fbpx  
Hier und jetzt. Und wie!

Hier und jetzt. Und wie!

Pop Up Dinner von OpenSpace – was für ein schöner Abend

Blüten als Platzanweiser

Musik des Abends mit „El gran circo polaco“

Irgendwie war schon beim Ankommen der Atem von etwas Besonderem zu spüren. Etwa 40 Gäste werden mit Blüten begrüßt und schlendern in den grünen Hof zum Sektempfang. Alles ist entspannt. Nach außen. Wovon kein Gast etwas mitbekommt, drinnen routieren 14 Freiwillige in Schwarz damit alles klappen werde.

Im Hof gibt es den großen polnischen Zirkus. Jedenfalls heißt die Band so, allerdings in spanisch „El gran circo polaco“. Eine Harve, Gitarren und dies und jenes Schlagwerk begleiten die Ankömmlinge in den Abend. Und der wird rundum schön.
Als Nina Rüb zum Dinner bittet löst sich das Geheimnis um die Blüten auf. Neben der freundlichen Begrüßung übernahmen sie die Funktion der Platzkarten. Die kleinen Vasen auf den Tischen und die Blüten dienten sozusagen als Platzeinweiser. Nicht die einzige  hübsche Idee an diesem Abend.

Gänge mit Niveau. Auch in den Pausen.

Erzählt die Geschcihte – Philipp Baumgarten

Zwischen den Gängen aus feinsten Soßen, leckerem Salat und edlem Fleisch mit allerlei wohl schmeckenden Zutaten gibt es Informationen und Musik.
Philipp Baumgarten gab einen spannend dokumentierten Abriss über die Geschichte des Hauses. Zuletzt als Bibliothek genutzt gab es hier auch schon einmal Gastronomie. Daran wollte OpenSpace mit der Idee eines Pop Up Dinners anknüpfen und zeigen, welche Möglichkeiten es zu Quartiersbelebung geben kann. Das wussten Menschen schon lange vor uns. Baumgarten zeigte, dass einst die Gäste von hieraus durch den Hof über die Treppe zu einem Konzertpavillon wandelten. Dorthin, wo heute eine Schmiede steht.

Zauberer in der Küche beim Machen

So gab dieser Abend neben wirklich exzellentem Essen seinen Gästen einiges an Wissenswertem und viel Gelegenheit für Gespräche. Ganz lieb und mit viel Beifall bedacht „El gran circo polaco“, die sogar ein Liebeslied auf Zeitz zum Besten gaben. Am Schluss erfahren wir, es sei ihr erster öffentlicher Auftritt gewesen. Genauso also, wie dieses PopUpDinner.

Ein rundum gelungener Abend. Ein ehrliches dickes Dankeschön an OpenSpaceZeitz, den vielen ehrenamtlichen Helfern, an Globus Theißen und dem Brühl-Bowling für die Unterstützung.

Und dann, schon auf dem Heimweg und als wäre das alles noch nicht genug, taucht hinter dem Haus der Mond auf. Was für ein Abend.

Mehr über OpenSpace Zeitz
  • Alles passte, auch die Musik
  • angerichtet
  • Beim Empfang. Bitte mal herhören
  • Beinahe wie einst
  • Buchstäblich einmalig, diese Stimmung beim Dinner mit Musik
  • Das Dinner beginnt
  • Die Band
  • Die Macher des guten Geschmacks
  • Durchblick zum Sektempfang
  • Helferinnen und Helfer in den Startlöchern
  • Kulinarik
  • Ohne Kasse geht auch ein solcher Abend nicht
  • Philipp Baumgarten. Worum es geht
  • Spannendes aus der Quartiersgeschichte
  • stimmungsvolle Durchblicke
  • Thomas Haberkorn
  • Voller Hingabe zupfend, streichelnd
  • vor dem Ansturm
  • Wie auf Bestellung kam der Mond_1
  • Zur Idee und zur Geschichte des Hauses

Noch etwas von vorweg:

„Mein Italien“ Fotografien

Fotoausstellung Hartmut Krimmer, Frank Wäschle "Man mag so alt, so gelehrt, so weise und geschmackvoll sein, als man will - eine Reise nach Italien gibt immer noch dem Geist ein neues Gepräge." (Georg Christoph Lichtenberg) "Der Italiener hat überhaupt ein tieferes Gefühl für die hohe Würde der Kunst als andere Nationen. Jeder, der nur irgend ...

