aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Vom Töpfern, Schöpfen und Profifußball

Vom Töpfern, Schöpfen und Profifußball

Letzter Schülerbericht aus Japan vor der Heimreise

Am Wochenende geht es für die 7 sieben SchülerInnen aus Zeitz und ihrer Begleiterin Katrin Gröschel wieder Richtung Zeitz. Zwei ereignisreiche Wochen mit berührenden Erlebnissen, jeder Menge Eindrücke und besonderen Begegnungen in Japan sind fast vorüber. Den letzten Bericht aus Tosu geben wir hier 1:1 wieder:

Tag 10: Töpfern, Konzert am Hupfer-Flügel, Fußballstadion, Medikamentenmuseum

Am Dienstag, den 31. Juli 2018, hatten die Zeitzer SchülerInnen zunächst Gelegenheit, unter Anleitung von Töpfermeister Masao, sich im Töpfern von japanischen Alltagsgegenständen wie Tassen, Tellern und Vasen auszuprobieren.

Danach durften sie einem Konzert der erst 14-jährigen Schülerin Nagao Sayuki lauschen, die ein „atemberaubendes Konzert“ auf dem Hupfer-Flügel spielte, der den Ursprung der partnerschaftlichen Beziehung zwischen Zeitz und Tosu bildet. Den Erzählungen nach, haben Kamikaze-Piloten im 2. Weltkrieg vor ihrem Einsatz den letzten Wunsch geäußert, auf diesem Flügel die Mondscheinsonate von Ludwig van Beethoven spielen zu dürfen. Nagao Sayuki spielte für die Zeitzer Gäste alle drei Sätze dieses Musikstückes.

„Das in Zeitz zu Beginn des 20. Jahrhunderts hergestellte Klavier der Firma Hupfer und dessen Geschichte bildete somit nicht nur den Ausgangspunkt für die Städtepartnerschaft, sondern bot auch dieses Mal wieder die Möglichkeit sich mit der Geschichte und dem Sinnen nach ewigem Frieden auseinanderzusetzen.“

Im Anschluss stand die Besichtigung des nicht weit entfernten Fußballstadions der lokalen Erstligamannschaft von Tosu auf dem Programm. Erst am vergangenen Wochenende konnten einige der Zeitzer SchülerInnen hier ein Spiel live verfolgen.

„Besonderes Highlight für alle Anwesenden war, dass wir unter anderem die Kabine des erst kürzlich von Atlético Madrid nach Tosu gewechselten Fernando Torres besuchen durften und ihn auch live beim Spiel beobachten konnten. Als letztes stand das Medikamentenmuseum auf dem Programm, in dem die Historie der Medizinproduktion in Tosu seit dem 17. Jahrhundert dargestellt wird.“

Tag 11: Reise nach Saga – Deutschunterricht und Papierschöpfen

Am Mittwoch, den 1. August 2018, reiste die Zeitzer Schüler-Delegation in die Präfekturhauptstadt Saga, um dort gemeinsam mit den Studierenden der Universität Saga am Deutschunterricht teilzunehmen.

„Das gemeinsame Kennenlernen sowie das Helfen beim Erproben der Deutschkenntnisse bereitete beiden Seiten große Freude. Den Nachmittag verbrachten wir in der Papiermühle Naowashi. Sie ist die Letzte von einstmals hunderten in der gesamten Präfektur Saga, die noch auf traditionelle Weise hochwertige und kunsthandwerklich gestaltete Papiere herstellt.
Gemeinsam mit dem Meister durften wir Papier schöpfen, dieses gestalten und anschließend nach der Trocknung auf einem Fächer aufbringen.“

Tag 12: Reise nach Kumamoto – Park Suizenji, Burg Kumamoto und Kohlemine Manda

Am Donnerstag, den 2. August 2018, führen die SchülerInnen in die Präfekturhauptstadt Kumamoto und besuchten hier zunächst die im 17. Jahrhundert angelegte Parkanlage Suizenji.

Im Anschluss besichtigten sie die zerstörten Anlagen der Burg Kumamoto, die bei einem schweren Beben im April 2016 stark beschädigt wurden war und deren Wiederherstellung noch viele Jahre dauern wird. Zum Abschluss fuhr die Gruppe in die Bergbaumine Manda im Steinkohlerevier Miike, die erst kürzlich in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

  • 20180802_ZZ Schüler in Tosu_Burg Kumamoto (c) Stadt Tosu (1) Titel
  • 20180802_ZZ Schüler in Tosu_Parkanlage Suizenji 01 (c) Stadt Tosu (1)
  • 20180802_ZZ Schüler in Tosu_Kohlemine Manda 01 (c) Stadt Tosu (1)
  • 20180801_ZZ Schüler in Tosu_Papiermühle 02 (c) Stadt Tosu (1)
  • 20180731_ZZ Schüler in Tosu_Hupfer-Flügel (c) Stadt Tosu (1)
  • 20180731_ZZ Schüler in Tosu_Töpferei Gyōrenbō (c) Stadt Tosu (1)

Fotos: Danke an die Stadt Tosu, die Fotos für die Berichte bereit stellte

Anmeldungen zum Austauschprogramm 2019/2020 ab sofort möglich

Auch im kommenden Jahr wird es wieder einen Schüleraustausch zwischen den beiden Partnerstädten Zeitz und Tosu geben. In den Sommerferien 2019 werden japanische SchülerInnen nach Zeitz kommen. Im darauffolgenden Jahr reist dann abermals eine Schüler-Delegation aus Zeitz zum Gegenbesuch nach Tosu.

Interessenten, die die japanischen Gäste nächstes Jahr für zwei Wochen aufnehmen und selbst im Jahr 2020 die Reise nach Japan antreten wollen, können sich gern jederzeit im Rathaus melden: Ansprechpartnerin:
Katrin Gröschel Stadt Zeitz, Fachbereich Soziales Zeitz
Altmarkt 1, 06712 Zeitz
Tel.: 03441/83-380
E-Mail: katrin.groeschel@stadt-zeitz.de

 

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.