Februar 25, 2024

aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Wellen machen auf dem Mühlgraben

Wellen machen auf dem Mühlgraben

Gastschüler aus Prescott schippern im Grünen

Damit ein bisschen Stimmung aufkommt schaukelt Michael Trummer das Boot mit den beiden Jungs und macht kräftig Wellen. Später wird er mit seinem Paddel Wasser aufnehmen und einen Bogen über die Boote schlagen. Na bitte, die Truppe jubelt als das Wasser auf sie nieder prasselt. So soll es sein bei dem kleinen Ausflug der Schüler aus Zeitz mit ihren Gästen aus der Partnerstadt Prescott, Arizona. Um Spaß auf dem Wasser zu haben, brauchst du eben nicht unbedingt einen wilden Colorade River, es genügt auch ein seichter Mühlgraben.

Hier am Bootshaus der Zeitzer Kanuten versuchen die Ausflügler, sich für ein Pressefoto zu formieren. Was für Michael Trummer selbstredend kein Problem ist, wird für unerfahrene Schüler und Lehrer zur kleinen Belustigung. Für einen kurzen Moment wird es dann reichen für ein Foto. Dann machen sich Mühlgrabenbezwinger hinter den Bäumen unter die kleine Brücke bückend davon, flussaufwärts eine lustige Bootfahrt zu erleben.

  • DSC00421 (2)
  • DSC00192 (2)
  • DSC00201 (2)
  • DSC00233 (2)
  • DSC00320 (2)
  • DSC00352 (2)
  • DSC00442 (2)
  • DSC00474 (2)
  • DSC00271 (2)

Noch bis zum 19. Juni erleben die 4 Gastschüler und zwei Lehrer aus Prescott den Besuch in Zeitz. Der ist verbunden mit dem Leben im Alltag bei ihren Gastfamilien nebst Schulbesuch und Freizeitgestaltung. Sie besuchen auch Highlights in Sachsen-Anhalt, wie einen Ausflug nach Wittenberg. Was die Gäste besonders mögen hier sind schönen alten Häuser und das viele Grün überall hören wir heute. Den Gegenbesuch Zeitzer Schülerinnen und Schüler in Arizona wird es im Oktober geben.

Demnächst in KulturZeitz

Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden
Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content