aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Fünf ZeitzerInnen erhalten Ehrenamtspreis

Fünf ZeitzerInnen erhalten Ehrenamtspreis

Ehrenamtspreis 2018 der Stadt Zeitz: Zeitzer für bürgerschaftliches Engagement geehrt

Feierlicher als üblich ging es gestern (14.12.) im Zeitzer Stadtrat zu. Franziska Pfau (Blockflöte) und Babette Berg (Flügel) von der Musikschule Klangkiste spielten zwei Stücke von Antonio Vivaldi. Anlass: der Ehrenamtspreis 2018 der Stadt Zeitz.

Weil wir dieses Mal mit von der Partie sind (was mich und uns sehr freut) halten wir uns mit eigenen Worten zurück und zitieren die Pressemitteilung der Stadt Zeitz.

Text und Fotos: Susanne Janicke

„Mit dem Ehrenamtspreis der Stadt Zeitz hat Oberbürgermeister Christian Thieme am 14. Dezember fünf Zeitzerinnen und Zeitzer für ihr bürgerschaftliches Engagement geehrt.

Eberhard Ditscher, Rüdiger Blokowski, Klaus Rübestahl, Martina Gruß und Reiner Eckel wurden Blumen und Urkunden überreicht. Zudem erhielten sie als Geschenk jeweils eine Jahreskarte für den Schlosspark. Anschließend trugen sie sich in das Gästebuch der Stadt Zeitz ein.

Seit 2015 wird jährlich der Ehrenamtspreis der Stadt Zeitz für herausragendes bürgerschaftliches Engagement vergeben. Der Preis steht im Zusammenhang mit dem jährlich stattfindenden „Tag des Ehrenamtes“ am 5. Dezember. Die Preisverleihung findet daher traditionell in der letzten Stadtratssitzung des Jahres im Dezember statt und wird für das Folgejahr vorgenommen. Vorschläge konnten bis zum 1. August 2017 beim Oberbürgermeister eingereicht werden. Maximal fünf Preise können pro Jahr verliehen werden. Aus insgesamt neun Vorschlägen wählten die Stadtratsfraktionen gemeinsam die Preisträger.

Eberhard Ditscher / Rüdiger Blokowski / Klaus Rübestahl / Martina Gruß / Reiner Eckel

Aus den Laudationes auf die Preisträger:

Eberhard Ditscher, geboren 1935, ist seit Juni 1978, und damit seit fast 40 Jahren, als Pilzberater in Zeitz tätig. Er gab Pilzkundeunterricht an der Zeitzer Volkshochschule und sorgte für eine aktive Pilzaufklärung bei jährlich stattfindenden Pilzausstellungen, u.a. im Rathaus. Durch seine ausgezeichnete Expertise sowie durch Veröffentlichungen in den Medien ist er weit über die Stadtgrenzen von Zeitz bekannt. Seitdem immer weniger Pilzberater zur Verfügung stehen, kommen Ratsuchende auch aus weiterer Umgebung zu ihm.

Rüdiger Blokowski, geboren 1961, trat im Jahr 2000 in die Freiwillige Feuerwehr Zeitz ein und war dort als aktives Mitglied im Einsatz. 2004 übernahm er mit einem Kameraden die Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Zeitz und hatte als Jugendwart immer ein offenes Ohr für die Jungen und Mädchen. Seiner Initiative ist es bspw. zu verdanken, dass aus einem alten Gartenhaus auf dem Feuerwehrgelände der „Ausbildungsturm“ errichtet werden konnte. Seit 2012 ist er Kreisjugendwart der Kinder- und Jugendfeuerwehren des Burgenlandkreises. In dieser Funktion koordiniert er die 500 Jugendlichen in den Jugendfeuerwehren, organisiert Fahrten und Zeltlager.

Klaus Rübestahl, geboren 1937, ist seit 16 Jahren ehrenamtlicher Ortsbürgermeister des Ortsteils Würchwitz und setzt sich mit unermüdlichem Engagement für das Wohl der Ortschaft und seiner Bürger ein. Er ist zudem Mitglied im Zeitzer Stadtrat und erhielt 2015 die Ehrenurkunde des Städte- und Gemeindebundes Sachsen-Anhalt. Er ist aktives Mitglied im Kleefestverein. Seit über 50 Jahren engagiert sich Klaus Rübestahl zudem in verschiedenen Sportvereinen und wurde für sein sportliches Engagement 2014 mit der silbernen Ehrennadel des LandesSportBunds ausgezeichnet. Er unterstützt den Würchwitzer Reitverein und den Heimatverein Loitsch City, organisiert jährlich die Weihnachtsfeier der Rentner und half bei den Vorbereitungen zum Festumzug 1050 Jahre Zeitz. Im Dezember 2017 wird Klaus Rübestahl 80 Jahre alt – ein ganz besonderer Anlass, um sein großes Engagement mit dem Ehrenamtspreis der Stadt Zeitz zu würdigen.

Martina Gruß, geboren 1952, ist Gründungsmitglied des 1995 gegründeten Heimatvereins Theißen e.V. und seitdem Vorsitzende des Vereins. Sie hat sich um die Einrichtung und ständige Erweiterung der Heimatstube Theißen verdient gemacht und organisiert alljährlich Ortsteilfeste wie das Frühlingsfest mit Maibaumsetzen, den Martinstag und den Weihnachtsmarkt.

Reiner Eckel, geboren 1953, betreibt seit 2011 die Online-Plattform „ECKEL’s ART – News.Kolumnen.Zeitblicke“, darunter auch das bekannte Zeitz Mag‘ www.zeitzonline.de. In bisher über 1.500 Beiträgen berichtet er kompetent, scharfsinnig und mit sprachlicher Raffinesse über Aktuelles aus der Stadt Zeitz. Er erreicht mit seinen Online-Auftritten – auch über Facebook, Twitter & Co – mit großer Reichweite nicht nur Interessierte aus der Region – nein, sein Online-Magazin wird auch von vielen ehemaligen Zeitzern als Schaufenster in die Stadt gerne und oft gelesen. Reiner Eckel betreibt so in einzigartiger Art und Weise Werbung für die Stadt, ohne reißerisch zu sein, mit einem wachsamen und kritischen Blick, aber immer mit viel Liebe zu der Stadt, in der er lebt. Mit der Kamera bei allen kulturellen Highlights dabei und als MZ-Bürgerreporter auch in der Tagespresse präsent, ist Reiner Eckel zu einer Institution in der regionalen Medienlandschaft geworden und macht sie zugleich mit seiner Berichterstattung differenzierter und vielfältiger.“

Oberbürgermeister Christian Thieme verlas die Laudationes und wandte sich anschließend nochmals an die Preisträger:

„Den diesjährigen Preisträgern möchte ich recht herzlich zu dieser Auszeichnung gratulieren und mich für ihr bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement bedanken. Menschen wie Sie sind für unsere Stadt unheimlich wichtig – viele großartige Angebote und unterstützenswerte Initiativen gäbe es ohne ehrenamtliche Arbeit nicht. Mit Ihrem kostbaren Engagement sind Sie uns allen Vorbild. Vielen Dank!“

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.