aktuell oben
aktuell oben
Talktime mit Pflug. Nr. 1

Talktime mit Pflug. Nr. 1

Leute von heute und einst über hier und heute.

Unwissenschaftliche Versuche einer Annäherung

Vom 5. Juni bis 1. November 2017 findet mit „DIALOG DER KONFESSIONEN. Bischof Julius Pflug und die Reformation“ in Zeitz eine bedeutende kulturhistorische Ausstellung statt.

Wer war dieser Mann, der als bedeutend, belesen und als Mann mit Haltung galt? Und als solcher noch heute gilt! Was können wir von ihm und seiner Zeit lernen? Lassen Sie uns mit Pflug und anderen Persönlichkeiten seiner Zeit über Themen von heute ins Gespräch kommen. Unwissenschaftlich, doch in bester Absicht.

Heute in der Talkrunde:

Wir blätterten bei: Julius von Pflug. Bischof von Naumburg Zeit – Ein Lesebuch, aphorismen.de

  1. Info zur Ausstellung

    Ausstellungsorte

    Museum Schloss Moritzburg
    Dom St. Peter und St. Paul
    Michaeliskirche

     

    Kontakt

    Vereinigte Domstifter
    Domplatz 19 I 06618 Naumburg
    Te. 03445 23 01 120
    Mail: info@zeitz2017.de
    Web: reformation-zeitz2017.de

  2. Mehr über Pflug und Ausstellung

    Als Bischof von Naumburg, als Ratgeber und Diplomat am Dresdner Hof, als von Kaiser Karl V. und der päpstlichen Kurie für die Verhandlung mit der evangelischen Seite bestimmter Kirchenmann war Pflug an den entscheidenden Entwicklungen seiner Zeit maßgeblich beteiligt. Pflug gilt als Verfasser des Leipziger Interim von 1548 sowie zahlreicher weiterer religionspolitischer Schriften.

    Der umfassend gebildete Bischof studierte in Leipzig und Italien und erwarb im Laufe seines Lebens eine der größten bis heute erhaltenen Gelehrtenbibliotheken des 16. Jahrhunderts. Seine außerordentliche moralische und persönliche Integrität trug ihm große Achtung weit über die Grenzen Deutschlands ein.

    Durch sein weites, ganz Europa überspannendes Beziehungsnetz stand er im gelehrten Austausch mit den wichtigsten Persönlichkeiten seiner Epoche.

    pflugAufgrund seines vermittelnden und stets am Gedanken der Christlichen Einheit orientiertes Wirken kann Pflug als einer der wichtigsten Vordenker der Ökumene gelten.

    Die Ausstellung wird durch herausragende Leihgaben die faszinierende Persönlichkeit Pflugs im Geschehen seiner Zeit verorten und zugleich Denkanstöße für mögliche Gestaltungen der Ökumene in Gegenwart und Zukunft vermitteln. Ein umfassendes Begleitprogramm sowie auf Kinder und Jugendliche zugeschnittene museumspädagogische Projekte sollen helfen, die Ideale Pflugs für die Gegenwart zu aktivieren.

    Quelle: Vereinigte Domstifter

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.