bereitgestellten Filmprogrammen zu blättern und alte Erinnerungen aufleben zu lassen. Hübner selbst hat die Programme bei Filmvorführungen in Zeitz käuflich erworben. Sie enthalten neben einer Handlungszusammenfassung der Filme auch Bilder.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.