Lesesommer XXL bei „Luthers“

Zweite Runde vom 21. Juli bis 3. September

Die Zeitzer Stadtbibliothek „Martin Luther“ bietet auch in diesem Jahr vom 21. Juli bis zum 3. September allen Schüler/Innen im Alter von 10 bis 13 Jahren die Teilnahme am XXL-Lesesommer.

Pünktlich vor den Sommerferien startet der Lesesommer XXL, eine Aktion der öffentlichen Bibliotheken sowie der Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken.
Beginn ist am 17. Juli um 12.00 Uhr mit der Enthüllung des Sonderregals, teilt die Stadtbibliothek mit

Lesesommer XXLAblauf und Bewertung
Nach der Anmeldung, heißt es aus der Bibliothek, könnten sich die Schüler/Innen, ausgestattet mit einem persönlichen Lesepass und einer Bewertungskarte, aus 220 extra gekennzeichneten und gesondert aufgestellten Büchern der Lesesommer- Aktion mindestens zwei Titel aussuchen und zum Lesen ausleihen. Während des Lesesommers ist die Nutzung kostenfrei, wird mitgeteilt.
Bei der Rückgabe der Bücher wird das Lesen vom Bibliothekspersonal mit zwei Fragen zum Inhalt entsprechend überprüft. Auf der Bewertungskarte kann die persönliche Meinung zu jedem Buch eingetragen werden.

Nützliches Zertifikat
Als Anerkennung für die Teilnahme wird am Ende des LESESOMMERS XXL im Rahmen einer Veranstaltung am 11. September 2014 ein Zertifikat übergeben, welches in der Schule vorgelegt werden kann. Die Schule kann die Teilnahme als besondere Leistung honorieren. Die Mitarbeiter der Stadtbibliothek hoffen auf zahlreiche Teilnehmer, die sich ab sofort und auch noch während der Ferien anmelden können.

Im Jahr 2013 nahmen 23 Schüler/Innen am Zeitzer Lesesommer XXL teil.

Foto: v.l.n.r.Sylvia Richter und Manuela Freyberg vor dem Lesesommerregal in der Stadtbibliothek „Martin Luther“. Im Regal stehen Leckerbissen wie „Legende der Wächter“, „Die Vampirschwestern“ oder „Gregs Tagebuch“.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.