Licht und Stein statt Bäume und Licht?

Für eine Kulturkirche Bäume fällen? Umfrage zur heißen Debatte um vier Linden am Franziskanerkloster in Zeitz.

Derzeit lesen wir in der Zeitzer Presse von zunehmendem Unmut über die Idee, wegen der Neugestaltung des Zugangs zum Franziskanerkloster vier alte über hundert Jahre alte Linden zu fällen.

ZeitzOnline fragt heute per Onlineumfrage, wie es um die Meinung der Userinnen und User steht. Die Umfrage ist bis Mittwoch, den 6. Juni online.
Kurze Kommentare hierzu würden bei Auswertung und beim Einmischen in die Debatte sehr helfen.

Hintergrund:
Beiträge hierzu auf ZeitzOnline „Frühstück mit der Amsel“„Leuchttürme und keine Schiffe“), in der Zeitzer Zeitung: „Stadt darf Linden fällen“„Über 100 Jahre alte Linden“

 

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

2 Comments

  1. Uwe Gewiese

    Es wäre traurig und nicht nachvollziehbar, wenn die 4 gesunden Bäume der Umgestaltung des Platzes weichen müssen.
    Gerade in Zeiten, wo die Bürger dieses Landes mit Öko-Steuer, nachgewiesenermaßen wirkungsloser Umweltplakette für’s Auto und anderen Spitzfindigkeiten der finanziellen Schröpfung (im angeblichen Interesse der Umwelt) drangsaliert werden, sollte man durch den Erhalt der Bäume, denen die Wirren von 2 Weltkriegen nichts anhaben konnten, ein wirkliches Zeichen für ein Engagement für die Umwelt setzen.

    Reply
  2. Sandra Schmidt

    Es wär wirkllich traurig, wenn die 4 Bäume gefällt werden würden, wo man erst bei artour berichtet ,das Grün Zonen errichtet bzw. entwickelt werden müssen in der Innen Stadt , was ist dann mit Grün Zonen erhalten in der Stadt. Mut zur Lücke wie es in diesem Bericht heißt , wie alles in Zeitz, Mut zur Lücke „Der 4 alten Linden “ auch Mut zur Lücke ,auch bei der Kita Schließung, ich sage nein ,
    KEIN MUT ZUR LÜCKE !!!!

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.