fbpx  
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Michael 19
Künstlerblicke auf Schloss Moritzburg

Künstlerblicke auf Schloss Moritzburg

Wie Museum Moritzburg künstlerisch neu entdeckt wird

Abb.: Kunststiftung Sachsen-Anhallt

Mit dem HEIMATSTIPENDIUM #2 will die Kunststiftung Sachsen-Anhalt im kommenden Jahr besonders Museen in ländlichen Regionen in den Fokus rücken. Mit künstlerischen Arbeiten. Für ein Jahr mit einem Stipendium werden Künstler*innen vor allem in kleineren, unbekannten Museen Sachsen-Anhalts arbeiten. Dort sollen sie die Bestände von Sammlungen und Archiven erkunden. Ziel ist es, dass sie das vorgefundene kulturelle Erbe mit einer eigenen künstlerischen Arbeit reflektieren und interpretieren.

Museum Schloss Moritzburg wird künstlerisch neu entdeckt

Das Schloss Moritzburg ist eines von insgesamt zehn ausgewählten Museen für das Projekt, das in den Jahren 2020/21 laufen wird. Die Arbeiten der am HEIMATSTIPENDIUM beteiligten Künstler*innen werden in den Museen ausgestellt.

Die Kunststiftung meint, auch im ländlichen Raum würden interessante Sammlungen lagern, die bedauerlicherweise weitgehend unbekannt seien, auch wenn sie zum nationalen Kulturgut gehören. Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt gibt diesen Sammlungen und Museen die Möglichkeit, sich der zeitgenössischen Kunst zu öffnen, um ein neues Publikum an diese spannenden Orte zu locken und öffentliches Interesse zu wecken.

„Das Programm soll Künstlerinnen und Künstler anregen und unterstützen, sich mit dem seit Jahrhunderten Aufbewahrten zu befassen, um dann, davon inspiriert, neue Arbeiten zu entwickeln. Es ging und geht uns dabei vor allem um die Stärkung der Museen als Institutionen unseres kulturellen und künstlerischen Gedächtnisses.“, so Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Kunststiftung stellt für das Projekt ein Gesamtbudget von 300.000 Euro bereit.

ZeitOnline wird berichten

Das Museum Schloss Moritzburg, selbst ein aktives Haus für zeitgenössische Kunst, in künstlerischen Arbeiten neu zu entdecken, das wird spannend. Deshalb werden wir versuchen, an den Künstler*innen dran zu bleiben und die Leserschaft mit erleben zu lassen, was da wie entsteht – hier auf ZeitzOnline dem Schlagwort HeimatstipMoritzburg und via Facebook unter dem Hashtag #HeimatstipMoritzburg. Seien Sie gespannt.

Heimatstipendium im Web Kunststiftung im Web

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.