11.01./19:30/Capitol: „Mit Musik geht alles besser“

Das Neujahrskonzert mit dem Leipzige Symphonieorchester 

Unter dem Motto „Mit Musik geht alles besser“ lädt das Leipziger Symphonieorchester zum Neujahrskonzert ein.

Die Musikfreunde können sich auf ein attraktives Programm mit Werken von Johann Strauss, Robert Stolz und Emmerich Kálmán freuen.

Als Solistin wurde Katalin Vamosa verpflichtet. Sie sang u.a. die Susanna und die Gräfin in „Le nozze die Figaro“ sowie die Iluska und die Tisbe in „La Cenerentola.“

Als Donna Elvira in Mozarts „Don Giovanni“ war sie 2011 in Vera/Spanien zu erleben.

Ab der Saison 2013/14 wird die aus Ungarn stammende Sängerin ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik in Stuttgart beenden und in Deutschland zahlreiche Engagements absolvieren u. a. in Oldenburg, Darmstadt, Bonn und beim Leipziger Symphonieorchester.

Die musikalische Leitung des Neujahrskonzertes liegt in den Händen von Chefdirigent Frank-Michael Erben. Durch das Programm führt der Leipziger Moderator Rainer Mlynarczyk.

[toggle title=“Über das Leipziger Symphonieorchester (LSO)“]

Das Leipziger Symphonieorchester feiert im Jahr 2013 das 50jährige Bestehen. In all diesen Jahren hat sich zwar gelegentlich der Name geändert, nicht aber die Funktion. Als Staatliches Orchester des Bezirkes Leipzig im Jahr 1963 gegründet, gehören Konzerte ebenso zum Alltag der Musiker wie CD-Produktionen sowie eine enge Zusammenarbeit mit den Musikhochschulen in Leipzig und Weimar. Hier verwirklicht der Klangkörper das Anliegen und die Verpflichtung zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses.

Das Leipziger Symphonieorchester arbeitet sowohl mit international renommierten Künstlern als auch mit Laienensembles der Region und gibt jungen Musikern die Gelegenheit, sich in Konzerten zu bewähren.

Mit weit über 100 Konzerten im Jahr prägt das Leipziger Symphonieorchester das Musikleben im Kulturraum Leipziger Raum entscheidend mit, wo es das einzige sinfonische Orchester für rund 500.000 Menschen ist. Hier gibt es Konzerte, fördert den Nachwuchs, unterstützt den Schulunterricht und setzt sich aktiv für das Kulturleben seiner Heimatregion ein. Hier ist es fest verwurzelt, von hier aus wirbt es für die Region im In- und Ausland, hier stellt es sich der aktuellen Herausforderung.

Mit der Neuprofilierung des Orchesters durch die Verpflichtung hervorragend ausgebildeter Musiker/innen ist es dem Leipziger Symphonieorchester gelungen, an künstlerischer Ausstrahlung zu gewinnen. Die dynamische Leistungsentwicklung ist auch ein Verdienst der musikalischen Leiter, die mit ihrer kontinuierlichen Arbeit und attraktiven Programmen die Qualität und das Ansehen des Orchesters stetig verbesserten. Auftritte beim „Usedomer Musikfestival“, den „Darß Classic Nights“, auf der Blumeninsel Mainau, der Berliner Waldbühne sowie im Gewandhaus zu Leipzig belegen dies eindrucksvoll. Gastspielreisen führten das Orchester nach Polen, Bulgarien, Italien, die Niederlande, in die Schweiz, nach Südkorea und Mexiko.

Das breit gefächerte Repertoire des Orchesters, das auf mehreren CD’s erschienen ist, erstreckt sich von der klassisch-romantischen und modernen Sinfonik über Oper, Operette, Musical sowie Filmmusik bis hin zur sinfonischen Unterhaltungsmusik. Verschiedene kammermusikalische Ensembles ergänzen dieses umfangreiche Angebot.

Leipziger Symphonieorchester
Geschäftsführender Manager: Hans-Ulrich Zschoch
Leipziger Str. 40, 04564 Böhlen
Tel.: 034206 – 54080
Fax: 034206 – 54083
E-Mail:  orchester@lso.de

[/toggle]

 


Größere Kartenansicht

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.