aktuell oben
aktuell oben
Der schwarze Nazi

Der schwarze Nazi

Film über einen, der versucht, besonders deutsch zu sein

Am 25.2. wird im Kleinen Rahmen ein Leipziger Independent-Film gezeigt, der bisher kontrovers diskutiert wurde: Eine brandaktuelle Filmgroteske über Integration, Wutbürgertum und die brennende Frage: Was ist eigentlich „Deutsch“? Das Feuilleton ist sich uneinig.

Worum geht es?

Die Film-Groteske „DER SCHWARZE NAZI“ handelt vom Kongolesen Sikumoya, der sich im Integrationskurs auf seine Einbürgerung vorbereitet. Am liebsten hört er deutsche Volksmusik und trinkt Bier. Er verehrt Goethe und schmückt sein Zimmer mit Deutschlandfahnen. Trotz dieser Vorlieben wird er von allen Seiten angestarrt, ausgegrenzt und schließlich von einer Nazikameradschaft zusammengeschlagen. Im Koma ereignet sich schließlich eine Metamorphose. Sikumoya wird zum deutschesten aller Deutschen. So überholt er rassistische Wutbürger und Neonazis einfach von rechts und beginnt ihnen Teile ihrer absurden Ideologie streitig zu machen. Ab sofort entscheidet Sikumoya, was „Deutsch“ ist, und was nicht…

Wer steckt hinter dem Film?

Die Autoren des Filmprojektes sind die Regiebrüder Tilman und Karl-Friedrich König vom Cinemabstruso Leipzig. Seit Beginn des neuen Jahrtausends drehen sie Spiel- und Dokumentarfilme, die erfolgreich auf Festivals und in Programmkinos laufen. In ihren Filmen setzen sie sich immer wieder auf unkonventionelle Weise mit Migration und Neonazismus auseinander. Ideengeber und Drehbuchberater ist ein Freund der Familie König: Kalemba Mukumadi aus Jena. Drei Jahre haben sie gemeinsam am Drehbuch und der Vorbereitung des Projektes gearbeitet und viel Energie und Herz investiert. Das Filmprojekt konnte schließlich im Juli/August 2014 gedreht werden.

Trailer:

Samstag 25.2.2017 ab 19 Uhr

Kulturverein Kleiner Rahmen e.V.
Freiheit 19
06712 Zeitz

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

Medienkunst, Verlagswesen, Kloster Posa, Kreativwirtschaft, Denkmalkultur, Stilblüten aus Mitteldeutschland

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.