Rhythm & Blues pur: Tres Hombres

Rhythm & Blues pur: Tres Hombres

15.09./20:00/ Live im Green Island Pub

tres hombres 2 - KopieDas Repertoire reicht von der Bluesseite mit Stücken von John Mayall, Gary Moore, Cream, Allman Bros. und Peter Green über den Boogie von ZZTop und dem R&B der frühen Stones bis zu klassischen Rocknummern von Chuck Berry, CCR oder AC/DC. Dazu kommt als besonderer Schwerpunkt die Musik von Carlos Santana.

Die „HOMBRES“ scheuen weder davor zurück, im Original aufwändigere Arrangements auf Triobesetzung umzuinterpretieren (z.B. Sympathy for the Devil, Brown Sugar, Black Magic Woman, Oye como va) noch davor, Rockstandards mit Themen aus anderen Musikrichtungen zu kombinieren (z.B. Sunshine of Your Love & Funky Town & Bach-Toccata / Hey Joe & Pink Panther Theme / Let It Bleed & Strangers in the Night / Whole lotta Rosie & Hocus Pocus).

Aber auch die normalen Trioarrangements lassen Spielraum für Interpretation und Temperament (z.B. Jesus Just Left Chicago, Shake your Moneymaker, Still got the Blues, Jumpin Jack Flash). Auf Biker-Festen gehören Trioversionen von Smoke on the water und Highway to Hell zur Pflicht.

Green Island Pub lässt wissen:

Wenn wir uns am heutigen Abend auf ein paar ALTROCKER freuen, dann soll dies keine Beleidigung sein, aber die Jungs aus Aachen sind eben doch schon ein Stückel älter. Es war die Zeit der Röhrenverstärker, der unzähligen Kabel und vorallem die Zeit des schnörkellosen Blues und Rock’n Roll, in der die Vollblutmusiker aufgewachsen sind. Durch den Starclub in Hamburg, Sendungen wie BEATCLUB oder auch das legendäre WOODSTOCK-Festival wurden sie beeinflusst und wenn der Drive dieser Zeit einmal im Blut ist, dann bleibt er drin. So erfüllen sich die Jungs heute den Traum und machen Musik wie früher, geradlinig, ohne große Effekte und Schnickschnack, eben einfach ehrlichen Rock’n Roll. Also Bühne frei und auf gehts in den Dienstag Abend!
Wir wünschen viel Spaß mit den TRES HOMBRES aus Aachen.

Les Hombres Green Island Pub

"Der Frontmann ist Jahrgang '51 und stammt aus dem Aachener Raum. Er stand 1968 zum ersten Mal mit einer Rockband (damals "Beat-Band") auf der Bühne. In den folgenden Jahren hat er sich vom Mainstream ab und dem Blues zugewendet. Zugunsten seines beruflichen Werdegangs hat er ca. 20 Jahre Abstinenz von öffentlichen Auftritten gehalten und erst 1995 wieder begonnen und die Tres Hombres konsequent aufgebaut. Heinz liebt den ursprünglichen R&B der Stones, Jimmy Hendrix und ist spezieller Fan von Peter Green, dem ex-Mayall Gitarristen und Frontmann von Fleetwood Mac.

Heinz Robertz

Vox, Guitar

"Der Mann an den dicken Saiten ist Jahrgang '50. Mit 18 stand er in Bonn erstmals mit dem Bass auf der Bühne und spielte Jazzrock, eine für die damalige Zeit völlig neue Stilrichtung. Nach berufs- und familien-bedingter Pause hat ihn die Musik dann 1995 erneut gefesselt. Mittlerweile in Aachen wohnhaft, spielte Christoph in verschiedenen Blues-Formationen und Big Bands. Seine Lieblingsmusik ist neben Blues und Latin nach wie vor Jazzrock. Seine Idole als Bassist sind Jaco Pastorius, Victor Bailey und Jack Bruce. Seit 2011 ist er bei den Hombres.

Christiph Orthner

Bass

"Der Herr über Trommeln und Becken ist Jahrgang '43. In den 60er Jahren hat er die ersten Auftritte in Dixie- und Rockbands der Aachener Szene absolviert und hat es dabei bis in den legendären Hamburger Starclub gebracht. Danach hat er sich dem Jazz und dem Jazzrock zugewandt, dabei z.B. mit der WDR Bigband unter Kurt Edelhagen gespielt und in diesem Umfeld in mehreren Formationen u.a. mit dem Saxophonisten Heiner Wiberny. Es folgten Engagements in diversen Bigbands, in kleineren Jazzformationen und in einer Galaband. Seine Idole sind Steve Gadd und Ginger Baker. Seit 2010 rührt er seine Sticks bei den Hombres.

Hans Fischer

Drums

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.