aktuell oben
aktuell oben
Stadtbild 1050 Jahre Zeitz

Stadtbild 1050 Jahre Zeitz

Kinder schneiden ihre Stadt in Holz

Ausstellung, bis 2. September 2018, Torhaus LebekZentrum

Stadtbild 1050 Jahre Zeitz
38 Holzschnitte

Ein Banner, fast vom Boden bis zur Decke reichend, fällt beim Betreten des Lebekzentrums als erstes in den Blick.
Unter dem Motto der Ausstellung „Stadtbild 1050 Jahre Zeitz“ sind  Holzschnitte von Kindern darauf zu sehen.

Das Zeitzer Lebekzentrum im Torhaus auf Schloss Moritzburg zeigt einmal mehr Originelles. Und Originales!
38 Holzschnitte mit Zeitzer Ansichten sind dort noch bis zum August zu sehen.

Kinder haben in Holz geschnitten und auf Papier gedruckt wie sie ihre 1050 Jahre alte Stadt sehen. Zuvor sind sie mit der Museumspädagogin Ulrike Trummer durch ihre Stadt gepilgert. Skizzenblock, Bleistift und diese und jene erzählte Geschichte waren mit dabei.

In den Motiven finden wir markante Gebäude wie die Michaeliskirche und die Moritzburg. Auch kleine Straßenszenen sind zu sehen.

Mancher Druck lässt sich vielleicht nicht räumlich zuordnen. Das ist unerheblich.
Was sie aber alle auszeichnet – sie sind originell und sie sind original. Sie kommen aus dem Herzen. Unverstellt und ungestellt spiegeln sie das historische wie das heutige Zeitz in den Augen von Kindern. Erfrischend und originell kommen sie ohne plakative bunte Bläschen und nachgestellte Weinszenen aus.

Das Banner war die Idee Ulrike Trummers. Auf eine lange Bahn Reispapier hat die gelernte Bildhauerin die Grafiken von den Druckstöcken gedruckt. Von Hand hat sie die Farben mit dem Falzbein von jedem einzelnen Druckstock auf das Papier verbracht. So stehen sie nun dort, stolz und frisch – Stadtbilder einer 1050-Jährigen, gemacht von Kinderhand.

Mehr zum Lebekzentrum

In Google KalenderICAL Kalenderdatei

Kreisfotoschau Burgenlandkreis

Aller zwei Jahre wechselt die Kreisfotoschau Burgenlandkreis jeweils zwischen den Museen der großen Städte im Landkreis. „Die finanzielle Unterstützung der Ausstellung erfolgt in bewährter und großzügiger Weise durch die Sparkasse Burgenlandkreis und den Rotary Club „Heinrich Schütz“ Weißenfels“, freut sich Johannes Kunze. Eröffnen werden die Kreisfotoschau des Burgenlandkreises am 27. Mai 2020 Landrat Götz Ulrich ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

HR Giger. Auf unbestimmt verschoben!

Magische Welten eines Genies HR Giger (* 5. Februar 1940 in Chur; † 12. Mai 2014 in Zürich) ist der Künstlername von Hans Rudolf Giger. Er war ein Schweizer bildender Künstler, Maler und Oscarpreisträger. Gigers Werk kann dem Surrealismus zugerechnet werden. Bekannt ist HR Giger auch als Erschaffer der Alien-Figur in der Hollywood-Filmreihe „ALIEN-Das unheimliche ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Uta trifft Nina

"Ausdrucksstark, lebendig, faszinierend in ihrer Eigenständigkeit – wer die zwölf Stifterfiguren im Naumburger Dom betrachtet, ist augenblicklich berührt. Statt zwölf Steinskulpturen scheinen echte Menschen auf den Besucher herabzublicken. Nicht umsonst zählen Uta, Reglindis und die anderen Figuren des Naumburger Meisters zu den herausragendsten Kunstwerken des Hochmittelalters. Der Fotograf Jürgen Sieker hielt diese Wahrhaftigkeit in intensiven ...

Erfahren Sie mehr »
3€
Naumburger Dom, Domplatz 16/17
Naumburg, 06618
+ Google Karte anzeigen

Gerhard Vontra. Bin ich

Zum 100. Geburtstag des gebürtigen Altenburgers Gerhard Vontra zeichnete 365 Tage im Jahr. Mit Stift und Papier, Pinsel und Farbpalette traf man ihn in der Fußgängerzone und am Strand, in Fabriken und im Gerichtssaal, im Museum und im Zoo und regelmäßig im DEFA-Filmstudio und bei der Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche. „Ein Straßenzeichner überall“, wie er ...

Erfahren Sie mehr »
Residenzsschloss Altenburg, Schloss 2-4
Altenburg, 04600
+ Google Karte anzeigen

LOST PLACES. Eine Spurensuche.

Multimediale Ausstellung spürt Geschichte in Droyßig nach Öffnungszeiten: Samstags u. Sonntags 14:00 - 18:00 Uhr Der eine kann ihrem morbiden Charme verfallen, andere schütteln bedauernd den Kopf, wieder andere machen sich ernsthafte Sorgen. Die Rede ist vom Charme der Vergänglichkeit in verlassenen, verfallenden Gebäuden - LOST PLACES. In Droyßig bringt der Heimatverein sie zusammen: jene ...

Erfahren Sie mehr »
Schloss Droyßig, Schloss 1
Droyßig, 06722
+ Google Karte anzeigen

LOST PLACES. Eine Spurensuche

Multimediale Ausstellung spürt Geschichte in Droyßig nach Geöffnet: Samstags/Sonntags 14:00 - 18:00 Uhr Der eine kann ihrem morbiden Charme verfallen, andere schütteln bedauernd den Kopf, wieder andere machen sich ernsthafte Sorgen. Die Rede ist vom Charme der Vergänglichkeit in verlassenen, verfallenden Gebäuden - LOST PLACES. In Droyßig bringt der Heimatverein sie zusammen: jene der morbiden ...

Erfahren Sie mehr »
Schloss Droyßig, Schloss 1
Droyßig, 06722
+ Google Karte anzeigen

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.