fbpx  

30 Jahre Friedliche Revolution

30 Jahre Friedliche Revolution

21. Oktober 2019 / 18:00 / Michaeliskirche

Text und Abb.: Veranstalter

30 Jahre sind seit der Friedlichen Revolution vergangen. Vor 30 Jahre folgten viele Menschen ihrem Traum von politischer Freiheit und gingen friedlich für ein demokratisches Land auf die Straße. Die Parolen „keine Gewalt“, „Offen für alle“ und „Schwerter zu Pflugscharen“ verdeutlichen die humanen Werte, von denen die Friedliche Revolution getragen wurde.
30 Jahre, die aber auch und vor allem in den früheren Industriestandorten der DDR tiefe Spuren hinterlassen haben – rapide Deindustrialisierung, zunächst hohe Arbeitslosigkeit und massive Abwanderung.
Wie erlebten damals aktive Bürgerrechtlerinnen diese Zeit des Übergangs und des Wandels? Gemeinsam mit der damaligen Zeitzer Gemeindepädagogin Martina Franke, mit der Landesbeauftragten für Stasi-Unterlagen Birgit Neumann-Becker und Dr. Ellen Überschär (Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung) wollen wir einen Blick zurück werfen, aber auch die Gegenwart und Zukunft in den Blick nehmen. Heute ist Zeitz, ebenso wie der gesamte Burgenlandkreis eine politische Hochburg der extrem rechten AfD, die die plurale, offene Demokratie abschaffen möchte und mit Rückgriff auf Parolen der Friedlichen Revolution für völkischen Nationalismus eintritt.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir diskutieren, woher – 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution – die zunehmende Abwahl einer offenen und demokratischen Gesellschaft rührt. Und wir fragen danach, was konkret die Kirche und Zivilgesellschaft für die Bewahrung einer vielfältigen, demokratischen und friedlichen Gesellschaft tun kann. Wir laden Sie herzlich zum Podiumsgespräch und gemeinsamen Austausch ein! Im Anschluss an die Veranstaltung findet eine Friedensandacht statt.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt mit der Region Zeitz der EKM Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und im Zusammenhang mit der diesjährigen Jahreslosung der Evangelischen Kirche „Suche den Frieden und jage ihm nach“.

Vor der Veranstaltung haben Sie die Gelegenheit, die Ausstellung „Wendeherbst ’89 in Zeitz – Dokumente des Stadtarchivs zur friedlichen Revolution 1989/90 in der Kreisstadt Zeitz“ in der Michaeliskirche anzuschauen.

in Googlekalender speichern ical Kalender speichern

Demnächst in KulturZeitz:

„Mein Italien“ Fotografien

Fotoausstellung Hartmut Krimmer, Frank Wäschle "Man mag so alt, so gelehrt, so weise und geschmackvoll sein, als man will - eine Reise nach Italien gibt immer noch dem Geist ein neues Gepräge." (Georg Christoph Lichtenberg) "Der Italiener hat überhaupt ein tieferes Gefühl für die hohe Würde der Kunst als andere Nationen. Jeder, der nur irgend ...

Erfahren Sie mehr »
Amtsgericht Zeitz, Herzog-Moritz-Platz 1
Zeitz, 06712
+ Google Karte anzeigen

Kreisfotoschau Burgenlandkreis

Aller zwei Jahre wechselt die Kreisfotoschau Burgenlandkreis jeweils zwischen den Museen der großen Städte im Landkreis. „Die finanzielle Unterstützung der Ausstellung erfolgt in bewährter und großzügiger Weise durch die Sparkasse Burgenlandkreis und den Rotary Club „Heinrich Schütz“ Weißenfels“, freut sich Johannes Kunze. Eröffnen werden die Kreisfotoschau des Burgenlandkreises am 27. Mai 2020 Landrat Götz Ulrich ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

HR Giger. Auf unbestimmt verschoben!

Magische Welten eines Genies HR Giger (* 5. Februar 1940 in Chur; † 12. Mai 2014 in Zürich) ist der Künstlername von Hans Rudolf Giger. Er war ein Schweizer bildender Künstler, Maler und Oscarpreisträger. Gigers Werk kann dem Surrealismus zugerechnet werden. Bekannt ist HR Giger auch als Erschaffer der Alien-Figur in der Hollywood-Filmreihe „ALIEN-Das unheimliche ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Uta trifft Nina

"Ausdrucksstark, lebendig, faszinierend in ihrer Eigenständigkeit – wer die zwölf Stifterfiguren im Naumburger Dom betrachtet, ist augenblicklich berührt. Statt zwölf Steinskulpturen scheinen echte Menschen auf den Besucher herabzublicken. Nicht umsonst zählen Uta, Reglindis und die anderen Figuren des Naumburger Meisters zu den herausragendsten Kunstwerken des Hochmittelalters. Der Fotograf Jürgen Sieker hielt diese Wahrhaftigkeit in intensiven ...

Erfahren Sie mehr »
3€
Naumburger Dom, Domplatz 16/17
Naumburg, 06618
+ Google Karte anzeigen

Gerhard Vontra. Bin ich

Zum 100. Geburtstag des gebürtigen Altenburgers Gerhard Vontra zeichnete 365 Tage im Jahr. Mit Stift und Papier, Pinsel und Farbpalette traf man ihn in der Fußgängerzone und am Strand, in Fabriken und im Gerichtssaal, im Museum und im Zoo und regelmäßig im DEFA-Filmstudio und bei der Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche. „Ein Straßenzeichner überall“, wie er ...

Erfahren Sie mehr »
Residenzsschloss Altenburg, Schloss 2-4
Altenburg, 04600
+ Google Karte anzeigen

A cappella Konzert. MEHRals4

A cappella vom Feinsten Konzert mit Werken von Axel Gebhardt, Lukas Förster, Hildegard von Bingen, Thomas Tallis, Franz Schubert u.v.m. Bitte melden Sie sich für dieses Konzert an! Tel. 03441 211391, E-Mail: kath-zeitz@gmx.de  Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. Pilger auf Erden: „Pilger auf Erden“ ist eine musikalische Suche nach dem Sinn, ...

Erfahren Sie mehr »
Dom St. Peter und Paul, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.