September 30, 2022

aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Skyscraper rechts schuetz22
Skyscraper links
Kommunikationszentrum Rathausturm…

Kommunikationszentrum Rathausturm…

…drahtlos und großflächig

Das Digitalisierungszentrum Zeitz nimmt erstes Gateway in der Region in Betrieb. LoRaWAN Gateway auf dem Rathausturm der Stadt Zeitz installiert.

Wenn von Cmart City und intelligenten Städten die Rede ist, liegt dem maßgeblich die sogenannte LoRaWAN-Funktechnologie zugrunde. Heißt: „Long Range Wide Area Network“ –  eine energieeffiziente Übertragungstechnologie, die eine Übertragung von kleinen Datenpaketen über große Reichweiten erlaubt. Also anders als WLAN, das die Übertragung zwar großer Datenmengen ermöglicht, dessen Reichweite jedoch überschaubar ist.

Das Digitalisierungszentrum Zeitz hat nun das erste LoRaWAN Gateway in der Region Zeitz auf dem Rathausturm Zeitz installiert und in Betrieb genommen. Es schafft damit die Grundlage für ein drahtloses Kommunikationsnetzwerk mit großflächiger Abdeckung.
Mit einer geringen Datenrate mit bis zu 50 kbit/s erlaube der LoRaWan Gateway in Zeitz die Nutzung für Anwendungen mit geringem Kommunikationsbedarf, wie beispielsweise Temperatur- Feuchtigkeitsmessungen, Wasserpegel- oder Feinstaumessungen, Füllstandssensoren oder Sensoren für das Parkplatzmanagement sowie andere Internet-der-Dinge-(IOT)-Anwendungen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das vom DZZ betriebene Gateway ist bislang das erste und einzige in der Region Zeitz und stellt auch das Herzstück für den entstehenden LoRaPark Zeitz dar, einen Schaugarten für sensorbasierte Anwendungen im Schlosspark der Moritzburg Zeitz. Die Eröffnung ist für April geplant.

Das Gateway vom Typ MikroTik LtAP LR8 LTE kit erhält über LTE Zugang zum Internet und verfügt über eine Reichweite von bis zu 13 Kilometern. Das Zeitzer Gateway ist über LoRaWAN für alle Endgeräte im Empfangsbereich erreichbar und leitet die Daten an einen LoRaWAN-Server weiter. Der verbundene Server wird von The Things Network (TTN) unterstützt. Mobile Teilnehmer und Endgeräte können nahtlos von einem zu einem anderen Gateway wechseln. Der Standort und die Reichweite können über den TTN Mapper verfolgt werden (siehe Button).

TTN Mapper ansehen

Hintergrundinformationen

The Things Network ist eine weltweite Initiative, mit dem Ziel des Aufbaus eines freien LoRaWAN Netzwerkes und der Bildung von Communities an vielen Standorten. Aktuell sind weltweit 20.400 Gateways an das Netzwerk angeschlossen. Eine der Communities ist TTN Mitteldeutschland, die sich aus technikinteressierten Menschen, Institutionen und Unternehmen zusammensetzt und sich gemeinsam der Verbreitung innovativer Technologien zur sicheren sowie effektiven Vernetzung von Datenquellen in Mitteldeutschland widmen. Das DZZ und TTN Mitteldeutschland planen die Gründung einer solchen Community in der Region Zeitz.

Das DZZ ist Anker- und Treffpunkt für digitale Themen in der Region Zeitz und unterstützt die Region bei der digitalen Transformation. Es schafft neue Möglichkeiten für digitale Bildung und die Einbindung der Bevölkerung in kreative digitale Prozesse. Auf diese Weise fördert das DZZ neue Kooperationen, um den Strukturwandel und Braunkohleausstieg der Region aktiv mitzugestalten.

Das Modellvorhaben DZZ wird im Rahmen des Bundesprogramms Region gestalten zu 100% gefördert. Die Förderung gliedert sich in 90% Bundes- und 10% Landesanteil.

Digitalisierungszentrum Zeitz

Fotos: Digitalisierungszentrum Zeitz

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Skip to content