Erfahren Sie mehr »
Amtsgericht Zeitz, Herzog-Moritz-Platz 1
Zeitz, 06712
+ Google Karte anzeigen

Kreisfotoschau Burgenlandkreis

Aller zwei Jahre wechselt die Kreisfotoschau Burgenlandkreis jeweils zwischen den Museen der großen Städte im Landkreis. „Die finanzielle Unterstützung der Ausstellung erfolgt in bewährter und großzügiger Weise durch die Sparkasse Burgenlandkreis und den Rotary Club „Heinrich Schütz“ Weißenfels“, freut sich Johannes Kunze. Eröffnen werden die Kreisfotoschau des Burgenlandkreises am 27. Mai 2020 Landrat Götz Ulrich ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

HR Giger. Auf unbestimmt verschoben!

Magische Welten eines Genies HR Giger (* 5. Februar 1940 in Chur; † 12. Mai 2014 in Zürich) ist der Künstlername von Hans Rudolf Giger. Er war ein Schweizer bildender Künstler, Maler und Oscarpreisträger. Gigers Werk kann dem Surrealismus zugerechnet werden. Bekannt ist HR Giger auch als Erschaffer der Alien-Figur in der Hollywood-Filmreihe „ALIEN-Das unheimliche ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Uta trifft Nina

"Ausdrucksstark, lebendig, faszinierend in ihrer Eigenständigkeit – wer die zwölf Stifterfiguren im Naumburger Dom betrachtet, ist augenblicklich berührt. Statt zwölf Steinskulpturen scheinen echte Menschen auf den Besucher herabzublicken. Nicht umsonst zählen Uta, Reglindis und die anderen Figuren des Naumburger Meisters zu den herausragendsten Kunstwerken des Hochmittelalters. Der Fotograf Jürgen Sieker hielt diese Wahrhaftigkeit in intensiven ...

Erfahren Sie mehr »
3€
Naumburger Dom, Domplatz 16/17
Naumburg, 06618
+ Google Karte anzeigen

Gerhard Vontra. Bin ich

Zum 100. Geburtstag des gebürtigen Altenburgers Gerhard Vontra zeichnete 365 Tage im Jahr. Mit Stift und Papier, Pinsel und Farbpalette traf man ihn in der Fußgängerzone und am Strand, in Fabriken und im Gerichtssaal, im Museum und im Zoo und regelmäßig im DEFA-Filmstudio und bei der Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche. „Ein Straßenzeichner überall“, wie er ...

Erfahren Sie mehr »
Residenzsschloss Altenburg, Schloss 2-4
Altenburg, 04600
+ Google Karte anzeigen

„Was siehst du, wenn du die Augen schließt?“

Virtual-Reality-Kunst-Ausstellung VR-Medienkünstlerkollektiv THIS IST FAKE TEAM Darauf, was Sie sehen, wenn Sie die Augen schließen, dürfen Sie gespannt sein. So viel vorab, Sie sehen Überraschendes, Ungewöhnliches, Beeindruckendes, Räumliches, Verwirrendes, Erhellendes - womöglich sehen Sie sich selbst. VR-Künstler Leon Galli, Student an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und Mitglied des Medienkünstlerkollektivs THIS IS ...

Erfahren Sie mehr »
Nudelfabrik, Paul-Roland-Straße 7
Zeitz, 06712
+ Google Karte anzeigen

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

1 Comment

  1. Pingback: POP-UP-DINNER – OPEN SPACE ZEITZ

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.