aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
SWZ – Wahlomat
SWZ – Wahlomat
Pflug
Großes Interesse an Zeitzer Denkmalen

Großes Interesse an Zeitzer Denkmalen

Tag des offenen Denkmals. Zeitz zieht positive Bilanz 

Highlights: Viele Denkmale I Mälzereifest I Jubiläumsdrucke I Interkulturelle Woche

Zuckerwattige Wolken vor blauem Himmel, Sonne und angenehme Temperaturen – am gestrigen Sonntag zogen viele Menschen durch die Zeitzer Straßen zum Tag des offenen Denkmals. Neben zahlreichen geöffneten denkmalgeschützten Gebäuden wurden dort auch etliche Veranstaltungen geboten (ZeitzOnline kündigte an).

So konnte die Stadt Zeitz heute gegenüber der Presse eine positive Bilanz ziehen: „Die Resonanz war sehr gut“.
Laut der Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist das Ziel des Tags des offenen Denkmals, „die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken.“

Viele Denkmale geöffnet

Genau deshalb öffneten zahlreiche Denkmäler in Zeitz für Interessierte ihre Türen, darunter das Gebäude in der Brüderstraße 18/19, das früher die Deutsche Bank beherbergte. Auch der Betsaal der jüdischen Gemeinde hatte in diesem Jahr erstmalig geöffnet. Besucht und besichtigt werden konnten überdies die Villa Fahr, die Franziskanerklosterkirche, Schloss Moritzburg mit Torhaus, die Michaeliskirche und die Stephanskirche, der Dom St. Peter und Paul, die Lutheridenbibliothek, Kloster Posa, der Steintorturm, der Zeitzer Bahnhof, die Blumenmühle Würchwitz und die Alte Schule in Kayna besichtigt werden.

Das 15. Mälzereifest

Neben Besichtigungen bot das 15. Mälzereifest mit buntem Markttreiben, Ausstellungseröffnungen begleitet von einem musikalischen Programm. Eröffnet wurde das Fest mit einem Bierfassanstich durch Christian Thieme, Oberbürgermeister der Stadt Zeitz, und Thomas Kreil, Vorsitzender der IG „Unterirdisches Zeitz“ e.V.
Führungen, die Kinderbaustelle des CJD Zeitz-Weißenfels und die beliebte Tombola der IG „Unterirdisches Zeitz“ e.V. ergänzten das ganztags gut besuchte Programm.

„1000 & 1050 Jubiläumsdrucke“ im Lebek-Zentrum

Im vollbesetzten Lebek-Zentrum eröffnete Kristin Otto, Leiterin des Museums Schloss Moritzburg, die Ausstellung „1000 & 1050 Jubiläumsdrucke“ . Die Ausstellung zeigt Holzschnitte mit Ansichten vieler geschichtsträchtiger Zeitzer Gebäude, wie dem Rathaus, dem Gewandhaus, der Michaeliskirche, dem Steintorturm, dem Bahnhof
und Schloss Moritzburg. Kinder der Grundschule Elstervorstadt und der Grundschule Stadtmitte hatten sie in der Werkstatt des Lebek-Zentrums zum 1050. Zeitzer Stadtgeburtstag angefertigt.

Insgesamt 39 junge Holzschneider haben unter fachkundiger Anleitung von Ulrike Trummer an der Ausstellung mitgewirkt. Die Arbeiten – oft die ersten eigenen Holzschnitte – sind vielfach von verblüffender Qualität, Frische und Kraft.
In Erinnerung an Johannes Lebek wurde eine Mappe mit ausgewählten Originaldrucken der Kinder in einer limitierten Auflage von zehn Stück herausgegeben. Die Drucke der Kinder werden von Lebeks Drucken zum 1000-jährigen Stadtjubiläum im Rahmen der neuerlichen Ausstellung ergänzt.
Die Laudatio von Ulrike Trummer und ein buntes Programm der Grundschulen Elstervorstadt und Stadtmitte mit Musik, Gedichten und Sketch rundeten die Eröffnung ab. Die Ausstellung „1000 & 1050 Jubiläumsdrucke“ ist Teil der Dauerausstellung „Häuser der Kindheit“ und in dieser Form ein Jahr zu sehen. Der Eintritt in das Museum ermöglicht auch die Besichtigung der Ausstellung im Lebek-Zentrum. Die Ausstellung hat nach Vereinbarung geöffnet.

Fotos: Susanne Janicke, Pressestelle Stadt Zeitz

Vielfalt verbindet – Interkulturelle Wochen

Am 24. September startet bundesweit die Interkulturelle Woche – eine seit 1975 bestehende Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie, die von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen wird. In über 500 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. Auch in Zeitz finden unter dem bundesweiten Motto „Vielfalt verbindet“ vom 8. – 30. September die Interkulturellen Wochen statt.

