fbpx  
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Michael 19
Skyscraper rechts

30 Jahre Friedliche Revolution

30 Jahre Friedliche Revolution

21. Oktober 2019 / 18:00 / Michaeliskirche

Text und Abb.: Veranstalter

30 Jahre sind seit der Friedlichen Revolution vergangen. Vor 30 Jahre folgten viele Menschen ihrem Traum von politischer Freiheit und gingen friedlich für ein demokratisches Land auf die Straße. Die Parolen „keine Gewalt“, „Offen für alle“ und „Schwerter zu Pflugscharen“ verdeutlichen die humanen Werte, von denen die Friedliche Revolution getragen wurde.
30 Jahre, die aber auch und vor allem in den früheren Industriestandorten der DDR tiefe Spuren hinterlassen haben – rapide Deindustrialisierung, zunächst hohe Arbeitslosigkeit und massive Abwanderung.
Wie erlebten damals aktive Bürgerrechtlerinnen diese Zeit des Übergangs und des Wandels? Gemeinsam mit der damaligen Zeitzer Gemeindepädagogin Martina Franke, mit der Landesbeauftragten für Stasi-Unterlagen Birgit Neumann-Becker und Dr. Ellen Überschär (Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung) wollen wir einen Blick zurück werfen, aber auch die Gegenwart und Zukunft in den Blick nehmen. Heute ist Zeitz, ebenso wie der gesamte Burgenlandkreis eine politische Hochburg der extrem rechten AfD, die die plurale, offene Demokratie abschaffen möchte und mit Rückgriff auf Parolen der Friedlichen Revolution für völkischen Nationalismus eintritt.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir diskutieren, woher – 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution – die zunehmende Abwahl einer offenen und demokratischen Gesellschaft rührt. Und wir fragen danach, was konkret die Kirche und Zivilgesellschaft für die Bewahrung einer vielfältigen, demokratischen und friedlichen Gesellschaft tun kann. Wir laden Sie herzlich zum Podiumsgespräch und gemeinsamen Austausch ein! Im Anschluss an die Veranstaltung findet eine Friedensandacht statt.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt mit der Region Zeitz der EKM Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und im Zusammenhang mit der diesjährigen Jahreslosung der Evangelischen Kirche „Suche den Frieden und jage ihm nach“.

Vor der Veranstaltung haben Sie die Gelegenheit, die Ausstellung „Wendeherbst ’89 in Zeitz – Dokumente des Stadtarchivs zur friedlichen Revolution 1989/90 in der Kreisstadt Zeitz“ in der Michaeliskirche anzuschauen.

in Googlekalender speichern ical Kalender speichern

Demnächst in KulturZeitz:

HAPPY BIRTHDAY MORITZ!

Lebek Zentrum im Museum Schloss Moritzburg präsentiert: HAPPY BIRTHDAY MORITZ! 08. September 2019 bis 21. Januar 2020 (Eröffnung: 8. September 2019, 15:00 Uhr) 2019 feiert Zeitz, insbesondere Schloss Moritzburg den 400. Geburtstag ihres Erbauers: des Herzogs Moritz von Sachsen-Zeitz. Mehr als 80 Kinder und Jugendliche haben sich Herzog Moritz im Kunst- und Museumspädagogischen Zentrum "Johannes ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

EIN MAL ZWEI.2

Nach 2018 ist dies die zweite Gemeinschaftsausstellung von Betty Wirtz und Thomas J. Scheithauer. Am 08. Oktober von 15:00 bis 18:00 Uhr laden die beiden zur Vernissage. Betty Wirtz über Betty Wirtz Foto: Rahel Metzner "In der Malerei beschäftige ich mich zumeist mit figürlichen Darstellungen. Mich interessiert die komische Überhöhung von Menschlichem. Dabei untersuche ich ...

Mehr erfahren »
Amtsgericht Zeitz, Herzog-Moritz-Platz 1
Zeitz, 06712
+ Google Karte

„schwarz-weiß gesehene Heimat“

Es ist in 43 Jahre Galerie bereits die 364. Ausstellung. Dieses Mal zeigt Rainer Krause als langjähriger Protagonist der Galerie Grafiken aus seinem Schaffen Linol- und Holzschnitte „Schwarz-weiß gesehene Heimat“ waren schon immer „Lieblingskinder“ im künstlerischen Schaffen von Krause „In den letzten Jahren habe ich mich fast ausschließlich dieser Technik gewidmet. Sie ist ohne größeren ...

Mehr erfahren »
Gewandhausgalerie, Altmarkt 16
Zeitz, 06712
+ Google Karte

Glanzlichter der Naturfotografie

Unerwartete Einblicke, seltene Momente und faszinierende Erscheinungen – Wunderbare Naturfotografien aus dem internationalen Fotowettbewerb „Glanzlichter 2017“. Zwei Ausstellungen an zwei Standorten. Foto: Dominguez Velasquez Aus mehr als 20.000 eingesandten Bildern hat die Jury des international renommierten Naturfotowettbewerbs die besten Aufnahmen ausgesucht. In jeder der insgesamt acht Kategorien (The World of Mammals, Artists on Wings, Magnificent ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Absatz und Stiefel

Barockes Schuhwerk aus der Schuhsammlung des Museums Weißenfels Schloss Neu-Augustusburg Quelle: kultur-zeitz.de Die Sonderausstellung im Museum Schloss Moritzbug Zeitz zur Weihnachtszeit  bildet den Abschluss des Barock- und Festjahres 2019 anlässlich des 400. Geburtstages Herzog Moritz‘ von Sachsen-Zeitz (1619-1681). In den Räumlichkeiten der Dauerausstellung  „Barocke Residenzkultur“  verteilen sich ein Dutzend exklusiv ausgesuchte Schuhe des 17. und ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

„Aladin und die Wunderlampe“

Weinachtsmärchen 2019 Quelle: Neues Theater Zeitz Mithilfe des lebenslustigen Burschen Aladin will ein Zauberer in den Besitz einer wundertätigen Öllampe gelangen. Jähzornig, wie manche alten, bösen Zauberer oftmals sind, beginnt ein Streit zwischen den beiden. Vor Wut beschließt der Zauberer, Aladin in der Höhle, in der sich die Lampe befindet, für immer einzusperren. Es gelingt ...

Mehr erfahren »
Capitol Zeitz, Judenstraße 3-4
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.