Zum Start wurde im Rahmen des Gottesdienstes der Landeskirchlichen Gemeinde das Licht der Interkulturellen Wochen im Burgenlandkreis entzündet. Neben Pfarrer Ollrog, wurden die Besucher auch von Conny Müller, Verantwortliche für die Interkulturellen Wochen seitens der Stadt Zeitz, und von Oberbürgermeister Christian Thieme begrüßt und auf das Programm der kommenden Wochen eingestimmt:

08.-13.09., jeweils 20.30 Uhr
„The Picture of the Day“ – Zeitzer Premiere des Dokumentarfilms von Jo-Anne Velin über
den Brandanschlag auf eine geplante Asylbewerber-Unterkunft im April 2015 in Tröglitz
Ort: Brühl Cinema Zeitz
Tickets über das Brühl Cinema Zeitz erhältlich

Dienstag, 12.09.2017, 9.00 Uhr und 10.00 Uhr
„Die Fürchterlichen Fünf“ – Theater und Orgelmusik mit dem MU-TH Musiktheater der
Kulturvilla Kolorit für Kindergärten und Grundschulen
Ort: Dom St. Peter und Paul, Schlossstraße
Anmeldung: Kulturvilla Kolorit, Geußnitzer Str. 10
Tel.: 03441 / 217512 oder 0173 / 3858432

Dienstag, 12.09.2017, 8.00 – 14.00 Uhr
„Tag der offenen Tür“ bei der BBI (Bildungs- und Beratungsinstitut GmbH), Naumburger
Straße 63
Tel.: 03441 / 212380

Dienstag, 12.09.2017, 18.00 Uhr
„Interkulturelle Küche“
Ort: Gemeindezentrum „Michel“
Anmeldung: bis 08.09.2017, beate.jagusch@t-online.de
Kosten: ca. 6,00 €

Mittwoch, 13.09.2017, 14.30 – 17.30 Uhr
„Komm Spiel mit“ – Spielenachmittag
Ort: Altmarkt
Anmeldung: Haus der Jugend, Frau C. Müller
Tel.: 03441 / 212006 oder 0173 / 4716528
E-Mail: Cornelia.Mueller@stadt-zeitz.de

Mittwoch, 13.09.2017, 18.00 – 20.30 Uhr
„Zum Umgang mit rechten Parolen im Alltag“ – Veranstaltungsabend mit „Miteinander“ e.V.
Anmeldung: Haus der Jugend, Frau C. Müller
Tel.: 03441 / 212006 oder 0173 / 4716528
E-Mail: Cornelia.Mueller@stadt-zeitz.de

Donnerstag, 14.09.2017, 9.00 – 11.00 Uhr
„Pinki und ihre Freunde“ – Filmprojekt der AWO und Workshop für Kindergarten und
Grundschule
Ort: Haus der Jugend
Anmeldung: bis 06.09.2017
Ansprechpartner Frau C. Müller, Tel. 03441 / 212006 oder 0173 / 4716528
E-Mail: Cornelia.Mueller@stadt-zeitz.de

Freitag, 15.09.2017, 19.00 Uhr
„Menschen begegnen – Menschen verstehen“ – Jugendabend der Jungen Gemeinde
Ort: Jugendraum, Michaeliskirchhof 11a

Samstag, 16.09.2017, 10.00 – 14.00 Uhr
„Zeitz in Wort und Bild“ – Workshop, Aktionstag von und mit Menschen unserer Stadt
Ort: An der Michaeliskirche
Anmeldung: Haus der Jugend, Frau C. Müller
Tel.: 03441 / 212006 oder 0173 / 4716528
E-Mail: Cornelia.Mueller@stadt-zeitz.de

Botschafter der Interkulturellen Wochen im Burgenlandkreis:
Jugendtheatergruppe „Karambolage“ der Kulturvilla Kolorit mit Performance
„(GEM)EINSAM HOFFEN“
07.09.2017, 10.00 – 12.00 Uhr – Weißenfels
16.09.2017, 10.00 – 14.00 Uhr – Zeitz
20.09.2017, 16.00 – 19.00 Uhr – Naumburg

Wochenende 23.09.2017, 09.00 – 18.00 Uhr; 24.09.2017, 09.00 – 13.00 Uhr
„Ausbildung zum Integrationslotsen“
Ort: Landesleistungszentrum Sachsen-Anhalt (Klinkerhallen), Albrechtstraße 17, Zeitz
Anmeldung: schriftlich an die Geschäftsstelle des Ju-Jitsu Sachsen-Anhalt e.V.:
mail@jjvsa.de

Montag, 25.09.2017, 8.30 – 14.30 Uhr
„Vielfalt verbindet“ – Veranstaltung mit allen Kursteilnehmern und Interessierten
Ort: Volkshochschule Burgenlandkreis, Domherrenstraße

Dienstag, 26.09.2017, 17.00 – 19.00 Uhr
„Nonverbales Theater“ Workshop der Kulturvilla Kolorit
Ort: Probesaal, Altenburger Straße 40
Anmeldung: Kulturvilla Kolorit, Geußnitzer Str. 10
Tel.: 03441 / 217512 oder 0173 / 3858432

Mittwoch, 27.09.2017, 19.00 – 21.00 Uhr
„Theater fördert Vielfalt“
Ort: Probesaal, Altenburger Str. 40
Anmeldung: Kulturvilla Kolorit, Geußnitzer Str. 10
Tel.: 03441 / 217512 oder 0173 / 3858432

Samstag, 30.09.2017, 20.00 Uhr
„Ein Abend mit Salonmusik aus aller Welt“
Ort: Kleiner Rahmen e.V., Freiheit 19
Eintritt frei

Quelle: Pressestelle Stadt Zeitz

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.